Autor Thema: The database mailfile.nsf was unable to write to file Array out of bounds  (Gelesen 1335 mal)

Offline pimpfling

  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 367
  • Geschlecht: Männlich
Hallo,

wir migrieren gerade von Domino 9 nach 11.
In der Server Console erhalten wir bei zwei Mail Server die oben genannte Meldung (bei fast allen MailDBs).
Ich habe hier DAOS im Verdacht. Eine Neuanlage des Catalogs und ein resysnc haben nichts gebracht.
Der Zugriff auf die Mailfiles scheint problemlos zu funktionieren. Keine weiteren Fehler bisher.
Hat jemand eine Idee was die Fehlermeldung mir sagen will?

« Letzte Änderung: 14.09.21 - 08:47:49 von pimpfling »
Gruß Stefan

----------------------------------
EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus.

Offline pimpfling

  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 367
  • Geschlecht: Männlich
Es scheint am DAOS zu hängen.
Es werden keine neuen NLOs angelegt und bei neu eingehenden Mails mit Attachment kommt die Meldung.

Gruß Stefan

----------------------------------
EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus.

Offline eknori

  • @Notes Preisträger
  • Moderator
  • Gold Platin u.s.w. member:)
  • *****
  • Beiträge: 11.627
  • Geschlecht: Männlich
ist das Windows oder Linux?

Offline DomAdm

  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 348
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Hallo,
ich habe das in einem alten IBM Artikel gefunden:
Q14: What is the maximum number of NLO files that DAOS can support? Also, if it exceeds the maximum, will there be any error?
A14: DAOS can support 40,000 NLO files in one subdirectory and 1,000 subdirectories, so you can add a total of 40,000,000 NLO files.
If this maximum is exceeded, when the Lotus Notes client saves a document with an attachment, the attachment data is saved in the database along with the document information. No error is displayed on the client, but the following error is printed on the server indicating that it could not be added as an NLO file.
The database XXX.nsf was unable to write to file Array index out of bounds
Jacob

Offline pimpfling

  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 367
  • Geschlecht: Männlich
Ist ein Windows Server.
In den drei Unterordnern DAOS\0001-0003 liegen jeweils 40000 nlo Dateien.
Müsste der DAOS Prozess nicht einfach einen neuen Ordner anlegen?
Auf dem Clusterpartner sind es 10 Ordner, teilweise leer.
Gibt es einen Befehl oder notes.ini Eintrag mit dem man die Anzahl der Ordner steuert?
Gruß Stefan

----------------------------------
EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus.

Offline pimpfling

  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 367
  • Geschlecht: Männlich
Hallo nochmal,

das Problem war die daos.cfg Datei. dort wurde auf 1000 Ordner referenziert, vorhanden waren aber nur drei.
Die daos.cfg Datei samt daoscat.nsf löschen und danach ein daosmgr resync hat die beiden wieder frisch und sauber angelegt.
Gruß Stefan

----------------------------------
EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus.

 

Impressum Atnotes.de  -  Powered by Syslords Solutions  -  Datenschutz