AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
19.11.17 - 16:55:47
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Lotus Notes / Domino 9
| |-+  ND9: Administration & Userprobleme (Moderatoren: Axel, Thomas Schulte, koehlerbv)
| | |-+  Default Verzeichnis für Datei-Önnen Dialog setzen
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Default Verzeichnis für Datei-Önnen Dialog setzen  (Gelesen 226 mal)
Mandalor
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 358



« am: 13.09.17 - 13:25:29 »

Hallo,

ich habe folgendes Problem und nun am Ende meiner Ideen angekommen:

Wird in einer Datenbank ein Daite-Öffnen Dialog (Notesuiworkspace.OpenFileDialog) verwendet und der Vorgabeordner nicht ünbergeben, so wird immer das Notes-Data-Verzeichnis verwendet. Leider ist dies in unserer geplanten Umgebung nicht mehr möglich (Notesdata liegt im lokaen Profil und alle Zugriffe über den Explorer werden da gesperrt).
OK, cih dachte die Notes.ini-Varianble "FileDlgDirectory" wäre hierfür zuständig. Diese habe ich auch gesetzt (FileDlgDirectory=H:\), jedoch nützt dies nichts.

In der Doku des Befehls habe ich folgendes gefunden: "String. Optional. The directory to which the dialog box is opened. Otherwise, determined by the system.". Wie ich das aber systemseitig vorgeben kann weiß ich nicht.

Ich stehe auf dem Schlauch. Hat jemand einen Tipp oder einen Denkanstoß für mich?
Gespeichert

mit besten Grüßen

Markus Petzold
Tode
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5809


Geht nicht, gibt's (fast) nicht... *g*


« Antworten #1 am: 13.09.17 - 14:49:38 »

Das Problem mit FileDlgDirectory: Das wird nur für das "Überleben" zwischen zwei Notes- Sessions geschrieben / gelesen. Wenn Du also in einem Dialog ein Verzeichnis auswählst, und dann den Notes- Client beendest, dann wird FileDlgDirectory entsprechend gesetzt und beim Neustart einmalig ausgelesen. Wird die Variable bei laufendem Notes geändert, interessiert das den Client gar nicht.

Ich löse das meisst damit, dass ich mir eine eigene INI- Variable schreibe, und diese auslese und dem OpenFileDialog mitgebe, damit umgehe ich das Problem
Gespeichert

Gruss
Torsten (Tode)

P.S.: Da mein Nickname immer mal wieder für Verwirrung sorgt: Tode hat NICHTS mit Tod zu tun. So klingt es einfach, wenn ein 2- Jähriger versucht "Torsten" zu sagen...

Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich zwangsweise die Zahl derer...
... denen ich am AdminCamp ein Bier schulde... Wenn ich hier jemanden angehe: Das ist nie persönlich, sondern immer gegen die "Sparwut" der Firmen gedacht, die ungeschultes Personal in die Administration unternehmenskritischer Systeme werfen... Sprecht mich einfach am AdminCamp an, ich zahle gerne zur "Wiedergutmachung" das ein oder andere Bierchen an der Bar
Mandalor
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 358



« Antworten #2 am: 13.09.17 - 15:08:17 »

Vielen Dank für die Antwort!

Ich setze die Variable vor dem Start und Sie wird trotzdem ignoriert Cry

Noch schlimmer: Auch wenn ich andere Verzeichnisse öffne und Dateien öffne, bleibt der Wert nach dem Schlißen unverändert. Ich habe schon nen Kollegen drüber schauen lassen ob ich nen Buchstabendreher drin habe. Aber auch Tante Google hält den Textstrin für richtig.

Dein Vorschlag klingt super, leider kann ich nicht jede Datenbank meiner Infrastruktur anpassen.
Gespeichert

mit besten Grüßen

Markus Petzold
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: