AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
12.12.18 - 19:58:13
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Lotus Notes / Domino 8
| |-+  ND8: Administration & Userprobleme (Moderatoren: Axel, Thomas Schulte, koehlerbv)
| | |-+  Richtlinie zu Maileinstellungen: Wartung des Maileinganges
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Richtlinie zu Maileinstellungen: Wartung des Maileinganges  (Gelesen 2797 mal)
koelle
Frischling
*
Offline Offline

Beiträge: 47


« am: 30.09.10 - 08:02:50 »

Bei der Richtlinie lassen sich Parameter zum "entfernen" setzen. (Dokumente aus dem Maileingang entfernen, die älter sind als (X) Tage..) Leider konnte ich in der Hilfe nichts finden, was nun tatsächlich passiert:

Werden die E-Mails gelöscht? verschoben? archiviert?

Da nichts steht, würde ich vermuten, dass diese gelöscht werden. Oder?
Gespeichert
Manfred Dillmann
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 807



WWW
« Antworten #1 am: 30.09.10 - 09:22:48 »

Bei mir sind die Details alle in der Adminstratoren-Hilfe beschrieben. Eine Suche nach "Inbox maintenance" (weiss nicht, wie das in der deutschen Version heisst) liefert gleich etliche Treffer, daher nur kurz folgende Info:

Die Mails (Dokumente) werden nur aus der Inbox entfernt (Inbox ist ein Ordner), d.h. Sie sind nicht gelöscht, sondern z.B. bei "Alle Dokumente" nach wie vor zu finden. Ausführende Instanz ist der Administrationsprozeß, welcher einen Agenten in den einzelnen Maildatenbanken aufruft. Der Zeitplan hierzu wird im Server-Dokument unter "Server Tasks" -> "Administration Process" festgelegt. Dort kann auch eingestellt werden, für welche auf diesem Server liegenden Mailfiles das gilt oder ob eine Policy verwendet werden soll.

Technischer Hintergrund:
Für jede Mail, welche der Router-Task zustellt, muss dieser nicht nur das Dokument im Mailfile des Empfängers "abliefern", sondern auch "vermerken", dass diese Mail in der Inbox angezeigt wird. Hierzu wird die DOK-ID im Designelement "Ordner Inbox" verbucht, in einer sogenannten UNK (Unique Key Table). Auf gut deutsch: Die Information, ob eine Mail in der Inbox (=Ordner) angezeigt wird, wird grundsätzlich nicht (es gibt das zwar, ist aber default nicht so) in der Mail, sondern im Designelement Inbox gespeichert.

Hat nun ein Anwender z.B. 30.000 Mails in seiner Inbox (das soll es geben Shocked) wird der Zeitaufwand zur Pflege der UNK durch den Router-Task immer größer und der Server somit immer langsamer beim Zustellen von Mails. Das soll die "Inbox maintenance" verhindern, indem die Anzahl der Mails in der Inbox reduziert wird.

Gruß
Manfred
Gespeichert


Support, Beratung, Schulung, Anwendungsentwicklung oder Tipps & Tricks zu Lotus Notes/Domino?
www.madicon.de

Personalisierte Notes/Domino Serienmails?
madicon easyMail

koelle
Frischling
*
Offline Offline

Beiträge: 47


« Antworten #2 am: 30.09.10 - 09:30:40 »

Super! Genau das wollte ich wissen, VIELEN Dank!

und: >>> Anwender z.B. 30.000 Mails in seiner Inbox (das soll es geben )

Ja, das gibt es und ich habe das gesehen!
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: