AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
09.05.21 - 16:33:23
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Lotus Notes / Domino 9
| |-+  ND9: Entwicklung (Moderatoren: Axel, eknori, Thomas Schulte, koehlerbv, m3)
| | |-+  XMLHTTP Post Request in LotusScript
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: XMLHTTP Post Request in LotusScript  (Gelesen 1185 mal)
TheHessian
Frischling
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 13



« am: 06.11.20 - 11:57:19 »

Hallo Zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer Lösung, wie ich eine PDF-Datei per XMLHTTP Post Request an einen Server schicken kann.
Leider habe ich noch nirgends eine Lösung dafür gefunden.

   Set xmlHttp = CreateObject("MSXML2.ServerXMLHTTP.6.0")
   xmlhttp.open "POST", sWebService, False
   xmlhttp.setRequestHeader "X-Api-Key", sToken
   xmlhttp.setRequestHeader "content-type", "application/pdf"
   xmlhttp.send(Huh)

Die Frage ist, wie bekomme ich das PDF in den Playload des Request?
Wäre toll, wenn mir jemand einen Tipp geben kann!?

Danke!

MfG
Marcus
Gespeichert
ghostmw
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 200



WWW
« Antworten #1 am: 06.11.20 - 17:22:14 »

.. nach ein wenig google, kam folgendes heraus, das klingt für mich logisch:

...
xmlhttp.setRequestHeader "content-type", "application/pdf"
xmlhttp.setRequestHeader "Content-Length", Len(PdfData)    ' WICHTIG meiner Meinung nach
xmlhttp.send PdfData
...

Ist nur die Frage ob man das BASE64-codiert oder in welchem Format das da rein muss.
Das dürfest du aber mit ein wenig Googlen noch heraus finden.

Schönen Abend / Wochenende
LG
Marco
Gespeichert

Grüße
Marco Weller
Lotus Domino / Lotus Notes seit 1996 (ab 4.5x)
TheHessian
Frischling
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 13



« Antworten #2 am: 09.11.20 - 14:31:07 »

Hallo,

das ist ja gerade mein Problem, dass ich nicht weiss, wie ich die PDF Datei aufbereiten muss, dass sie über den SEND Befehl übermittelt werden kann.
Eigentlich kann der SEND Befehl als Parameter nur einen STRING verarbeiten.

MfG
Marcus Müller
Gespeichert
Tode
Moderatoren
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6577


Geht nicht, gibt's (fast) nicht... *g*


WWW
« Antworten #3 am: 09.11.20 - 16:09:22 »

Du kannst ein Mime- Item hierzu "missbrauchen" (siehe diesen Best Practice Artikel):

Code:
Dim stream as NotesStream
Dim ses as New NotesSession
Dim db as NotesDatabase
Dim doc as NotesDocument
Dim mimeent as NotesMimeEntity
Dim strEncodedFile as String
Set db = ses.CurrentDatabase
Set stream = ses.CreateStream()
call stream.Open( PathToYourAttachment )
Set doc=New NotesDocument(db)
Set miment=doc.CreateMIMEEntity
Call miment.SetContentFromBytes(stream, "", ENC_IDENTITY_BINARY)
Call miment.EncodeContent(ENC_BASE64)
strEncodedFile =miment.ContentAsText()
Gespeichert

Gruss
Torsten (Tode)

P.S.: Da mein Nickname immer mal wieder für Verwirrung sorgt: Tode hat NICHTS mit Tod zu tun. So klingt es einfach, wenn ein 2- Jähriger versucht "Torsten" zu sagen...

Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich zwangsweise die Zahl derer...
... denen ich am AdminCamp ein Bier schulde... Wenn ich hier jemanden angehe: Das ist nie persönlich, sondern immer gegen die "Sparwut" der Firmen gedacht, die ungeschultes Personal in die Administration unternehmenskritischer Systeme werfen... Sprecht mich einfach am AdminCamp an, ich zahle gerne zur "Wiedergutmachung" das ein oder andere Bierchen an der Bar
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: