AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
23.05.19 - 03:44:31
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Lotus Notes / Domino 10
| |-+  ND10: Administration & Userprobleme (Moderatoren: eknori, fritandr, koehlerbv, Tode)
| | |-+  Upgrade Domino 9 (AS/400) zu Domino 10 (Windows 2012R2)
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Upgrade Domino 9 (AS/400) zu Domino 10 (Windows 2012R2)  (Gelesen 708 mal)
Ice-Tee
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 557



« am: 11.03.19 - 22:36:00 »

Hallo, habe mal eine Frage zu dem vorgeannten.
Aus diversen Gründen wollen wir unseren Adminserver von einer älteren AS/400 zu einem leistungsstarken neuen Server unter Windows migrieren. Die IP und der hostname sollen identisch bleiben.
- Auf was alles ist bei einer solchen zusätzlichen OS Umstellung zu achten?
- Gibt es irgendwo eine Doku, wie eine solche Migration von einem System auf das andere von statten gehen muss?

Da ich das noch nie gemacht habe (ist ja auch eher selten bis nie so etwas), frage ich mich wie man das grundsätzlich macht? Kopiere ich einfach 1:1 alle Dateien des Dominos auf das neue System und führe das eine Neuinstallation durch? Vermutlich nicht ... das wäre ja auch zu einfach.

Danke.
Gespeichert
eknori
@Notes Preisträger
Moderator
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11189


« Antworten #1 am: 12.03.19 - 05:21:22 »

Zitat
Kopiere ich einfach 1:1 alle Dateien des Dominos auf das neue System und führe das eine Neuinstallation durch
Grundsätzlich ja.

Ich würde auf der neuen Maschine zunächst einen Domino 9 mit FP/IF Version der AIX installieren. Dann die Daten von der AIX (IDs, nsf, eigene ntf, DAOS, nifnsf, translog ... ) über das filesystem rüberkopieren. ( Pfade in names.nsf anpassen! )

AIX runterfahren und den Windows server netzwerktechnisch anpassen ( IP , DNS ... )

Danach den Server über das setup beim ersten start konfigurieren.
Jetzt solltest Du eine 1:1 Abbildung deines Adminservers haben.

Im Anschluß kannst Du dann das upgrade zu 10.0.1 machen.

Wenn 3rd party tools im Spiel sind, dann müssen die natürlich auch noch nachgezogen werden. notes.ini sollte man sich auch genau ansehen, ebenso wie Konfigurationsdokumente in der names.nsf.

Wir (midpoints GmbH ) unterstützen gerne bei solchen Dingen gegen Einwurf von Münzen  Grin
« Letzte Änderung: 12.03.19 - 05:24:09 von eknori » Gespeichert
DomAdm
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 124

Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #2 am: 12.03.19 - 08:56:35 »

Hallo,

Siehe hier:
Reinstalling or moving a Domino server from one computer to another
https://www.ibm.com/support/knowledgecenter/SSKTMJ_10.0.1/admin/admn_reinstallingormovingadominoserverfromonecomputer_t.html
Gespeichert
Ice-Tee
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 557



« Antworten #3 am: 12.03.19 - 09:41:09 »

Top - danke.
"When moving servers between different operating system platforms, use FTP to relocate the databases or mail files to ensure the codepages are not corrupted. In some configurations, OS copy has caused database corruption."
Ist es zwingend erforderlich, das Dateien per FTP von der AS/400 auf den Windows Server zu schaufeln? Oder geht das auch direkt per Windows Explorer: IFS ==> NTFS
Gespeichert
Pyewacket
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 297



« Antworten #4 am: 12.03.19 - 13:15:07 »

Wir haben bei solchen Umzügen (allerdings Windows zu Windows) die Files
mit Robocopy kopiert, das protokolliert auch die übertragenen Files
und im Falle eines Verbindungsabbruchs kann man wieder aufsetzen.
Von Unix nach Windows haben wir FTP verwendet, dabei darf man aber
nicht vergessen die Files als Binary zu übertragen, ansonsten ist die DB unbrauchbar.
Gespeichert

ATOS.org - Feel the music!
Pfefferminz-T
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 1081


« Antworten #5 am: 12.03.19 - 14:57:13 »

FTP mit Binary, aber IFS nach NTFS müsste auch klappen. Bin mir nicht sicher, ob man da auch robocopy verwenden kann. AS/400 ist bei mir schon bißchen her. Mach halt sicherheitshalber mal einen Test mit einem Teilsatz der Datenbanken, die Du dann auf einen Domino mit Windows umziehst
Gespeichert

Grüsse,
Thorsten
eknori
@Notes Preisträger
Moderator
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11189


« Antworten #6 am: 12.03.19 - 15:04:33 »

Und wenn du ganz auf Nummer sicher gehen möchtest, ziehe einen neuen Server hoch, und lasse den AIX dahin replizieren. Wenn alles durch ist, dann ändere IP, ID etc und du hast einen sauberen neuen AdminServer
Gespeichert
stoeps
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 765


It's your life, so live it your way.


WWW
« Antworten #7 am: 12.03.19 - 20:47:15 »

Auf so einer i5 oder AS/400 läuft OS/400 nicht aix! Wenn es ne ipar wäre ein Linux.
Ich hab Beides hinter mir Migration von AS/400 auf Red Hat und Windows. Mit temporärem Cluster und Replikation bzw. direkt. Klappt alles, wobei der für entspanntes Weg die Kopie über IFS. Wenn der Domino ne eigene IP hat, wandert die einfach zum neuen Server.
Beim Replizieren solltest du dir Gedanken machen zu Gelesen Markierungen replizieren, das kriegt man im Nachhinein nicht mehr so gut hin.
Von IFS nach Win ist auch wegen Gross/Kleinschreibung kein Problem.
Gespeichert

--
Grüsse
Christoph
Ice-Tee
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 557



« Antworten #8 am: 13.03.19 - 18:07:02 »

Lieben Dank.
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: