AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
12.04.21 - 00:27:01
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Lotus Notes / Domino 9
| |-+  ND9: Administration & Userprobleme (Moderatoren: Axel, Thomas Schulte, koehlerbv)
| | |-+  Cluster Replikation diverser DB's fehlerhaft
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Cluster Replikation diverser DB's fehlerhaft  (Gelesen 208 mal)
sommersprosse
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 266



« am: 06.04.21 - 11:14:06 »

Hallo Zusammen,

wir setzen bei uns einen Cluster ein, das ganze auf der Domino 9.0.1 FP10 HF383.
Ich habe immer wieder Datenbanken dabei, die sich nicht abgleichen und ich den Cluster so auch nicht einsetzen kann. Ursprünglich war der Server mal dazu gedacht das Veeam Backup zu machen, damit ich den Serverdienst auf dem Produktiv Server nicht herunterfahren muss, aber ich habe einen unzuverlässigen Status der DB's.
Die ACL ist auf allen DB's für beide Server gesetzt.
Bei einer Db die mir aufgefallen ist, habe ich einen Unterschied von 7GB Größe.
Ich kann die Replikation auch mit Push dbname.nsf SERVERNAME nicht dazu bewegen zu replizieren.
Wenn ich im Clusterdirectory nachschaue dann sehe ich die DB mit aktiviertem Status und Out-of-Service no stehen. Auch ein tell cluster status sagt alles grün.
Replizierprotokoll habe ich auch gelöscht und noch mal einen Push gemacht, aber der Replikator startet und beendet sich gleich wieder.

Wie bekomme ich die Datenbanken in einen konsistenten, zuverlässigen Status au beiden Servern?

Wo habe ich noch etwas übersehen?
 


 
Gespeichert

Gruß Ulli
CarstenH
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 359



« Antworten #1 am: 06.04.21 - 11:37:25 »

Bei einer Db die mir aufgefallen ist, habe ich einen Unterschied von 7GB Größe.

Die Größe hat hier nichts zu sagen - vergleiche im Datenbank-(bzw. Domain)-Katalog die Anzahl der Dokumente, das ist das einzige Kriterium, das zählt.
Am besten dafür sorgen, dass der Cataloger nachts und möglichst halbwegs gleichzeitig (wenn alle Nutzer und Agenten schlafen) auf allen Servern läuft.
Über die View Anwendungen > Nach Replik-ID hat man die DB's aller Cluster-Member direkt untereinander und Differenzen fallen sofort ins Auge.

Danach schauen wir mal weiter =)

HTH
Carsten
Gespeichert
sommersprosse
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 266



« Antworten #2 am: 06.04.21 - 12:55:59 »

Hallo Carsten,

ich lasse das mal laufen, was ich allerdings in den Eigenschaften der DB gesehen habe sind 26233 zu 595 Dokumenten...
Da fehlt eindeutig etwas
Gespeichert

Gruß Ulli
CarstenH
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 359



« Antworten #3 am: 06.04.21 - 13:32:44 »

Hallo Carsten,

ich lasse das mal laufen, was ich allerdings in den Eigenschaften der DB gesehen habe sind 26233 zu 595 Dokumenten...
Da fehlt eindeutig etwas

Die DB-Eigenschaften zeigen viel weniger Details (nur einen Wert statt fünf) als du in der catalog.nsf sehen kannst.
Gehen wir mal davon aus, dass wirklich eine so große Differenz existiert. Dann würde ich als nächstes folgende Schritte vornehmen/prüfen:

- Konsistente ACL aktiv?
- ACL's auf beiden Servern identisch?
- beide Server identische Rechte?
- wurden Leserfelder verwendet?
- Replizierprotokolle auf beiden Seiten gelöscht?
- Replicate statt einseitigem Pull/Push versucht?
- DDM/Log auf Meldungen zum Repliziervorgang checken

(das waren jetzt meine spontanen ersten Gedanken)

HTH
Carsten
Gespeichert
Pfefferminz-T
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 1170


« Antworten #4 am: 06.04.21 - 14:13:42 »

Und ggf. noch Replikationsformeln, also selektive Replikation aktiv?
Gespeichert

Grüsse,
Thorsten
sommersprosse
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 266



« Antworten #5 am: 06.04.21 - 14:22:33 »

Hallo Carsten,

ich lasse das mal laufen, was ich allerdings in den Eigenschaften der DB gesehen habe sind 26233 zu 595 Dokumenten...
Da fehlt eindeutig etwas

Die DB-Eigenschaften zeigen viel weniger Details (nur einen Wert statt fünf) als du in der catalog.nsf sehen kannst.

Die Informationen hatte ich schon aus der Catalog.

Die anderen Schritte werde ich durchgehen.
Die beiden Server haben die gleichen Rechte, soviel kann ich schon mal sagen. Konsistente ACL ist auch aktiv.
Im DDM sehe ich keine Einträge zu den Replizierungen.

@Pfefferminz-T
nicht das wir etwas eingestellt hätten, sind alle per default aktiviert worden über das Cluster Menü
Gespeichert

Gruß Ulli
ronka
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Beiträge: 316


Was macht der hier denn, muß der überall sein ?


WWW
« Antworten #6 am: 06.04.21 - 15:19:32 »

Dann such mal ein Dokument welches es auf den Server mit den viele Dokumente gibt, und NICHT auf den andere Server vorhanden ist, und schau in dessen Feldwerten.

Kontrolliere ob es ein Feld gibt mit Read (/Write) Access und dort einen [Rolle] oder direkt einen "Server" drin steht.

Was der (neuen) Server nicht sehen kann, kann der auch nicht replizieren.
Gespeichert

das neueste von Domino 10 auf den AdminCamp in September -> www.AdminCamp.de
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: