AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
21.01.22 - 06:19:29
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Domino 9 und frühere Versionen
| |-+  ND7: Entwicklung (Moderatoren: eknori, koehlerbv)
| | |-+  Domino Webservices: Was ist das?
« vorheriges nächstes »
Seiten: 1 2 [3] Nach unten Drucken
Autor Thema: Domino Webservices: Was ist das?  (Gelesen 54678 mal)
flaite
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 2966


WWW
« Antworten #40 am: 02.12.05 - 14:21:11 »

Buntes Klicki-Klacki im XP-Style (das meine ich nicht negativ  Azn )
ich wirklich auch nicht.

Zitat
wenn ich damit nun deinen Demo-Webservice von Domino anbinden könnte (fragt sich nur, woran, hab mich leider noch nicht so eingelesen) dann wäre das schon ein schönes Beispiel, wie man Webservices nutzen kann ohne kryptisch zu werden...
Ich tippe: Die wsdl-Datei irgendwie in die Bpel einbinden.
Wobei: Selbst wenn ich mittlerweile immer dollere Tools habe, heisst das nicht, dass der Job an sich weniger kryptisch wird. Es verschiebt sich nur eben auf eine andere Abstraktionsebene. Und um das dann manageble & ausreichend performant (um mal 2 Sachen zu nennen) zu halten, braucht man eben die entsprechenden fachlichen Hintergründe mit der entsprechenden Fachsprache und das ist dann wieder kryptisch. 

SOA ist bestimmt nicht einfach.
Ich kann aber mal versuchen, was man mit diesem Oracle-Tool anstellen kann.

Gruß Axel
Gespeichert

Ich stimm nicht mit allen überein, aber mit vielen und sowieso unterhaltsam -> https://www.youtube.com/channel/UCr9qCdqXLm2SU0BIs6d_68Q

---

Aquí no se respeta ni la ley de la selva.
(Hier respektiert man nicht einmal das Gesetz des Dschungels)

Nicanor Parra, San Fabian, Región del Bio Bio, República de Chile
Mark³
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 386


Nordisch by Nature


WWW
« Antworten #41 am: 02.12.05 - 14:32:04 »

es gibt hier 2 Pfade zur Weisheit:

1. Erst mal alle Grundlagen und Begriffe lernen, selber WSDL-Files im Texteditor erstellen etc. und dann eine komplexe Anwendung bauen

2. Erstmal Klickern mit hübscher Oberfläche bis irgendwas läuft und dann schrittweise in die Technologie einsteigen und Details verstehen

Da ich hauptberuflich kein SOA-Entwickler bin gehe ich lieber den 2. Schritt, daher benötigt man erst mal schnell ein Erfolgserlebnis (ich klicke irgendwelche Sachen und plötzlich bekomme ich die Hauptstadt von Chile angezeigt).

Bei Notes/Domino gehen die meisten wohl auch diesen Weg. Erstmal schnell ne Maske erstellen und @Command([Save]), fertig ist die Anwendung. Danach LS entdecken, auch noch OLE und ActiveX, JS und XML, Java, LSX und C usw.)
Gespeichert

sagt Mark.



slowfood.de
flaite
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 2966


WWW
« Antworten #42 am: 02.12.05 - 18:12:03 »

...oder man macht beides irgendwie parallel.
Alles was ich sage ist, dass man irgendwann xml (inkl. namespaces) und wsdl verstehen muß, um das wirklich beherrschen zu können.
Ich fang sowas auch immer mit Beispielen an.
Also ich probier das mal aus mit diesem Oracle-plugin.
Und ich glaub, dass wir da nicht andere Meinungen haben.
Das Architektur-blabla gehört einfach dazu. Und ich lese sowas wie Thomas Erl auch mit so Gefühlen wie "hätte man das nicht einfacher ausdrücken können". "stand das nicht schon auf Seite 57"  Grin
Aber es macht Sinn.
Gespeichert

Ich stimm nicht mit allen überein, aber mit vielen und sowieso unterhaltsam -> https://www.youtube.com/channel/UCr9qCdqXLm2SU0BIs6d_68Q

---

Aquí no se respeta ni la ley de la selva.
(Hier respektiert man nicht einmal das Gesetz des Dschungels)

Nicanor Parra, San Fabian, Región del Bio Bio, República de Chile
flaite
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 2966


WWW
« Antworten #43 am: 02.12.05 - 22:03:56 »

Ich mach erst mal low-level weiter und versuche mich an einem doc-literal Webservice (werden xml Dokumente ausgetauscht).
Der Punkt ist einfach, dass man für dieses modische Zeugs xml einfach im Griff haben muss.
Das gleiche gilt für Ajax.
Xml bietet die Möglichkeit größere, strukturierte (d.h. baumartige) Daten zwischen den beiden remote Endpunkten hin und her zu schicken.
Hier ist ein einfaches Beispiel, das zumindest als Antwort xml erhält, obwohl immer noch rpc.
Ausserdem wird das xml nicht weiterverarbeitet, sondern einfach in ein Feld geklatscht.
Kann ich mich ja mal dran versuchen.
http://www.qtzar.com/blogs/qtzar.nsf/d6plinks/DLYH-6HXUJC
Einfach Datenbank direkt ins Domino-Server-Data runterladen.
Unterzeichnen.
Funktioniert auch unter Notes. Dauert ein bischen.

Es benutzt für die Client Seite Java. Eine Library von Julian Robinchaux. Im Beispiel sind nur die .class. Hier gibts auch den Source: 
http://www.nsftools.com/tools/jurst.htm
Weiss nicht, ob solche Vereinfachungen (wie diese Library) wirklich Sinn machen. Aber nett.

Jedenfalls werde ich mich da mal um die Weiterverarbeitung des einkommenden xmls kümmern.
Ruft einen experimentellen Service der FED auf, der gehandelte Wechselkurse zurückgibt. (keine Ahnung was noon rates sind).
http://www.newyorkfed.org/markets/pilotfx.html

Axel

« Letzte Änderung: 03.12.05 - 01:14:29 von kennwort » Gespeichert

Ich stimm nicht mit allen überein, aber mit vielen und sowieso unterhaltsam -> https://www.youtube.com/channel/UCr9qCdqXLm2SU0BIs6d_68Q

---

Aquí no se respeta ni la ley de la selva.
(Hier respektiert man nicht einmal das Gesetz des Dschungels)

Nicanor Parra, San Fabian, Región del Bio Bio, República de Chile
flaite
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 2966


WWW
« Antworten #44 am: 03.12.05 - 20:41:53 »

Komm ich jetzt auch nicht zu.
Du kannst das ja mal machen mit dem Oracle BPEL Eclipse plug-in  Wink
Ich amüsiere mich mit Doppel-Zertifizierung R6 (viel Zeit ist ja nicht mehr).
Und was die da alles Fragen können....
Hätte das besser ein bischen zeitiger gemacht.
Das xml Zeugs in Domino interessiert mich jetzt jedenfalls wegen Webservices, Ajax und auch so für mich versöhnliche Dinge wie das hier http://www-128.ibm.com/developerworks/lotus/library/jrs168-application/
--> Integration von Domino Daten in Jetspeed (openSource Portal Server). Stark dxl basiert. Ist auch keine schlechte Idee, Domino als eine Art xml-Datenbank zu nutzen.
Gespeichert

Ich stimm nicht mit allen überein, aber mit vielen und sowieso unterhaltsam -> https://www.youtube.com/channel/UCr9qCdqXLm2SU0BIs6d_68Q

---

Aquí no se respeta ni la ley de la selva.
(Hier respektiert man nicht einmal das Gesetz des Dschungels)

Nicanor Parra, San Fabian, Región del Bio Bio, República de Chile
flaite
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 2966


WWW
« Antworten #45 am: 05.12.05 - 19:33:00 »

http://www.crossedconnections.org/w/?p=51#more-51
Gespeichert

Ich stimm nicht mit allen überein, aber mit vielen und sowieso unterhaltsam -> https://www.youtube.com/channel/UCr9qCdqXLm2SU0BIs6d_68Q

---

Aquí no se respeta ni la ley de la selva.
(Hier respektiert man nicht einmal das Gesetz des Dschungels)

Nicanor Parra, San Fabian, Región del Bio Bio, República de Chile
flaite
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 2966


WWW
« Antworten #46 am: 08.12.05 - 13:46:32 »

Garry Devendorf (beschäftigt sich mit der Integration von .NET mit Domino) erstellt eine Reihe von web-videos:
http://blog.advisor.com/blog/garydev.nsf/plinks/GDEF-6JV3DA
Das wird offenbar sehr Webservice-lastig.
« Letzte Änderung: 08.12.05 - 13:49:39 von kennwort » Gespeichert

Ich stimm nicht mit allen überein, aber mit vielen und sowieso unterhaltsam -> https://www.youtube.com/channel/UCr9qCdqXLm2SU0BIs6d_68Q

---

Aquí no se respeta ni la ley de la selva.
(Hier respektiert man nicht einmal das Gesetz des Dschungels)

Nicanor Parra, San Fabian, Región del Bio Bio, República de Chile
eknori
@Notes Preisträger
Moderator
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11580


« Antworten #47 am: 23.12.05 - 14:47:50 »

Zitat
und dort kann man Tomcat eintragen

was muss denn da eingetragen werden ? Ick klicke mich hier schon seit 10 Minuten durch die Files des Tomcat 5 Verzeichnisses, aber der Next Button bleibt grau  Huh[/s]

Wer gucken kann ... Es gibt kein Next mehr, nur noch Finish  Cry Azn
« Letzte Änderung: 23.12.05 - 14:50:08 von eknori » Gespeichert
eknori
@Notes Preisträger
Moderator
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11580


« Antworten #48 am: 23.12.05 - 17:22:24 »

Zitat
Einfach das wsdl reinimportieren.

Wie ?? File - Import ?? und dann ?
Gespeichert
eknori
@Notes Preisträger
Moderator
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11580


« Antworten #49 am: 23.12.05 - 17:35:06 »

Hab das WSDL file einfach mal in eclipse geladen; macht optisch echt was her. Sehr übersichtlich  Afro

Aber ich kriege das nicht in den Web Service Explorer importiert ( bin einfach zu dumm zum zum ... )
Gespeichert
eknori
@Notes Preisträger
Moderator
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11580


« Antworten #50 am: 23.12.05 - 17:48:13 »

und wieder mal kann ich nur sagen, daß es unbedingt erforderlich ist, sich alle screenshots anzusehen, die Axel hier gepostet hat. Dann kann man viele Rückfragen vermeiden und kommt zum Erfolg  Cry

Man muss natürlich auch an der richtigen Stelle suchen ...

Gespeichert
flaite
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 2966


WWW
« Antworten #51 am: 01.01.06 - 14:29:31 »

Webservices auf Lotussphere: http://www.lotusdigerati.com/blog/robblog.nsf/d6plinks/RNOK-6KJUAG
Gespeichert

Ich stimm nicht mit allen überein, aber mit vielen und sowieso unterhaltsam -> https://www.youtube.com/channel/UCr9qCdqXLm2SU0BIs6d_68Q

---

Aquí no se respeta ni la ley de la selva.
(Hier respektiert man nicht einmal das Gesetz des Dschungels)

Nicanor Parra, San Fabian, Región del Bio Bio, República de Chile
eknori
@Notes Preisträger
Moderator
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11580


« Antworten #52 am: 01.01.06 - 16:58:50 »

Tja, das würde ich mir ja gerne einmal anhören/ -sehen. Was wohl der

7. At least one surprise client!

ist ??
Gespeichert
hupfi
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 73


« Antworten #53 am: 26.08.08 - 11:16:01 »

Hallo Leute,

ich hätte da mal eine Frage an euch. Evtl weiß es ja Axel  Grin

Wie werden WebServiceanfragen über SOAP Verarbeitet? Also ich meine
wenn mehrere Anfragen an einen WebService gleichzeitig kommen. Werden diese
nacheinander oder zeitgleich verarbeitet?



Gruß Hupfi
Gespeichert
flaite
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 2966


WWW
« Antworten #54 am: 26.08.08 - 15:24:04 »

Ehrlichgesagt weiss ich das nicht. Allerdings tendiere ich zu der Meinung, dass die Requests sequentiell also nicht multithreaded verarbeitet werden.
Bei nicht übermässiger Last ist sequentiell allerdings möglicherweise ausreichend.
Ironischerweise hab ich mit Domino zwar 3 Webservice Projekte durchgeführt, allerdings war Domino dabei jedesmal Consumer (Client) und nicht Producer (Service). Auf Java Application-Servern ist die Verarbeitung auf jeden Fall multithreaded.
« Letzte Änderung: 26.08.08 - 15:29:59 von Axel Janssen » Gespeichert

Ich stimm nicht mit allen überein, aber mit vielen und sowieso unterhaltsam -> https://www.youtube.com/channel/UCr9qCdqXLm2SU0BIs6d_68Q

---

Aquí no se respeta ni la ley de la selva.
(Hier respektiert man nicht einmal das Gesetz des Dschungels)

Nicanor Parra, San Fabian, Región del Bio Bio, República de Chile
hupfi
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 73


« Antworten #55 am: 27.08.08 - 09:17:11 »

Schon mal danke für deine Antwort Axel.

Ich habe jedoch ein Projekt wo der Domino sowohl Consumer als auch als Producer ist.

Wir haben ein Portal erstellt bei dem sich User durch Eingabe von Loginname und Passwort anmelden können. Auf der Seite der Anzeige steht ein Server auf dem PHP Scripte laufen.
Somit dient der Webseervie einmal als Consumer (Neuanmeldung eines Benutzers/Schreiben der Daten) aber auch als Producer (Auslesen der Benuzterdaten).

Deshalb meine Frage: Ist es möglich über LotusScript einen Webservice so zu programmieren, dass die Verarbeitung multithread ist? Gibt es irgendeine Doku hierfür?

Dies ist vor allem dann wichtig, wenn sich mehrere User gleichzeitig anmelden oder gleichzeitig Daten schreiben.
« Letzte Änderung: 27.08.08 - 13:41:50 von hupfi » Gespeichert
flaite
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 2966


WWW
« Antworten #56 am: 27.08.08 - 09:30:17 »

Hi,

das Problem ist, dass Notes 7 überhaupt keinen WS-Consumer bereitstellt. Ich hab dafür mein eigenes Java Framework, das ich wenn ich Zeit habe und die Geschäftsführung zustimmt mal bloggen werde.

Ich tendiere zu der Meinung, dass du dieses Multithreaded Ding überschätzt. Auch sequentielle Webservices erlauben mehreren Usern gleichzeitig einen Zugriff. So SOA Anwendungen sind - wie Webanwendungen - eigentlich stateless. D.h. zwischen den einzelnen Requests gibts keine Verbindung zwischen Consumer und Producer. 
Multithreading gibt nur Performance Vorteile bei hoher Last. "Hohe Last" hängt von der konkreten Anwendung ab.
Der Endpunkt meiner Consumer bestand immer in serverseitigen Agenten. AFAIK laufen Agenten parallel, wenn du mehrere Agentenmanager laufen hast. Möglicherweise laufen serverseitige Domino Webservice Producer auch über die Agentenmanager. Bin mir da aber nicht so sicher.
In meinen Anwendungsfällen gabs immer nur eine Userpopulation von genau 1. Ein periodisch laufender Webservice holte sich über Webservice Daten aus SAP Workflow, Factiva Business Service oder Tomcat.
Wie hoch ist denn deine erwartete Userpopulation, die den Dienst wirklich parallel nutzen wollen?
Gespeichert

Ich stimm nicht mit allen überein, aber mit vielen und sowieso unterhaltsam -> https://www.youtube.com/channel/UCr9qCdqXLm2SU0BIs6d_68Q

---

Aquí no se respeta ni la ley de la selva.
(Hier respektiert man nicht einmal das Gesetz des Dschungels)

Nicanor Parra, San Fabian, Región del Bio Bio, República de Chile
hupfi
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 73


« Antworten #57 am: 27.08.08 - 09:47:17 »

Die genaue Userpopulation kann (noch) nicht geschätzt werden.
Es handelt sich hierbei um ein Bewerberportal und es ist zu erkennen, das die
Zugriffszahlen steigen.

Es kann schon sein, dass ich Multithread überschätze. Weißt du eventuell ob
uns die Multithread-Sache eine erkennbare Beschleunigung bringt?
Gespeichert
flaite
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 2966


WWW
« Antworten #58 am: 27.08.08 - 10:20:05 »

Auf einem Bewerberportal sind glaub ich nicht so viele Leute gleichzeitig (hängt natürlich von der Organisation ab).
Wichtig ist, dass sie tatsächlich gleichzeitig mit dem Server kommunizieren.
Wenn User 1 eine Ressource vom Bewerberportal anfordert und User 2 bis 10 eine Webseite im Portal lesen oder 1 Formular ausfüllen, dann ist nur User 1 aktiv.
Multithreading bringt genau dann etwas, wenn die Userpopulation für sequentielle Verarbeitung zu klein wird. Wann dieser Punkt erreicht ist, kann man nicht sagen, wenn du die erwarteten Userpopulationen nicht kennst. Und dann hängt es auch noch von der Anwendung selbst ab.
Ich würde tendieren sowas in Tomcat oder einem Java Application Server zu machen. Das heisst aber nicht, dass es mit Domino nicht ginge.
Wir haben z.B. große SOA Projekte, in denen Websphere Process Server eingesetzt wird. Das Teil hat einen massiven Performance-Overhead gegenüber Websphere Message Broker. Mit Process Server muss man aber deutlich weniger programmieren. Für bestimmte Anwendungsfälle ist Process Server die bessere Lösung. Wenn ihr keine Java Skills habt, ist ein Webservice Projekt vielleicht die bessere Lösung. Und wie gesagt: Aussagen über die erwartete Skallierbarkeit auf Userpopulationen ist komplex und hängt nicht nur von MultiThreaded oder nicht ab.
Gespeichert

Ich stimm nicht mit allen überein, aber mit vielen und sowieso unterhaltsam -> https://www.youtube.com/channel/UCr9qCdqXLm2SU0BIs6d_68Q

---

Aquí no se respeta ni la ley de la selva.
(Hier respektiert man nicht einmal das Gesetz des Dschungels)

Nicanor Parra, San Fabian, Región del Bio Bio, República de Chile
hupfi
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 73


« Antworten #59 am: 27.08.08 - 12:11:50 »

Danke Axel für deine überaus braubaren Informationen.

Ich werde dies jetzt mal so weiter geben. Falls ich noch Infos
benötige melde ich mich wieder.  Grin Grin

Vielen Dank und Gruß
hupfi
« Letzte Änderung: 27.08.08 - 13:41:24 von hupfi » Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: