AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
21.01.21 - 13:15:43
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  HCL Notes / Domino 11+
| |-+  ND11: Entwicklung (Moderatoren: eknori, fritandr, koehlerbv, Tode)
| | |-+  INI Datei von "externem" Server beschreiben
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: INI Datei von "externem" Server beschreiben  (Gelesen 237 mal)
Legolas
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 409



« am: 14.01.21 - 16:19:52 »

Hallo Forum,

ich habe folgende Situation und würde mich natürlich über eine Lösung freuen! 😉

Wir haben eine App (Notesanwendung) die auf einem Dominoserver läuft.
Jetzt möchte ich von dieser App aus INI Einträge auf einem anderen Server ändern.

Situation:
App läuft auf einem Applikationsserver und die E-Mail Postfächer der User liegen auf einem weiteren Mailserver.
Unsere App ist jedoch nicht auf den Mailserver vorhanden.

Gibt es script seitig eine Möglichkeit, INI Einträge auf den Server mit den Bordmitteln zu ändern?

Falls nein, welches Vorgehen würdet ihr empfehlen?

Grüße
Bernd
Gespeichert

Arbeite klug, nicht hart.
Riccardo Virzi
Frischling
*
Offline Offline

Beiträge: 23



« Antworten #1 am: 14.01.21 - 18:04:38 »

Hallo Bernd,

über LotusScript kannst Du auf die Server Konsole eines beliebigen Servers zugreifen und Befehl absetzen, wie zum Beispiel:
set config INIVariable=yesyoucan

Das findest Du in der Klasse NotesSession und zwar in der Methode SendConsoleCommand( Server, Kommando )

ABER: du brauchst Admin Rechte um das auszuführen, ein Benutzer/Entwickler darf das normalerweise nicht.´

Muß es unbedingt in der notes.ini des Servers stehen? Eventuell gibt es elegantere Lösungen, da ich als Admin eines Systems normalerweise den Entwicklern nicht die Rechte gebe INI Variablen auf den Servern zu setzen. Und ich signiere auch keine Agenten mit einer Admin ID, die so etwas machen (außer wenn ich den Agenten entwickelt habe, aber dann muß ich es bei einem Fehler auch selber ausbaden  Grin)
Gespeichert
CarstenH
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 334



« Antworten #2 am: 15.01.21 - 05:03:06 »

Hallo Bernd,

mit weniger Rechten kommt ihr aus, wenn ihr im Domino Verzeichnis auf dem AppServer Editor oder Autor + [NetCreator/Modifier] seid.
Dann könnt ihr ein Programdokument generieren (oder einem vorhandenen Konfigurationsdokument den Parameter hinzufügen) das per Replikation auf die Ziele übertragen wird. Die MailServer schreiben sich den Eintrag dann selbst in die INI.

HTH
Carsten
Gespeichert
Pfefferminz-T
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 1155


« Antworten #3 am: 15.01.21 - 09:44:49 »

Warum die Parameter nicht vom Admin über das Konfigurationsdokument setzen lassen?
Gespeichert

Grüsse,
Thorsten
Legolas
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 409



« Antworten #4 am: 18.01.21 - 08:22:08 »

Hallo Forum,
die Methode SendConsoleCommand( Server, Kommando ) ist genau das was ich brauchte.
Danke für die Unterstützung.

Grüße
Bernd
Gespeichert

Arbeite klug, nicht hart.
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: