AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
12.08.20 - 10:39:00
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  HCL Notes / Domino 11+
| |-+  ND11: Administration & Userprobleme (Moderatoren: eknori, fritandr, koehlerbv, Tode)
| | |-+  DAOS Tier 2 und NetApp StorageGrid
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: DAOS Tier 2 und NetApp StorageGrid  (Gelesen 454 mal)
Manfred W.
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 127



« am: 22.07.20 - 11:09:14 »

Hallo zusammen,

hat sich schon jemand mit dem Thema DAOS Tier 2 beschäftigt?
Ich versuche gerade erfolglos DAOS Tier 2 mit NetApp StorageGrid zu verbinden.
Auf der Engage 2019 wurde angekündigt, dass es auch mit NetApp StorageGrid funktionieren soll.
https://milanmatejic.files.wordpress.com/2019/05/img_190514172531769-1.jpg?w=800&h=&zoom=1

Offiziell supported ist es aktuell aber nicht. Daher ist auch beim Support nichts zu holen.
https://help.hcltechsw.com/domino/11.0.1/admin/admn_daos_t2.html

Am Domino Server bekomme ich die Meldung "AWS:AWSSelfTest: Error: Remote System not responding"
Mit dem S3 Browser komme ich vom selben Windows Server aus problemlos drauf.

Ich hab so den dumpfen Verdacht, dass da für HTTPS der Port 443 hardcoded hinterlegt ist. Laut der Anleitung für MinIO muss man nur einen Port angeben, wenn man HTTP statt HTTPS verwendet.
NetApp StorageGrid verwendet aber standardmäßig den Port 8082 für die S3 API über HTTPS.

Irgendjemand eine Idee?

Grüße
Manfred
Gespeichert
Patrick Schneider
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Beiträge: 179


« Antworten #1 am: 23.07.20 - 16:31:25 »

Hallo Manfred,

eine Lösung habe ich nicht direkt, aber vielleicht einen Workaround für dein Port-Problem:

Man kann in Windows eine Art Portforwarding einrichten.
https://docs.microsoft.com/de-de/windows-server/networking/technologies/netsh/netsh-interface-portproxy

D.h. der aktuelle Windows Rechner öffnet einen Port (z.B. 443) und leitet alle dort eingehenden TCP-Pakete an einen anderen Rechner/Port weiter.
Bei SSL muss man ggf. aufpassen, da dort evtl. der Hostname zur IP-Adresse passen muss, dann muss man in der hosts-Datei des Domino-Servers basteln und den Hostnamen der NetApp der IP des Windows-Servers zuweisen.

Angenommen, du hast einen Windows-Server mit der IP 192.168.16.2 mit freiem Port 443 und dein NetApp StorageGrid ist auf der IP 192.168.16.20.
Folgendes musst du auf dem Windows Server eingeben:
Code:
netsh interface portproxy add v4tov4 listenport=443 listenaddress=192.168.16.2 connectport=8082 connectaddress=192.168.16.20
Der Portforward ist persistent, bleibt also auch nach Reboot erhalten.

Ich wünsche dir viel Erfolg  Wink

Patrick
« Letzte Änderung: 23.07.20 - 16:33:26 von Patrick Schneider » Gespeichert
Manfred W.
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 127



« Antworten #2 am: 24.07.20 - 09:04:07 »

Hallo Patrick,

vielen Dank für den Tipp.
Habe mir ein Portforwarding eingerichtet. Mit dem S3 Browser komm ich auch über den Portproxy drauf.
DAOS Tier 2 sagt aber weiterhin "Remote System not responding". Also war meine Vermutung falsch. Das Problem scheint ein anderes zu sein.
Da bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als auf den offiziellen Support von NetApp StorageGrid zu warten.
Hab das mal auf Anregung vom Support im Product Ideas Portal erstellt:
https://domino-ideas.hcltechsw.com/ideas/DOMINO-I-1343

Schöne Grüße
Manfred

EDIT:
Mich nervt das gerade richtig, dass momentan nur die Cloud-Dienste von Amazon und IBM und die OpenSource Software MinIO supported werden.
Die wirklich interessanten On-Premise Lösungen (NetApp StorageGrid / Cloudian Hyperstore / SwiftStack) werden aktuell nicht supported.
DAOS Tier 2 wäre die Lösung für uns.
« Letzte Änderung: 24.07.20 - 10:29:35 von Manfred W. » Gespeichert
Manfred W.
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 127



« Antworten #3 am: 30.07.20 - 10:53:48 »

Hallo zusammen,

wir konnten das Problem nun im Log von NetApp StorageGrid nachvollziehen.
Das Problem scheint zu sein, dass NetApp StorageGrid aus mehreren Maschinen besteht. Der API Node ist nur der erste Anlaufpunkt für die Clients. Die Clients werden dann auf einen der 3 Storage Nodes umgeleitet. Und genau mit dieser Umleitung scheint DAOS Tier 2 ein Problem zu haben.

Wenn man eine Verbindung mit dem S3 Browser herstellt, ist die Weiterleitung erfolgreich, und man sieht die Requests auf der Storage Node (z.B. GET).
DAOS Tier 2 stellt die Verbindung zur API Node erfolgreich her, wird umgeleitet, aber dann schlägt bereits der Handshake mit der Storage Node fehl ("Waiting for write close: handshake: stream truncated").

Wir stellen das Thema DAOS Tier 2 jetzt erst mal zurück.

Grüße
Manfred
Gespeichert
eknori
@Notes Preisträger
Moderator
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11436


« Antworten #4 am: 30.07.20 - 10:55:34 »

Case bei HCL aufgemacht? Von alleine wird sich das Problem nicht in Luft auflösen.
Gespeichert
Manfred W.
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 127



« Antworten #5 am: 30.07.20 - 14:13:36 »

Selbstverständlich (CS0142263). Der Support hat von mir auch die vollständigen Log-Einträge von der NetApp bekommen. Vielleicht kann die Entwicklung damit was anfangen.
Gespeichert
eknori
@Notes Preisträger
Moderator
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11436


« Antworten #6 am: 30.07.20 - 15:18:34 »

Brav Grin
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: