AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
20.07.19 - 13:25:12
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Lotus Notes / Domino 9
| |-+  ND9: Administration & Userprobleme (Moderatoren: Axel, Thomas Schulte, koehlerbv)
| | |-+  Mailzugang des Notes Clients direk tüber das Internet / beim Provider
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Mailzugang des Notes Clients direk tüber das Internet / beim Provider  (Gelesen 710 mal)
Ottmar
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 93



« am: 27.02.19 - 20:19:59 »

Ich habe jemanden einen Notesclient (ohne Server) besorgt weil dieser Jemand ein wenig Erfahrungen mit Notes sammeln will.
Ich habe etwas großspurig gesagt, er könne sich mit den Clients seine EMails von web.de & Co problemlos abholen. Ich habe das mit mehreren Providern versucht, immer das gleiche Ergebnis:

Nach Einrichtung von Arbeitsumgebung, Verbindungen und Konten und bei dem Versuch, E-Mails zu übertragen, meldet er mir Zertifikatsafehler (SSL Zertifikat ungültig, Verbindung mit serverX fehlgeschlagen)
Ein Verbindungsaufbauversuch findet offenbar statt, damit können einfache Konfigurationsfgehler (falscher Servername, falsche Zugangsdaten) wohl ausgeschlossen werden. Die Hotlines von t-onlne und Co können mir nicht helfen, zum Teil auch die kostenpflichtigen Hotlines nicht.

Im Internet habe ich ein t-online-Zertifikat (cer-Datei) gefunden und das mal per Schuss ins blaue in das lokale Adressbuch improtiert, hat aber auch niichts geholfen.

Hat jemand schon mal jemand seinen 9.0-er-Client (derrzeit mit FP 7) direkt am Provider angeklemmt und kann mir dieser jemand sagedn, warum die Zertifikate nicht direkt gedownloadet werden bzw. wo man die Zertifikate herbekommt und wie diese eingebunden werden müssen.

Besonders hilfreich wären diese Infos für  t-online.de, web.de und gmail.com
Gespeichert
WildVirus
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 654



« Antworten #1 am: 27.02.19 - 21:29:05 »

ich hol über pop3collector die Mails ab.

Auf dem Domino installiert, läuft super.

Der Client hat m.W. ein Problem mit StartTLS. Gibt es m.W. auch einige Posts hier dazu. Such mal nach TLS oder Web.de. Schau z.B. mal hier https://atnotes.de/index.php/topic,58306.0.html
Gespeichert
jBubbleBoy
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1117



« Antworten #2 am: 27.02.19 - 23:07:36 »

Ich mach beides mit dem Notes Client für ein GMX-Mailkonto.
Mails abholen erfolgt über ein Konto- und Verbindungsdokument. Senden erfolgt über das Tool E-MailRelay, https://sourceforge.net/projects/emailrelay/. Nutze noch den 9.01 FP6 Client.
Gespeichert

Gruss Erik :: Freelancer :: Notes, Java, Web, VBA und DomNav 2.5 / NSE 0.6
--
Nur ein toter Bug, ist ein guter Bug!
Pfefferminz-T
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 1089


« Antworten #3 am: 28.02.19 - 08:18:44 »

Welche Version des Notes Clients hast Du "besorgt"?
Gespeichert

Grüsse,
Thorsten
Ottmar
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 93



« Antworten #4 am: 28.02.19 - 10:16:04 »

Im Einsatz Version 9.01 FP 7

Es hat mit StartTLS in früheren Versionen wohl technische Probleme gegeben, dass sollte in dieser Variante aber eigentlich vorbei sein.
Ich habe zwar offenbar ein Problem, das hängt aber weniger mit der Technik, sondern mehr mit Zertifikaten zusammen. Oder sehe ich da etwas falsch?

Insofern würde mich bei dem GMX-Beispiel interessieren, ob bei der Einrichtung das Importieren von Zertifikaten erforderlich war, oder ob mit den Einstellmöglichkeiten in den Konten-, Verbindungs- und Arbeitsumgebungsdokumenten alleine ein Verbindungsaufbau realisiert werden konnte.


Gespeichert
Pfefferminz-T
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 1089


« Antworten #5 am: 28.02.19 - 12:45:08 »

Schau mal in den folgenden Thread:

https://atnotes.de/index.php/topic,58306.20.html
Gespeichert

Grüsse,
Thorsten
jBubbleBoy
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1117



« Antworten #6 am: 28.02.19 - 17:05:13 »

Also ich musste nichts importieren Smiley

Den Verschlüsselungs-Handshake schafft mein Notes Client für POP3 E-Mails. Beim Kontodokument ist der Port 995, mit aktiviertem SSL, hinterlegt.

Das SMTP-Tool läuft auf dem gleichen Rechner, ist ein Windowsdienst. Dieser muss auch konfiguriert werden. In Notes gibt es ein Kontodokument für SMTP ohne SSL, ist auf Port 25 und localhost eingestellt.

Geht bei euch eine Richtung oder gar nichts?
Gespeichert

Gruss Erik :: Freelancer :: Notes, Java, Web, VBA und DomNav 2.5 / NSE 0.6
--
Nur ein toter Bug, ist ein guter Bug!
Ottmar
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 93



« Antworten #7 am: 02.07.19 - 10:34:30 »

Nachdem ich bei der IBM etwas davon gelesen habe,, dass ein Fix für die Notesversion 9.0.2 geplant ist, die meines Wissens nach nie auf dem Markt gekommen ist, habe ich nun einen neuen Angriff gestartet, nachdem ich den Notesclient auf Version 10.0.1 FP 2 upgedatet habe.

Das Problem besteht immer noch, immerhin ist der 10-er-Client deutlich mitteilsamer, was die Problembeschreibung angeht (siehe Bildanhang)

Ich habe in den Kontendokumenten mehr oder weniger alle Einstellkombinationen durchprobiert. Natürlich hat auch die Kontakte-DB ein Designupdate bekommen. Offenbar findet er die web.de-Server auch, die angegebenen Ports scheinen richtig zu sein, statt "Remote-System antwortet nicht" (Release 9) bekomme ich jetzt - wie ich das seinerzeit auch vermutet habe - Hinweise zu Zertifikatsfehlern. Eine Lösung habe ich nach wie vor nicht. Was mache ich falsch?

Im Moment laufen die Kontendokumente wie folgt:

web.de ausgehend:
Portnummer 587
SSL-Sitezertifikate annehmen: NEIN
Abgelaufene SSL-Zertifikate annehmen: JA
SSL-Zertifikate auf Anforderung senden (nur ausgehende Verbindungen): NEIN
Namen des Benutzerkonto-Servers mit den Zertifikat des Remote-Servers verifizieren: DEAKTIVIERT
Version des SSL-Protokolls: VEREINBART

web.de eingehend:
Portnummer 993
SSL-Sitezertifikate annehmen: NEIN
Abgelaufene SSL-Zertifikate annehmen: JA
SSL-Zertifikate auf Anforderung senden (nur ausgehende Verbindungen): NEIN
Namen des Benutzerkonto-Servers mit den Zertifikat des Remote-Servers verifizieren: DEAKTIVIERT
Version des SSL-Protokolls: VEREINBART

Ich habe sehr viele andere Einstellkombinationen durchprobiert. Es würde mir ja auch schon helfen, wenn mir jemand, bei dem es fuinktioniert, mir seine Einstellungen verrät, so dass ich hier eine weitere Fehlerquelle ausschließen kann.


 


Gespeichert
Pfefferminz-T
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 1089


« Antworten #8 am: 02.07.19 - 12:48:28 »

Das sieht wie dieses Problem aus (auch web.de): https://atnotes.de/index.php/topic,62267.0.html
Gespeichert

Grüsse,
Thorsten
Ottmar
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 93



« Antworten #9 am: 02.07.19 - 13:30:44 »

Nach weiterer Forschungsarbeit bin ich nun doch ein gutes Stück weitergekommen.

Was den Versand von E-Mails angeht, hat die folgende Änderung im Kontendokument Wirkung gezeigt:
SSL-Sitezertifikate annehmen: JA
Web.de setzt offenbar von der Telekom signierte Zertifikate ein. Irritiert mich zwar schon, dass das dann unter "Sitezertifikate" läuft, aber ein Zertifikatsguru bin ich eh noch nie gewesen. Wer was Erhellendes dazu weiss, kann es ja posten, ich sage: Hauptsache es funktioniert.

Was den Empfang von E-Mails angeht, habe ich den Assistent zur Client-Neukonfiguration mal bemüht. Das brachte zwar im ersten Schritt auch noch kein Ergebnis, aber nachdem der durchlief, gab es ein Kontendokument, bei dem mir unter Protokoll der Eintrag "IMAP Offline" angeboten wurde. Das ist vermutlich eher Zufall. Wie ich bereits sagte, habe ich das Design der Kontakte-DB zwar upgedatet, die vorher vorhandenen Kontendokumente entstanden aber noch unter Release 9. Falls jemand anderes das gleiche Problem hat, dürfte es wahrscheinlich reichen, nach einem Designupdate die alten Verbindungsdokumente zu löschen und neue anzulegen. Wie dem auch sei, mit "IMAP Offline" und entsprechenden Parametereinstellungen läuft es jetzt. Fall erledigt.

Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: