AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
23.09.20 - 09:34:34
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Lotus Notes / Domino 10
| |-+  ND10: Entwicklung (Moderatoren: eknori, fritandr, koehlerbv, Tode)
| | |-+  Datenübergabe -> Word
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Datenübergabe -> Word  (Gelesen 479 mal)
tfrenz
Aktives Mitglied
***
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 206



« am: 10.08.20 - 13:01:49 »

Hallo, ich habe eine Möglichkeit programiert, das Daten aus Notes an Word übergeben werden.
In Word habe ich dafür Textfelder genutzt.
Das hat immer fehlerfrei funktioniert.
Nun habe ich die Anforderung, das ein Textfeld mehrfach in einem Dokument vorkommen soll.
Das funktioniert aber nicht.
Im Augenblick betrift das nur eine Dokumentenvorlage, die ich dann halt mit dem Feldnamen Namen2 definiert habe.
Ich möchte es aber für die Zukunft bessermachen.

Nun meine Frage, wie ihr Die Übergabe an Word macht. Serienbrief??? Andere Felder Huh

Gruß Thomas
Gespeichert
Peter Klett
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2690



« Antworten #1 am: 10.08.20 - 15:47:15 »

Da ich dem ganzen MS-Kram nicht traue, mache ich das so simpel, wie möglich. Daher schreiben wir bei uns in die Vorlagen Platzhalter (einfache Texte z.B. [NameDesSystems:Platzhaltername]), die mit Suchen & Ersetzen ausgetauscht werden. Dazu haben wir eine zentrale Function, die auch Werte über 255 Zeichen austauschen kann. Funktioniert bisher seit Office 2003 bis Office 2019 und tauscht auch mehrere Platzhalter mit gleichem Namen aus.

Natürlich kann man dann nachträglich nicht mehr einzelne Felder ändern, sondern müsste dann das Dokument komplett neu erstellen. Das ist in unserem Kontext aber kein Problem
Gespeichert
PromITheus
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 88


« Antworten #2 am: 03.09.20 - 16:18:28 »

Hallo Thomas,

die alte Weisheit "Notes ist nicht zum Drucken da" haben wir ebenfalls mit der Anbindung von Word aufgehoben. Der Benutzer erstellt Worddokumente nach seinem Wunsch, wir bauen Textmarken ein.

Per Lotus Script und dort integrierten VBA-Befehlen werden diese ausgetauscht. Es ist korrekt das jede Textmarke einmalig sein muss. Wir behelfen uns bei gleichen Werten, indem z.b. durchnummeriert wird Frist1, Frist2. Zusätzlich haben wir den Serienbrief integriert um z.B. Massenanschreiben gut erstellen zu können.
Gespeichert

Gruß Marcel
tfrenz
Aktives Mitglied
***
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 206



« Antworten #3 am: 03.09.20 - 16:27:26 »

Hallo, ich habe es nun umgebaut auf Serienbrief.
Im Hintergrund wird hier die Adressliste gebaut, dann Word mit Vorlage starten und noch die Serienbrieffunktion (Merge) nutzen, damit alle Felder gefüllt werden.
Hier kann man ein Feld dann auch mehrfach nutzen.

Danke Thomas
Gespeichert
Christian Kröll
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 165



WWW
« Antworten #4 am: 09.09.20 - 15:29:50 »

Eleganter finde ich die Lösung über Word Dokumentvariablen, statt mit Mergefeldern. Das geht es dann auch ganz ohne Seriendruck:

1. Im Word-Dokument/Vorlage mit Strg + F9 die Feldklammern einfügen,
2. dann mit rechter Maustaste reinklicken und dort "Feld bearbeiten" wählen.
3. Unter der Auswahl der "Feldnamen" ist die DOCVariable. Nun noch einen Namen vergeben, z.B. den Notes-Feldnamen

Das so erzeugte Feld kann man beliebig oft im Dokument kopieren und braucht nicht jedesmal neue Namen, wie bei Textmarken

Das Füllen der Variable aus Notes geht dann mit einem Einzeiler:
Code:
WordObj.variables("CompanyName").value = Dein Wert aus Notes

Code:
WordObj.Fields.Update
nicht vergessen

Word-Dokumentvariablen lassen sich dann später auch von anderen Anwendungen wieder verwenden, was bei dem fertigen Seriendruck-Dokument nicht mehr geht, weil ja kein Feld mehr vorhanden ist. Z.B. Archivierungslösungen, Druckstraßen etc.
« Letzte Änderung: 11.09.20 - 09:51:33 von Christian Kröll » Gespeichert

Christian Kröll
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: