AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
21.01.22 - 17:57:10
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Lotus Notes / Domino Sonstiges
| |-+  Projekt Bereich
| | |-+  Help-Desk Applikation !!Help!! (Moderatoren: eknori, Thomas Schulte)
| | | |-+  Help Application demo at Lotusphere
« vorheriges nächstes »
Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9 Nach unten Drucken
Autor Thema: Help Application demo at Lotusphere  (Gelesen 149113 mal)
eknori
@Notes Preisträger
Moderator
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11580


« Antworten #140 am: 10.01.06 - 05:14:53 »

Next steps

Zitat
Nothing gets by you.   We have been working on our domino and BES servers today.     We have success!!     I was able to successfully run most of the services through our BlackBerry runtime connecting to your web services!    Create Ticket, Request by number, request by user, etc.    We will need to adjust the services some to allow for more data to be returned when appropriate.    Next steps:
 
1.   I will send along some screen shots and descriptions so you can visualize the application and process.
2.   Tomorrow I will be speaking with the rest of the team on next steps.    There are a few options for building out the clients:
            1)   Our team builds out the front end using our MDS 4.1 Studio IDE application and your team tweaks the backend web service
            2)   Our team builds front end and takes care of back end tweaks
            3)   Your team takes full ownership and  learns the Studio product and builds out front end
 
If you all are up for the challenge and would like to work on the BlackBerry client side (drag and drop plus very lightweight javascripting), we will support your setup, training and configuration.   
 
Let me know.
 
Cheers,
Jon

ich habe option 1) gewählt ...
« Letzte Änderung: 10.01.06 - 05:21:18 von eknori » Gespeichert
flaite
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 2966


WWW
« Antworten #141 am: 10.01.06 - 07:26:39 »

Ist nicht meine Entscheidung, aber ich verstehs nicht.
1. Sind die Backendservices vom reinen Coding her nicht so viel Arbeit.
2. Kann man von der ihren Meinung sicher was lernen.
3. Wenn der ihre Vorstellungen seltsam sind, kann man immer noch einen weiteren Webservice bauen help_blackberry.wsdl . help_theRealThing.wsdl.
4. Ist für eine Helpdeskanwendung Blackberry ein absolut sinnvoller Client. HELP würde durch dieses Feature imho gewinnen.
5. Er will die ownership dir und Thomas übertragen (nicht so wichtig, aber ok).
6. Ein bischen Blackberry lernen ist sicher auch nicht das dümmste.
7. Der Umfang ist überschaubar.

Ich hab für die nächsten 2.8 Tage keine Zeit. Das gilt auch für den Client. Donnerstag könnte ruhig werden. Freitag auch. Samstag, Sonntag sowieso. Es sei denn es gibt ein wirkliches Problem in einen der Projekte, an denen ich mitarbeite. Die Risiken sind aber eher gering.

Problem ist die Kürze der Zeit bis zur Lotussphere.
Ich wäre für 2) für jede Form der Mitarbeit bereit. Wenn kein anderer das macht, würd ichs auf dieser Seite alleine machen.

Gruß Axel
Gespeichert

Ich stimm nicht mit allen überein, aber mit vielen und sowieso unterhaltsam -> https://www.youtube.com/channel/UCr9qCdqXLm2SU0BIs6d_68Q

---

Aquí no se respeta ni la ley de la selva.
(Hier respektiert man nicht einmal das Gesetz des Dschungels)

Nicanor Parra, San Fabian, Región del Bio Bio, República de Chile
Thomas Schulte
@Notes Preisträger
Moderator
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4388


Ich glaub mich tritt ein Pferd


« Antworten #142 am: 10.01.06 - 07:32:12 »

Ich sehe das genauso wie Axel. Sinnvoll wäre auf jeden Fall Option1 oder 3 wenn wir was über die Schwarzbeere lernen wollen.
Gespeichert

Thomas Schulte

Collaborative Project Portfolio and Project Management Software

"Aber wo wir jetzt einmal soweit gekommen sind, möchte ich noch nicht aufgeben. Versteh mich recht, aufgeben liegt mir irgendwie nicht."

J.R.R.Tolkien Herr der Ringe, Der Schicksalsberg

OpenNTF Project: !!HELP!! !!SYSTEM!!  !!DRIVER!!

Skype: thomasschulte-kulmbach
eknori
@Notes Preisträger
Moderator
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11580


« Antworten #143 am: 10.01.06 - 07:34:38 »

Ich habe gerade ein paar screenshots bekommen, die zeigen, wie der Service für den BB aufbereitet wird und daraus eine application gestrickt wird. Das sieht alles gar nicht soo wild aus.
Allerdings ist die nächste Woche bei mir dermaßen zugeknallt mit Terminen, daß ich mich ein wenig scheue, die komplette Infrastruktur aufzubauen und mich in den MDS Designer einzuarbeiten.
Die Services noch ein wenig an die BB Erfordernisse anzupassen, darin sehe ich kein Problem. das kann ich abends oder vor dem Frühstück erledigen.
Deshalb die Entscheidung für Option 1).

Sollte das auf der LS erfolgreich über die Bühne gehen und RIM uns eine entsprechende Infrastruktur zur Verfügung stellen, werde ich mich auch tiefer mit der Erstellung von BB Applikationen beschäftigen.
Gespeichert
Mark³
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 386


Nordisch by Nature


WWW
« Antworten #144 am: 10.01.06 - 07:46:07 »

ich hatte mir letzte Woche bereits mal das RIM SDK 4.1 runtergeladen (in der Hoffnung, etwas Eclipse-ähnliches zu entdecken) aber leider ist das ganze auf einer anderen IDE aufgebaut. Funzt sicher alles ähnlich, aber da konnte ich mich auch nicht so schnell zurechtfinden als dass ich da mal eben ein Frontend stricken könnte. Außerdem ist die ruhige Zeit jetzt leider vorbei...
Aber wenn das Projekt hier auch nach der LS weiterverfolgt wird bleibe ich auf jeden Fall am Ball, es gibt ja auch für Eclipse eine MicroEdition IDE vielleicht kann man die auch für RIM nehmen. Außderdem werden in Zukunft sicher mehr Leute mit Handhelds auf Notes-DBs zugreifen wollen...
Gespeichert

sagt Mark.



slowfood.de
eknori
@Notes Preisträger
Moderator
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11580


« Antworten #145 am: 10.01.06 - 07:51:52 »

die Oberfläche des MDS Studios sieht eigentlich recht intuitiv aus. Hat ein bisschen was von Visual Basic...

Ach ja, im letzten Podcast von Taking Notes wurde das Projekt auch erwähnt ( 38. Minute )  Cheesy
« Letzte Änderung: 10.01.06 - 07:54:46 von eknori » Gespeichert
flaite
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 2966


WWW
« Antworten #146 am: 10.01.06 - 07:53:40 »

@Axel:

Danke für die Anleitung; damit habe ich es geschafft, den Client zu installieren. Der Code sieht recht gut strukturiert aus, auch wenn ich noch nicht alles verstehe ...

Das Design des Clients ist darauf ausgerichtet, auch in größeren Anwendungen nicht den Überblick zu verlieren. Das macht dies für diese kleine Anwendung auf den ersten Blick unübersichtlicher. Ich hole mir die Anregungen wie gesagt aus einem hochgelobten, kürzlich erschienenen Buch. Da ich mit Swing selbst nicht so wahnsinnig viel Erfahrung habe, ist es auch für mich nicht einfach.   
Gespeichert

Ich stimm nicht mit allen überein, aber mit vielen und sowieso unterhaltsam -> https://www.youtube.com/channel/UCr9qCdqXLm2SU0BIs6d_68Q

---

Aquí no se respeta ni la ley de la selva.
(Hier respektiert man nicht einmal das Gesetz des Dschungels)

Nicanor Parra, San Fabian, Región del Bio Bio, República de Chile
Mark³
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 386


Nordisch by Nature


WWW
« Antworten #147 am: 10.01.06 - 07:57:19 »

das MDS Studio habe ich nicht, sondern das Java Development Kit inkl. Simulatoren für Mailserver, Enterprise Server und Devices. Das MDS Studio scheint geringere Kompetenz zu verlangen (nur Skriptsprache) aber kostet dafür...
Bei Lotus Workplace soll es doch auch einen Entwicklungsaclient geben, wo die Programmierer dann nur die Events per JavaScript programmieren, damit nicht jeder Java nutzen muss. So machen die es wohl auch...
« Letzte Änderung: 10.01.06 - 08:08:33 von mt69clp » Gespeichert

sagt Mark.



slowfood.de
flaite
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 2966


WWW
« Antworten #148 am: 10.01.06 - 08:01:37 »

Mark hat per Email gemeldet, dass meine Java-Eclipse Client Klassen nicht hinter einer authentifizierenden Firmen-Firewall funktionieren.
Die Webservices Klassen (package *.ws) werden ja von WTP 1.0 aus dem .wsdl generiert. Ich hab bisher noch nicht rausgefunden, wo man da was für Firewall einstellen kann.
Die generierten Klassen verwenden wiederum jakarta axis 1.0 als Webservice Libraries. Da muss es auf jeden Fall etwas für geben. Zur Not schreibt man also in die generierten Klassen. Eclipse hat btw. verschiedene newsgroups, die man sich in den Newsreader laden kann. Muß aber jetzt den Zug erreichen.

Gruß Axel
Gespeichert

Ich stimm nicht mit allen überein, aber mit vielen und sowieso unterhaltsam -> https://www.youtube.com/channel/UCr9qCdqXLm2SU0BIs6d_68Q

---

Aquí no se respeta ni la ley de la selva.
(Hier respektiert man nicht einmal das Gesetz des Dschungels)

Nicanor Parra, San Fabian, Región del Bio Bio, República de Chile
Mark³
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 386


Nordisch by Nature


WWW
« Antworten #149 am: 10.01.06 - 08:14:25 »

leider komme ich mit dem Webserivce und Firewall momentan nicht weiter, da der Wizard in meinem WTP 1.0 zur Generierung eines Webservice Clients nicht läuft. Ich kann keinen Client Proxy Type wählen (die Liste ist leer), daher läuft der Wizard nicht weiter. Sonst würde der Wizard sicher meinen eingestellten Proxy zur Überwindung der Firewall mit einbauen...
Gespeichert

sagt Mark.



slowfood.de
flaite
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 2966


WWW
« Antworten #150 am: 10.01.06 - 12:16:51 »

Versuch mal Install Webservice Client on Server wegzuklicken.
Hat er im Screen davor die wsdl genommen?
Gespeichert

Ich stimm nicht mit allen überein, aber mit vielen und sowieso unterhaltsam -> https://www.youtube.com/channel/UCr9qCdqXLm2SU0BIs6d_68Q

---

Aquí no se respeta ni la ley de la selva.
(Hier respektiert man nicht einmal das Gesetz des Dschungels)

Nicanor Parra, San Fabian, Región del Bio Bio, República de Chile
Mark³
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 386


Nordisch by Nature


WWW
« Antworten #151 am: 10.01.06 - 13:25:42 »

vielleicht muss ich vorher Tomcat installieren?? Ich probier das mal
Gut zu wissen. Man muss TomCat lokal installiert haben, um den Wizard zu nutzen (und um dort die Nutzung des lokalen TomCats abzuwählen)
« Letzte Änderung: 10.01.06 - 13:31:25 von mt69clp » Gespeichert

sagt Mark.



slowfood.de
flaite
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 2966


WWW
« Antworten #152 am: 10.01.06 - 14:47:47 »

vielleicht muss ich vorher Tomcat installieren?? Ich probier das mal
Gut zu wissen. Man muss TomCat lokal installiert haben, um den Wizard zu nutzen (und um dort die Nutzung des lokalen TomCats abzuwählen)
Das hab ich auch mal geglaubt, mittlerweile nicht mehr. Bin mir aber nicht sicher.

Bzgl. dieser Firewall Geschichte scheinen die WTP Leute grob fahrlässig zu sein.
http://dev.eclipse.org/newslists/news.eclipse.webtools/msg01573.html
(inklusive Follow ups). Es scheint wirklich keine Lösung zu existieren.
Werd da mal in der newsgroup nachbohren, wohne aber bis morgen im Hotel in einer Pension und hab keinen Zugriff auf den Newsreader. Du kannst dich bei Eclipse.org für den newsserver anmelden. Ist nur fraglich, ob das in deinem Firmennetzwerk geht.

Hier wird gesagt, dass es hinter einem authentifizierenden Proxy funktioniert (nix anderes als was wir hier als firewall bezeichnen)->
http://dev.eclipse.org/newslists/news.eclipse.webtools/msg06111.html

oder:
Zitat
Abhijit,
in case you have not tried it yet, the Internet Preferences page (Window ->
Preferences -> Internet) may be of help. You can use this preference page to
configure the Eclipse JRE to tunnel thru an HTTP proxy firewall.

Cheers - CB.

Gruß Axel

« Letzte Änderung: 10.01.06 - 14:57:48 von kennwort » Gespeichert

Ich stimm nicht mit allen überein, aber mit vielen und sowieso unterhaltsam -> https://www.youtube.com/channel/UCr9qCdqXLm2SU0BIs6d_68Q

---

Aquí no se respeta ni la ley de la selva.
(Hier respektiert man nicht einmal das Gesetz des Dschungels)

Nicanor Parra, San Fabian, Región del Bio Bio, República de Chile
Mark³
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 386


Nordisch by Nature


WWW
« Antworten #153 am: 10.01.06 - 16:02:53 »

bin momentan dabei, meinen RCP von CORBA auf WebService umzustellen mit dem WsTicketProxy, ist ganz schön hakelig. Nun bin ich aber wieder beim Firewall-Problem hängengeblieben.
Komisch dass der WebService-Explorer einwandfrei die eingestellte Firewall aus den Preferences von Eclipse akzeptiert, ich dies aber nicht dem generierten Webservice Client mitteilen kann ;-(
Ich werd mal eine News Links verfolgen...
Gespeichert

sagt Mark.



slowfood.de
Mark³
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 386


Nordisch by Nature


WWW
« Antworten #154 am: 10.01.06 - 16:30:48 »

verdammte schxxxe, es geht!

Des Rätsels Lösung war wie immer einfach, wenn man sie kennt:

http://wiki.apache.org/ws/FrontPage/Axis/AxisProxy

Ich habe meinen Proxy nun explizit gesetzt, und zwar hier (ist sicher noch nicht der ideale Ort dafür)

Code:
public DominoSoapBindingStub(java.net.URL endpointURL,
javax.xml.rpc.Service service) throws org.apache.axis.AxisFault {

this(service);
super.cachedEndpoint = endpointURL;
// manual proxy
System.setProperty("http.proxyHost", "meinproxy.server");
System.setProperty("http.proxyPort", "1234");
// end proxy
}

Gespeichert

sagt Mark.



slowfood.de
Mark³
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 386


Nordisch by Nature


WWW
« Antworten #155 am: 10.01.06 - 16:44:12 »

so, nun klappen auch die Details. Habe die TreeNodes erweitert um TicketNode und TicketCollectionNode...

Gespeichert

sagt Mark.



slowfood.de
flaite
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 2966


WWW
« Antworten #156 am: 10.01.06 - 17:29:09 »

verdammte schxxxe, es geht!

Des Rätsels Lösung war wie immer einfach, wenn man sie kennt:

Ich habe meinen Proxy nun explizit gesetzt, und zwar hier (ist sicher noch nicht der ideale Ort dafür)

Ich find das ziemlich ehrlichgesagt ziemlich bescheiden, dass man es offensichtlich nicht im Wizzard von Eclipse RTP 1.0 setzen kann. Grundsätzlichkeiten wie authentifizierende Proxies sollten wirklich berücksichtigt werden. Ort? Vermutlich die Daten in eine .properties-Datei in das Projekt tun?

Ansonsten sieht das sehr gut aus was du machst. V.a. auch schnell.
Gruß Axel 
Gespeichert

Ich stimm nicht mit allen überein, aber mit vielen und sowieso unterhaltsam -> https://www.youtube.com/channel/UCr9qCdqXLm2SU0BIs6d_68Q

---

Aquí no se respeta ni la ley de la selva.
(Hier respektiert man nicht einmal das Gesetz des Dschungels)

Nicanor Parra, San Fabian, Región del Bio Bio, República de Chile
eknori
@Notes Preisträger
Moderator
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11580


« Antworten #157 am: 10.01.06 - 17:45:10 »

hier noch eine neue Nachricht von Jon:

Zitat
Ulrich, update from our team meeting.    We are going to use the Help app in at least two of our hands-on training sessions at Lotusphere on Sunday and Monday.   We have another presentation session on Wed where it may get highlighted.   We have several booths on the showcase floor that will be demoing apps, and the App may make the these booth pods as well.   I will give you materials from the training sessions, including the training guide and MDS Studio project files, that you can throw up on openntf if you like.

@Mark: schöne Arbeit !
Gespeichert
Mark³
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 386


Nordisch by Nature


WWW
« Antworten #158 am: 11.01.06 - 09:58:08 »

so ich bin erstmal durch damit. Falls irgendwo tiefergehendes Interesse hieran besteht sagt mir einfach Bescheid, dann würde ich noch weiter in den RCP-Dschungel vordringen.
Das Prinzip ist verstanden, die Integration eines beliebigen WebService in einen Eclipse RCP gezeigt. Angehängt noch ein Bild vom letzten Stand und der Sourcecode (den kann man nicht so ohne weiteres nutzen aber wer schon mal ein RCP erstellt hat (siehe Demos in Eclipse) der sieht auf Anhieb was wohin gehört.)
 Der Export als Produkt geht eigentlich automatisch per Wizard aber wie immer gibt es irgendwelche doppelten Pfadeinträge (von Axis) bei mir. Wenn ich das dann rausnehme dann findet er die Axis-Klassen gar nicht mehr usw. Die Wizards in Eclipse sind also recht gut, aber sobald etwas nicht läuft muss man doch wissen wie die Technik hinter der Fassade läuft (wildes Manipulieren von .properties, .product, plugin.xml etc)
In meiner Demo werden nur die Calls dargestellt. Das Erstellen von Calls ist aber sehr einfach zu integrieren, einfach eine neue View mit ein paar Feldern drauf und ein Knopf der CREATETICKET() vom WebserviceProxy aufruft.
Gespeichert

sagt Mark.



slowfood.de
flaite
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 2966


WWW
« Antworten #159 am: 11.01.06 - 10:07:03 »

per Wizard aber wie immer gibt es irgendwelche doppelten Pfadeinträge (von Axis) bei mir.
Die entsprechenden jars in das lib Verzeichnis des Projekts kopieren und in der Konfiguration des Projekts die Libs von da ziehen. Zur Zeit wird bei den axis - libs auf Libraries innerhalb des plug-in Verzeichnisses von WTP 1.0 verwiesen (guck dir .classpath an. Dann wird das klar).

Gruß Axel
Gespeichert

Ich stimm nicht mit allen überein, aber mit vielen und sowieso unterhaltsam -> https://www.youtube.com/channel/UCr9qCdqXLm2SU0BIs6d_68Q

---

Aquí no se respeta ni la ley de la selva.
(Hier respektiert man nicht einmal das Gesetz des Dschungels)

Nicanor Parra, San Fabian, Región del Bio Bio, República de Chile
Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9 Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: