AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
02.04.20 - 17:40:50
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Lotus Notes / Domino 10
| |-+  ND10: Administration & Userprobleme (Moderatoren: eknori, fritandr, koehlerbv, Tode)
| | |-+  EnableThreeClicks=1 ab 10 FP3 ==> komplett in deutsch möglich?
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: EnableThreeClicks=1 ab 10 FP3 ==> komplett in deutsch möglich?  (Gelesen 469 mal)
Ice-Tee
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 616



« am: 05.03.20 - 12:36:02 »

Hallo, machmal findet man ja witzige Sachen in den Changelogs von Fixpacks.
Ab Notes 10 FP3 gibt es den den Schalter "EnableThreeClicks".
Das ist wohl eine EU Vorgabe, das jeder Link in einer E-Mail nur mit drei Bestätigungs-Klicks geöffnet werden kann.
Sachen gibt es  Grin

Aber grundsätzliches finde ich die Idee in Zeiten von Emotet & Co. gar nicht mal so schlecht.
Also habe ich das gestestet und es funktioniert gut.
notes.ini ==> EnableThreeClicks=1
Nur habe ich da mit der schlechten Übersetzung der Texte so meine Zweifel.
Z. T. sind die Text ganz englisch, dann deutsch mit kleinem englischen Beiwerk.

Wo kann ich den die Texte komplett auf deutsch einstellen / übersetzten?
Oder geht das nicht.
In der jetztigen Form kann das so nicht an alle Benutzer ausgerollt werden ...

Einmal die URL Warnung



Und einmal die Warnung bei Anhängen



Danke.
« Letzte Änderung: 05.03.20 - 12:41:39 von Ice-Tee » Gespeichert
CarstenH
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Beiträge: 240


« Antworten #1 am: 05.03.20 - 14:02:54 »

Die Texte kommen aus der notes\nnotesws.dll (die ist immer englisch).

Die deutschen Texte stecken normalerweise in der sprachspezifischen dll im Unterverzeichnis mui/de

Normalerweise deshalb, weil der Dialog1739 mit der "URL Open Warning" in der deutschen DLL "vergessen" wurde, der fehlt einfach. Daher zieht Notes dann den englischen Dialog.
Kann man mit einem Ressourcen-Editor selbst glattbügeln (wer sich traut, ansonsten schickt mir ne DM hier). Die Funktion der dll wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Die Anhang-Warnung kommt auch aus der DLL und ist sogar in der deutschen Fassung enthalten aber die Ressource ist binär und damit (für mich) nicht gefahrlos editierbar. Da der wichtige Text deutsch ist sehe ich das nicht ganz so verbissen Wink

PS: danke für die Erinnerung an den INI-Parameter, ich hatte das gefühlt vor einer halben Ewigkeit zwar gelesen aber schon wieder komplett vergessen. 

HTH
Carsten
Gespeichert
Manfred W.
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 99



« Antworten #2 am: 05.03.20 - 14:34:33 »

Danke Carsten. Ich bin da auch schon drüber gestolpert.

Aber mal abgesehen von den technischen "Problemen": das ganze soll ja angeblich eine EU Forderung sein. Aber irgendwie finde ich zu dem Thema nichts Ahnungslos Habe schon nach allem möglichen gegoogelt. Ich stoße immer nur auf den Eintrag im dominoforever Product Ideas Forum https://domino-ideas.hcltechsw.com/ideas/NTS-I-508
Ansonsten findet man zum Thema drei Klicks nur die alte Webdesign Regel.
Hat da irgendjemand nen Link zu der angeblichen EU Vorgabe?
Gespeichert
Ice-Tee
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 616



« Antworten #3 am: 05.03.20 - 15:15:44 »

Danke Carsten. Ich bin da auch schon drüber gestolpert.

Aber mal abgesehen von den technischen "Problemen": das ganze soll ja angeblich eine EU Forderung sein. Aber irgendwie finde ich zu dem Thema nichts Ahnungslos Habe schon nach allem möglichen gegoogelt. Ich stoße immer nur auf den Eintrag im dominoforever Product Ideas Forum https://domino-ideas.hcltechsw.com/ideas/NTS-I-508
Ansonsten findet man zum Thema drei Klicks nur die alte Webdesign Regel.
Hat da irgendjemand nen Link zu der angeblichen EU Vorgabe?
SPR# JALAB6SRRH - If EnableThreeClicks ini is set to 1, user will be required to enter three clicks for opening attachments and URLs, as mandated by the EU. This option is off by default.
Gespeichert
CarstenH
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Beiträge: 240


« Antworten #4 am: 05.03.20 - 16:25:21 »

SPR# JALAB6SRRH - If EnableThreeClicks ini is set to 1, user will be required to enter three clicks for opening attachments and URLs, as mandated by the EU. This option is off by default.

Das ist zwar jetzt der SPR dazu aber was Manfred (und ich) bisher vergeblich suchen ist die angesprochene (angebliche?) EU Forderung "...as mandated by the EU."

Ich habe inzwischen auch den englischen Text aus der zweiten d-englischen Meldung gefunden, der steckt diesmal in der nlnotes.exe und wurde auch hier wieder in der nlnotes.exe.mui vergessen. Der deutsche Teil steckt ja binär drin aber die Stringressource mit der Frage fehlt wieder. Anscheinend wird der Text mehrfach verwendet und ist daher zum Glück eine simple Stringressource, die ich mit dem Ressourceneditor der deutschen mui hinzufügen konnte.

Das Ergebnis sieht jetzt so aus (vielleicht nicht optimal übersetzt, ich bin aber offen für alternative Textvorschläge):

« Letzte Änderung: 05.03.20 - 16:36:03 von CarstenH » Gespeichert
Ice-Tee
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 616



« Antworten #5 am: 05.03.20 - 17:27:43 »

Hallo, ich habe mir den Spaß gemacht und selbst einmal die ddl und die exe editiert.

Kostenloser Editor der funktioniert:
Einfach nach "Resource Hacker" googlen (a freeware resource compiler & decompiler for Windows)

###

C:\Program Files (x86)\IBM\Notes\nnotesws.dll
Dialog 1739

Text ersetzen durch:
CAPTION "Warnung: Externer Link (URL)"

Durch Öffnen dieses Links verlassen Sie Lotus Notes und setzten Ihren PC potentiell gefährlichen Seiten und Inhalten aus. \n\nSind Sie sicher, dass Sie fortfahren möchten?

&Ich habe die Warnung verstanden und akzeptiere das Risiko.

###

C:\Program Files (x86)\IBM\Notes\nlnotes.exe
String Table 1017
Sektor 16270
Text ersetzen durch:
M\xF6chten Sie die Datei trotzdem \xF6ffnen?

###

Aber richtig ernst nehmen kann man dieses natürlich nicht. Ist mehr einfach zum schauen wie soetwas funktioniert und zum ausprobieren.
In Firmen finde ich dieses Feature dennoch sehr interessant in Zeiten von Emotet & Co. Weniger in Bezug auf die mögliche EU Richtlinien (ist ja auch nichts zu finden).
Aber solange die original Sourcen von IBM/HCL nicht angepasst sind und bei jedem neuen FP mitgezogen werden, ist das sinnlos.
« Letzte Änderung: 05.03.20 - 20:56:21 von Ice-Tee » Gespeichert
Pavel
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 235

Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #6 am: 06.03.20 - 06:35:36 »

Hallo,

die Warnung mit den externen Links scheint aber nicht bei allen Dokumenten mit enthaltenen Links zu funktionieren, bei HTML Inhalt scheitert die Prüfung, der Link wird nicht erkannt.
Halte diese Funktion aber für sehr sinnvoll, bei der Menge an "unbedarften" Usern.
Noch besser wäre eine Erweiterung dieser Erkennung/Meldung dahingehend, dass man durch erweitern/ändern der erkannten URL auf eine interne Webseite geführt wird und dort ein paar mehr Informationen zum angeklickten Link bekommt bzw. eine Prüfung (gegen Blacklist o.ä.) des externen Links möglich ist. So würde der User ausführlich auf mögliche Gefahren hingewiesen werden können.

René
Gespeichert
CarstenH
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Beiträge: 240


« Antworten #7 am: 06.03.20 - 10:23:30 »

Aber solange die original Sourcen von IBM/HCL nicht angepasst sind und bei jedem neuen FP mitgezogen werden, ist das sinnlos.

Jaein, die Änderung liegt m.E. etwa auf dem Level angepasster System- oder Mailschablonen.
Da muss man bei Updates ebenso verfahren um einerseits Neuerungen mitnehmen zu können und andererseits Sicherheitsupdates zu gewährleisten.

Das Vergessen von ganzen Dialogen (und Ressourcen allgemein) bei der Übernahme in die lokalisierten Verzeichnisse ist eher ein Problem der Abläufe zur Qualitätssicherung als ein "Übersetzungsproblem".

Unabhängig davon hätte ich allerdings gern eine Möglichkeit, in irgendeiner Form Mails mit Links und/oder Anhängen als vertrauenswürdig kennzeichnen zu können.
In der jetzigen Form dürfte das ziemlich schnell in Frust beim Anwender umschlagen, der Meinung sind bisher alle gewesen, denen ich das gezeigt habe.

Carsten
Gespeichert
CarstenH
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Beiträge: 240


« Antworten #8 am: 06.03.20 - 10:27:33 »

die Warnung mit den externen Links scheint aber nicht bei allen Dokumenten mit enthaltenen Links zu funktionieren, bei HTML Inhalt scheitert die Prüfung, der Link wird nicht erkannt

Genau so habe ich getestet und es funktioniert auch - ich habe mit einem HTML Newsletter von Firma XYZ gestestet.
Die Frage ist, was ist an deiner (nicht funktionierenden) Mail anders?

Noch besser wäre eine Erweiterung dieser Erkennung/Meldung dahingehend, dass man durch erweitern/ändern der erkannten URL auf eine interne Webseite geführt wird und dort ein paar mehr Informationen zum angeklickten Link bekommt bzw. eine Prüfung (gegen Blacklist o.ä.) des externen Links möglich ist. So würde der User ausführlich auf mögliche Gefahren hingewiesen werden können.

Das kann man innerhalb der Firma mit einem Proxy und der firmeneigenen Firewall lösen, die sollte genau sowas können.

Carsten
Gespeichert
CarstenH
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Beiträge: 240


« Antworten #9 am: 09.03.20 - 10:26:06 »

Zufällig ist mir noch eine weitere Stelle am Freitag aufgefallen, wenn man bei aktiviertem 3-Klick-Parameter eine E-Mail mittels Drag & Drop als .eml ablegen möchte kommt ebenfalls eine Warnung, die ich noch nicht kannte und die in der deutschen Übersetzung fehlt. Wobei ich den Hinweis auf Attachments schräg finde, da dieser unabhängig davon kommt ob in der gedroppten Mail überhaupt Anlagen stecken. Da ich aber nicht überschauen kann, ob die gleiche Warnung an anderer Stelle noch bei wirklich vorhandenen Attachments verwendet wird habe ich die Übersetzung nah am Original belassen.

Damit haben wir in diesem Zusammenhang (EnableThreeClicks=1) jetzt schon 6 fehlende Ressourcen in der deutschen Version gefunden:

Notes 10.0.1 DE, missing Ressources in german translation
nlnotes.exe
- String Table : 1017 : 1033    missing last two strings 16270-16271
- String Table : 1018 : 1033   missing all strings 16272-16274
nnotesws.dll
- Dialog   1739

Ich habe meine gepatchten mui's entsprechend ergänzt, falls jemand Interesse hat gilt wie immer: melden.

Carsten
Gespeichert
Ice-Tee
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 616



« Antworten #10 am: 23.03.20 - 10:08:48 »

Die Antwort von HCL zu dem Thema:

"I understand your concern , I would like to explain that the code for "EnableThreeClicks"was submitted in 10.0.1 fix pack , the code was not there in 10.0.1 build . Product development team has added few new strings in the Fixpack and used existing strings in some cases. "Non-English" strings cannot be added in Fixpacks , so existing strings are shown in German, but new strings that was added are not translated and showing in English. This code is included in V11 build and the issue should be fixed with V11 releases."

Wir möchten aber V11 nicht nutzen - danke für die tolle Implementierung  Angry
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: