AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
27.11.21 - 02:51:32
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Lotus Notes / Domino Sonstiges
| |-+  Tipps und Tricks (Moderatoren: eknori, fritandr, ata)
| | |-+  DominoDefrag
« vorheriges nächstes »
Seiten: 1 2 [3] Nach unten Drucken
Autor Thema: DominoDefrag  (Gelesen 69081 mal)
eknori
@Notes Preisträger
Moderator
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11576


« Antworten #40 am: 29.04.10 - 06:22:43 »

Sollte über IOSTATS messbar sein.
Hierzu auch mal http://blog.nashcom.de/nashcomblog.nsf/dx/new-tools-and-projects.htm beobachten.
Gespeichert
hallo.dirk
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2166

Admin forever ;)


« Antworten #41 am: 29.04.10 - 08:28:07 »

Sollte über IOSTATS messbar sein.
Hierzu auch mal http://blog.nashcom.de/nashcomblog.nsf/dx/new-tools-and-projects.htm beobachten.

Aber am Domino Server die IO's im SAN zu messen bring ihmo nix:
Lokal am Server hätten wir auch die durchschnittliche DiskQueLength, die Disk Read Time und die Disk write Time.
Dazwischen liegen Cache des SAN Controllers und noch mindestens der Cache des Storage...

Diese Werte kann ich auch im SAN direkt abgreifen, damit bin ich näher am IO als am Domino Server. Ich befürchte aber, dass ich den erhöhten IO des Storages aber totzdem noch nicht messen kann...
aber soweit bin ich noch nicht...



Gespeichert

Gruss
Dirk

------------------------------------------------------------
Sametime
Traveler
IQ Suite von Group Technologies
Marvel Client von Panagenda
Blackberry Enterprise
FIRM von HASDL 
BELOS von Bechtle
mobile.profiler (MDM) und traveler.rules von Midpoints
hallo.dirk
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2166

Admin forever ;)


« Antworten #42 am: 04.05.10 - 08:41:34 »

So kleiner Zwischenstatus:
Diese Platten sind mittlerweile dermaßen defragmentiert, dass ich es nicht schaffe diese aufzulösen.
Von 360.000 defragmentierten Blöcken lässt contig immer noch 250.000 übrig. Dies führt dazu, dass ich immer noch Dateien habe, die über 16.000 Fragmente aufweisen.
Für eine Messung unbrauchbares Ergebnis!

Ich fürchte, dass ich nur noch durch umkopieren der Daten einen klaren Status erreichen kann. Da bald ein Hardware tausch ansteht, verschiebe ich die Erhebung der Statistiken um ca 4 Wochen....
« Letzte Änderung: 04.05.10 - 11:40:21 von hallo.dirk » Gespeichert

Gruss
Dirk

------------------------------------------------------------
Sametime
Traveler
IQ Suite von Group Technologies
Marvel Client von Panagenda
Blackberry Enterprise
FIRM von HASDL 
BELOS von Bechtle
mobile.profiler (MDM) und traveler.rules von Midpoints
TRO
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Beiträge: 295


« Antworten #43 am: 04.05.10 - 10:10:11 »

Diese Platten sind mittlerweile dermaßen defragmentiert, dass ich es nicht schaffe diese aufzulösen.
Ja sind die nun fragmentiert oder defragmentiert ?


Thomas
Gespeichert
blizzard
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1183


Admin from hell :-)


« Antworten #44 am: 04.05.10 - 14:54:50 »

na fragementiert, deshalb sind ja auch bis zu 16000 Fragmente auf einem File.
Mach mal mehrmalige durchläufe, dann müsste es auf jedenfall runtergehen.
Gespeichert

Grüße Matthias :-)

***********************************
2 x Ironport C350 im Cluster
2500 8.5.3 User auf Win7 x64
43 8.5.3 Server
250 Blackberry User
50 Traveler User
Sametime 8.5.2
Quickr 8.5.1
Connections 3.0.1
Panagenda ClientManagement
Content Collector MailboxManagement
eDiscovery für Compliance Mailarchivierung
iOffice CTI mit zusätzl. Softphone
**************************************
hallo.dirk
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2166

Admin forever ;)


« Antworten #45 am: 04.05.10 - 15:17:25 »

Ja ja, dieses de am Anfang des Wortes fragmentiert wird doch überbewertet Wink
Habs ja schon korrigiert...

Zitat
Mach mal mehrmalige durchläufe, dann müsste es auf jedenfall runtergehen.

Die ersten beiden contig  Durchläufe haben 24 Stunden gedauert, das kopieren währe bestimmt schneller....
Gespeichert

Gruss
Dirk

------------------------------------------------------------
Sametime
Traveler
IQ Suite von Group Technologies
Marvel Client von Panagenda
Blackberry Enterprise
FIRM von HASDL 
BELOS von Bechtle
mobile.profiler (MDM) und traveler.rules von Midpoints
blizzard
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1183


Admin from hell :-)


« Antworten #46 am: 04.05.10 - 15:37:58 »

ja dauerte bei mir auch lange, aber umso öfters es läuft umso kürzer geht es danach.
Gespeichert

Grüße Matthias :-)

***********************************
2 x Ironport C350 im Cluster
2500 8.5.3 User auf Win7 x64
43 8.5.3 Server
250 Blackberry User
50 Traveler User
Sametime 8.5.2
Quickr 8.5.1
Connections 3.0.1
Panagenda ClientManagement
Content Collector MailboxManagement
eDiscovery für Compliance Mailarchivierung
iOffice CTI mit zusätzl. Softphone
**************************************
hallo.dirk
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2166

Admin forever ;)


« Antworten #47 am: 11.05.10 - 13:20:34 »

So, wir haben nun die Daten auf eine neue Platte kopiert:

Wenn ich den Messungen nun trauen darf (und wir Messen im SAN gegen das Storage, nicht am Domino Server!) hat die die Schreib und Lese Latentzeit von durchschnittlich 11  auf 5 mikro Sekunden verringert.

Bin mir nur nicht Sicher wie aussagekräftig dieser Wert nun ist. Ahnungslos
Ich glaube aber, dass ich zunächst das Contig auch 1x pro Woche laufen lassen werde...
Gespeichert

Gruss
Dirk

------------------------------------------------------------
Sametime
Traveler
IQ Suite von Group Technologies
Marvel Client von Panagenda
Blackberry Enterprise
FIRM von HASDL 
BELOS von Bechtle
mobile.profiler (MDM) und traveler.rules von Midpoints
blizzard
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1183


Admin from hell :-)


« Antworten #48 am: 11.05.10 - 13:40:38 »

mikro oder milli ?
Gespeichert

Grüße Matthias :-)

***********************************
2 x Ironport C350 im Cluster
2500 8.5.3 User auf Win7 x64
43 8.5.3 Server
250 Blackberry User
50 Traveler User
Sametime 8.5.2
Quickr 8.5.1
Connections 3.0.1
Panagenda ClientManagement
Content Collector MailboxManagement
eDiscovery für Compliance Mailarchivierung
iOffice CTI mit zusätzl. Softphone
**************************************
hallo.dirk
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2166

Admin forever ;)


« Antworten #49 am: 11.05.10 - 13:55:53 »

die Einheit is us , dass müssten dann eigentlich mikro sein....
Gespeichert

Gruss
Dirk

------------------------------------------------------------
Sametime
Traveler
IQ Suite von Group Technologies
Marvel Client von Panagenda
Blackberry Enterprise
FIRM von HASDL 
BELOS von Bechtle
mobile.profiler (MDM) und traveler.rules von Midpoints
Steffen
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 172


« Antworten #50 am: 26.07.12 - 11:31:44 »

Hi,

kann mir jemand sagen ob das Tool
1. noch bei jemandem aktuell im Einsatz ist
2. es das Tool (lt open NTF Version 3x) nur noch für 85x gibt und es nicht mehr für Domino 8.02 geeignet ist?

VG
Steffen
Gespeichert
eknori
@Notes Preisträger
Moderator
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11576


« Antworten #51 am: 26.07.12 - 11:38:31 »

Ja, ich habe es im Einsatz.

Bei den versionen musst du zwischen Front end und backend unterscheiden.

Die neue Version kommt mit einem XPages frontend und das läuft nicht unter 8.0.2.
Das addin läuft aber auf allen 8er servern.
Gegebenenfalls musst du die AdminDb so anpassen, daß du über deinen 8.0.2 Client Zugriff auf alle relevanten Teile der Konfiguration ommst.
Gespeichert
J Parlin
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Beiträge: 364


« Antworten #52 am: 26.06.13 - 14:49:58 »

Release 4 ist raus ... wer nutzt es ( bzw. postet einige Erfahrungswerte damit ).

Habe den Thread erst heute entdeckt ... wir habe aktuell Domino Release 8.5.3 FP4 auf 2008 R2 als VM in SAN laufen,
Ich würde das gern mal probieren, da unsere Performance mit 10% DBs teils um 50 GB dann doch schon ganz schön lahmen.

Danke

PS: mit der contig.exe ( woher - liegt wo ... ) komme ich noch nicht ganz klar, aber ich lese die Dokus erstmal und mache mich damit vertraut.
« Letzte Änderung: 26.06.13 - 16:21:33 von J Parlin » Gespeichert
(h)uMan
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1005


Wird schon ...


« Antworten #53 am: 26.06.13 - 19:32:01 »

Hallo,

ich habe gerade bei einem Domino-Server (8.5.4FP4 64bit unter W2008 R2) DominoDefrag auf die Version 4 aktualisiert.
Nutze dabei die DominoDefragAdmin.nsf bzw. die XPage Variante.

Folgende DominoDefrag Optionen sind (erstmal) gesetzt:
DominoDefrag_Directory=
DominoDefrag_MinuteInterval=0
DominoDefrag_Runtime=0
DominoDefrag_FTIndex=1
DominoDefrag_StartPoint=5
DominoDefrag_VerboseLogging=0
DominoDefrag_Compact=1
DominoDefrag_CompactOptions=
DominoDefrag_SummaryEmailAddress=DominoDefragReport
DominoDefrag_SummaryEmailFrom=server@domain.tld
DominoDefrag_TransactionLog=0
DominoDefrag_DAOS=0
DominoDefrag_PerformanceCheck=1
DominoDefrag_FreeSpace=
DominoDefrag_FreeSpaceMaxMB=0
DominoDefrag_OptimizeDataVolume=1
DominoDefrag_OptimizeFiles=0
DominoDefrag_EnterpriseSupport=1
DominoDefrag_ErrorLogging=1
DominoDefrag_CompactStart=10%
DominoDefrag_CreateClusterReplicaStub=0
DominoDefrag_OnlyOOO=0

Das generierte Programdokument enthält:
    Program name: DominoDefrag.exe
    Command line: [ohne]
und natürlich die Schedule Daten.

Läuft heute abend an und (hoffentlich) durch. Schau´n wir mal ...
Gespeichert

Beste Grüße, Uwe
J Parlin
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Beiträge: 364


« Antworten #54 am: 28.06.13 - 11:20:55 »

... und ich hatte vor einigen Wochen das ekelhafte Problem mit den Semaphoren-Meldungen und den Aussetzern am Server gegenüber den Clients.

Hier ein sehr interesanter Artikel von IBM dazu: http://www-10.lotus.com/ldd/dominowiki.nsf/dx/01152009062114PMWEBVDT.htm

Querverweis zu dem Artikel bzw. Problem mit dem "LkMgr End Long Held Lock Dump" >> http://atnotes.de/index.php/topic,54021.0.html
Gespeichert
(h)uMan
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1005


Wird schon ...


« Antworten #55 am: 04.07.13 - 08:51:54 »

DominoDefrag 4.0 läuft so weit.
Leider werden bei mir im Enterprise Modus die DominoDefrag Mails nicht verarbeitet und somit gibt es auch keine Reports etc.

Habe allerdings die DominoDefragAdmin DB auf einen anderen Server liegen als der Home-Server im PersDok der Perosn, mit der die DominoDefragAdmin DB signiert ist.
Der Parameter AMGR_DISABLEEMAILLOOKUP=1 hilft leider auch nicht.
Gespeichert

Beste Grüße, Uwe
J Parlin
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Beiträge: 364


« Antworten #56 am: 30.09.13 - 14:22:35 »

Hallo Kollegen,

ich würde gern das DDefrag 4.1 mal konfigurieren und testen, aber wenn ich von der Serverconsole mal testhalber eine Datei mit DDefrag probieren möchte, bekomme ich folgende Meldung in der Console: ( Screenshots )

Die Dateien liegen dort wo sie sollen, in der Config muß für den Eintrag für das DominoDefrag_Directory m.M. nach als Default auch nichts eingetragen werden.
Ich habe mal einen Ordner angelegt und den Pfad hinterlegt, die Meldung bleibt.
Wer kann mir den entscheidenden Tipp geben ?

Danke

« Letzte Änderung: 09.10.13 - 15:38:48 von J Parlin » Gespeichert
Tannibal
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 239



« Antworten #57 am: 30.09.13 - 16:20:41 »

Wenn mich nicht alles täuscht, ist mit Directory der Pfad zu deinen Datenbanken gemeint. Also wahrscheinlich alles unterhalb von data bzw mit dirlinks verbunden.
(Defaults to root data directory if not specified)
« Letzte Änderung: 30.09.13 - 16:23:55 von Tannibal » Gespeichert

Gruß, Daniel
----------------
14x Domino 9FP10/10FP6
inkl. Traveler , LEI, Sametime, Connections
1,2k Notes-Clients 9/10
J Parlin
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Beiträge: 364


« Antworten #58 am: 01.10.13 - 14:03:20 »

...es schien wohl an einem zu langem Dateipfad zu den Dateien / DBs mit Underlines zu liegen, es funktioniert erstmal der Testlauf per Programmdokument ...

Fortsetzung / Feedback folgt:
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: