AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
10.04.20 - 07:22:07
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Domino 8 und frühere Versionen
| |-+  ND7: Administration & Userprobleme (Moderatoren: eknori, koehlerbv, m3)
| | |-+  Upgrade auf Domino 7
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 Nach unten Drucken
Umfrage
Frage: Wann wirst du voraussichtlich auf Domino 7 upgraden?
Hab ich schon gemacht.
Sobald 7.0 draussen ist
Sobald 7.1 draussen ist
Irgendwann später
Ich migriere zu Workplace
Nie

Autor Thema: Upgrade auf Domino 7  (Gelesen 9560 mal)
Mark³
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 386


Nordisch by Nature


WWW
« am: 30.08.05 - 10:24:55 »

@Admins: Uuups, falsche Kategorie. War so leer, bitte verschieben nach Administration...
« Letzte Änderung: 30.08.05 - 10:26:26 von mt69clp » Gespeichert

sagt Mark.



slowfood.de
Driri
Gast
« Antworten #1 am: 30.08.05 - 10:46:15 »

Tjo, ääh, wir hampeln hier immer noch mit der Migration nach 6.5 rum, als denke ich mal, daß eine Migration nach 7 nicht allzu schnell passieren wird. Zumal ich x.0er Versionen eh nicht traue  Wink
Gespeichert
hallo.dirk
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2166

Admin forever ;)


« Antworten #2 am: 31.08.05 - 09:17:40 »

Da wir 6.x ausgelassen haben, ist die Mirgation für Januar geplant......ich bin gespannt
Gespeichert

Gruss
Dirk

------------------------------------------------------------
Sametime
Traveler
IQ Suite von Group Technologies
Marvel Client von Panagenda
Blackberry Enterprise
FIRM von HASDL 
BELOS von Bechtle
mobile.profiler (MDM) und traveler.rules von Midpoints
TimBim
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Beiträge: 139


« Antworten #3 am: 31.08.05 - 10:23:13 »

Bin ja am Staunen ...
Domino 7 steht per Passport bereit zum Download.

Und natürlich wie immer gibts den Mac-Client irgendwann später...

Gespeichert

"Es gibt viele Narren, die so tun, als wären sie gescheit. Warum sollte ein Gescheiter nicht so tun dürfen, als wäre er ein Narr?"
Salvador Dali
mh01
Frischling
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 33



WWW
« Antworten #4 am: 31.08.05 - 16:15:15 »

Zwei Server (1x iSeries, 1x Win2k) sind umgestellt, 3 weitere folgen. Die Clients werden umgestellt, sobald sie auf deutsch verfügbar sind.
Gespeichert

Gruß Marc
Glombi
Gast
« Antworten #5 am: 31.08.05 - 16:17:54 »

Zwei Server (1x iSeries, 1x Win2k) sind umgestellt, 3 weitere folgen. Die Clients werden umgestellt, sobald sie auf deutsch verfügbar sind.
Gab es dabei Probleme oder lief es glatt?

Andreas
Gespeichert
mh01
Frischling
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 33



WWW
« Antworten #6 am: 31.08.05 - 16:29:32 »

Die Umstellung lief absolut problemlos. Der Aufwand ist eigentlich der gleiche, wie er auch von 6.5.3 auf 6.5.4 war. Lediglich in Sachen Resource Reservations ist eine Kleinigkeit zu beachten, dies ist aber in den Release Notes ausführlich dokumentiert.

Man sollte eben nur sicherstellen, dass die Installationsvorraussetzungen erfüllt sind (Bsp.: Windows NT 4.0 und Windows 9x werden nicht mehr unterstützt, auf der iSeries ist i5/OS V5R3 das Minimum).

Ganz gut finde ich, dass jetzt endlich auch SuSE in der Version 9 (Enterprise Server) freigegeben ist.
Gespeichert

Gruß Marc
HRaq
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 688


Erst hat man kein Glück, dann kommt noch Pech dazu


« Antworten #7 am: 31.08.05 - 17:51:17 »

Hallo Ihr,

ich melde mich auch mal wieder zu Wort, und zwar mit einer sehr ungewöhnlichen Konstellation:
Ich habe noch einen Server auf Basis W2K, auf dem noch eine Domino (sorry, Notes-Server)-Konfiguration Version 4.6 läuft. Eine meine Meinung nach kompetente Person sagte mir heute, dass ein Upgrade auf Domino 7.0 keine Probleme bereiten würde. Wenn das direkt ginge, könnte ich mir die Migrationen auf 5.x und 6.x sparen.
Ich überlege nun ernsthaft, die Schachtel direkt von 4.6 auf 7.0 zu migrieren, vorausgesetzt, die Systemressourcen sind ausreichend. Was braucht der 7er-Server? Es handelt sich um eine Nutzeranzahl von ca 200 und um reines Mailing, also keine weiteren Applikationen.
Wie ist eure Meinung dazu?
« Letzte Änderung: 31.08.05 - 17:52:48 von HRaq » Gespeichert

Gruß Henning
hallo.dirk
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2166

Admin forever ;)


« Antworten #8 am: 31.08.05 - 18:01:45 »

Also da 7 ja unter gleicher Harwar wie 6 schneller laufen soll sehe ich da keine Probleme.
Ich habe im Januar eine 4.6.1 direkt auf 6.53 gezogen, ohne Probleme bisher, allerdings sind dort nur 50 User beheimatet.
Gespeichert

Gruss
Dirk

------------------------------------------------------------
Sametime
Traveler
IQ Suite von Group Technologies
Marvel Client von Panagenda
Blackberry Enterprise
FIRM von HASDL 
BELOS von Bechtle
mobile.profiler (MDM) und traveler.rules von Midpoints
mh01
Frischling
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 33



WWW
« Antworten #9 am: 01.09.05 - 09:24:17 »

Hallo Ihr,

ich melde mich auch mal wieder zu Wort, und zwar mit einer sehr ungewöhnlichen Konstellation:
Ich habe noch einen Server auf Basis W2K, auf dem noch eine Domino (sorry, Notes-Server)-Konfiguration Version 4.6 läuft. Eine meine Meinung nach kompetente Person sagte mir heute, dass ein Upgrade auf Domino 7.0 keine Probleme bereiten würde. Wenn das direkt ginge, könnte ich mir die Migrationen auf 5.x und 6.x sparen.
Ich überlege nun ernsthaft, die Schachtel direkt von 4.6 auf 7.0 zu migrieren, vorausgesetzt, die Systemressourcen sind ausreichend. Was braucht der 7er-Server? Es handelt sich um eine Nutzeranzahl von ca 200 und um reines Mailing, also keine weiteren Applikationen.
Wie ist eure Meinung dazu?

Ob dies technisch möglich ist, vermag ich, mangels Tests, nicht zu beurteilen. Tatsache ist jedoch, dass IBM nur Upgrades von 5.0.13 und 6.x.x supportet. Daher wäre ich bei Produktivsystemen sehr vorsichtig.
Gespeichert

Gruß Marc
Glombi
Gast
« Antworten #10 am: 01.09.05 - 10:03:50 »

Es gibt etliche Probleme mit den Terminen bei einem Update von Notes 4.x auf 6.x/7.x.
Es betrifft daher alle Anwender, die mit einem R4 Mail arbeiten.

Andreas
Gespeichert
hallo.dirk
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2166

Admin forever ;)


« Antworten #11 am: 01.09.05 - 10:28:04 »

Es gibt etliche Probleme mit den Terminen bei einem Update von Notes 4.x auf 6.x/7.x.
Es betrifft daher alle Anwender, die mit einem R4 Mail arbeiten.

Andreas

Kann ich so nicht bestätigen, ich kenne das Zeitproblem nur von eine gemischten 4er/5er Clients und =>5.xx Server Umgebung.

Aber gehört das eigentlich zu diesem Thread ?Wink
Gespeichert

Gruss
Dirk

------------------------------------------------------------
Sametime
Traveler
IQ Suite von Group Technologies
Marvel Client von Panagenda
Blackberry Enterprise
FIRM von HASDL 
BELOS von Bechtle
mobile.profiler (MDM) und traveler.rules von Midpoints
Mark³
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 386


Nordisch by Nature


WWW
« Antworten #12 am: 01.09.05 - 10:38:48 »

mich erstaunt wirklich, dass bereits 4 Leute abgestimmt haben, dass sie schon mit 7.0 migrieren wollen.
Ich habe das auf unserem Testserver installiert, dazu noch Quickplace 7 und Document Manager 7. Bisher gabs keine größeren Probleme, allerdings habe ich den Server schnell und dreckig installiert und nicht korrekt in unsere Domäne eingebunden, so dass ich z.B. Mailversand noch nicht nutze.
Bei der Installation von Quickplace gabs ne komische .dll-nicht-gefunden-Fehlermeldung, läuft aber trotzdem.
Der Document Manager sieht aus wie 6.5.1, allerdings bekomme ich hier beim Desktop Enabler und bei den Domino.Doc Controls ab und zu komische Fehlermeldungen bzw. kann keine Dokumente per Dreck and Drop erstellen. Den Document Manager 7 möchte ich gerne in unserer 6.5.4FP1-Domäne produktiv schalten, momentan erscheint mir das aber noch nicht ganz ausgereift.
Gespeichert

sagt Mark.



slowfood.de
Glombi
Gast
« Antworten #13 am: 01.09.05 - 10:45:25 »

Die Umfrage ist auch nicht ganz eindeutig. Heisst es, das ganze Unternehmen wird umgestellt oder nur der PC eines Teilnehmers hier.
Ausserdem wäre interessant zu wissen, wieviele Server und User migriert werden.

Je größer das Unternehmen, desto später wird in der Regel migriert. Einige haben gerade erst von Notes 5 auf 6 umgestellt. Und es soll sogar noch Unternehmen mit Notes 4 geben.

Interessant wäre ausserdem noch zu wissen, wer die DB2 Option nutzen will.

Andreas
Gespeichert
Mark³
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 386


Nordisch by Nature


WWW
« Antworten #14 am: 01.09.05 - 11:05:05 »

Die Frage war erstmal nur auf Serverupgrades bezogen. Diejenigen, die tatsächlich schon migrieren, mögen vielleicht ja ein paar Details zu ihrer Migration schreiben (Anzahl Server, User, von welcher Version wurde migriert etc.)
Gespeichert

sagt Mark.



slowfood.de
trolli
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 86



« Antworten #15 am: 01.09.05 - 12:34:14 »

Ein bisschen Feedback von mir.

Ich war so mutig und habe schon während des Managed Beta Programs an dem unsere Firma bzw. ich teilgenommen habe alle Server auf Domino 7 Beta 3 bzw. Beta 4 upgedatet. Bis auf ein paar Probleme mit SMTP habe ich alle Server auch mit 7 laufen lassen. Die SMTP Server musst ich wieder downgraden, da es da mit einigen Anhängen Probleme gab.

Mittlerweile habe ich alle Server auf Domino 7 laufen.

Kurz zur Landschaft:
Im Augenblick 31 Server, davon 16 im Cluster (der Rest ungeclustert, Hub und ein reiner SMTP). 2500 User in 9 Standorten.
Keine Probleme mit eigenen Anwendungen beim Wechsel von 6 auf 7, Mailfile von OpenNTF. Noch nicht 7. Dafür sind die Enhancements noch zu wenig.
Autosave ist allerdings schon aktiviert und funktioniert problemlos und ist transparent für alle Notes 6 User.

DDM muss allerdings noch warten bis ich alle Server auf 7 habe, da es in der Beta 4 noch ziemliche Probleme gibt. Beispiel: Sobald die Server Collection Hierarchie aktiviert ist, werden keine Datenbanken mehr repliziert ausser die DDM.nsf.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit Domino7. Man muss sich nicht auf böse Überaschungen wie bei Domino 6 gefasst machen.
Wenn Windows Update nicht wäre würde der Server problemlos mehrere Monate laufen. Auf Linux habe ich erst vor kurzem das Update gefahren.
Längste Uptime waren bis jetzt ca.30 Tage mit Beta 4, dann musste ich wegen Windows Update neustarten.

Sametime 7 läuft auch schon, allerdings bin ich da immer noch enttäuscht, da es nicht wirklich große Änderungen gab und solange Notes 6 Clients Awareness nutzen gibt es auch weiterhin Probleme mit dem CPU Spike auf dem Sametime Server.

DB2 nutze ich nicht. Würde aber im Augenblick auch eher abraten, da Release 0.

Gruß
Sascha
« Letzte Änderung: 01.09.05 - 12:36:13 von trolli » Gespeichert
HRaq
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 688


Erst hat man kein Glück, dann kommt noch Pech dazu


« Antworten #16 am: 01.09.05 - 16:49:54 »

Sorry, dass ich mich jetzt erst wieder zu Wort melde. Erstmal danke für eure Antworten.
mh01:
Könntest du mir die Quelle für den mangelnden Support seitens IBM nennen? Danke im Voraus.

@Glombi:
Die Fehler in der Terminbearbeitung kann ich in diesem Fall vernachlässigen, da die Funktion auf dem System seitens der User nicht genutzt wird. Trotzdem danke für den Hinweis.
Gespeichert

Gruß Henning
mh01
Frischling
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 33



WWW
« Antworten #17 am: 02.09.05 - 11:00:21 »

Sorry, dass ich mich jetzt erst wieder zu Wort melde. Erstmal danke für eure Antworten.
mh01:
Könntest du mir die Quelle für den mangelnden Support seitens IBM nennen? Danke im Voraus.

...

Hallo!

Ist so den Release Notes zu entnehmen.
Gespeichert

Gruß Marc
Schulli
Frischling
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 29



« Antworten #18 am: 08.09.05 - 09:17:52 »

Upgrade auf R7 wird irgendwann im 1.Quartal 06 gemacht, aber es wird uns nicht viel Punkte bringen, da DB2/UDB für iSeries in R7 nicht unterstützt wird.
Alternativen wie DB2 auf AIX oder gar Windows scheiden aus, wozu auch wenn man mit einer AS/400 - iSeries arbeitet.

Die Umstellung auf DB2 wird also maximal im Testbetrieb erfolgen und das wird es dann auch schon gewesen sein.

Diese Vorgehensweise ist doch echt traurig. Es gab mal Zeiten bei IBM, da wurde Domino auf AS/400 als non-plus-ultra angepriesen. Na egal, vielleicht ändert sich ja da noch was.
Wenn nicht dann warten wir eben bis R-next (oder auch über-next) mit der Umstellung auf DB2.
Gespeichert
MartinG
Freund des Hauses!
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3802



« Antworten #19 am: 08.09.05 - 09:41:25 »

Zitat
Es gab mal Zeiten bei IBM, da wurde Domino auf AS/400 als non-plus-ultra angepriesen.   

Angepriesen ja, wir hatten das auch zwei Jahre lang laufen. Das gelbe vom Ei war es allerdings nicht. Es lief zwar fast genauso stabil wie unter Windows, aber bei Prozessorintensiven Anwendungen wie beim CRM von Intraware war die Performance unter aller Kanone...
Gespeichert

Martin
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht den gleichen Horizont.
KONRAD ADENAUER
Seiten: [1] 2 Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: