AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
23.05.17 - 20:45:05
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Lotus Notes / Domino 9
| |-+  ND9: Administration & Userprobleme (Moderatoren: Axel, Thomas Schulte, koehlerbv)
| | |-+  Lotus Traveler Installation
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Lotus Traveler Installation  (Gelesen 467 mal)
Ottmar
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56



« am: 12.05.17 - 13:39:11 »

Hallo liebe Forumsgemeinde.

Ich hänge hier gerade an einem Traveler Installationsproblem.
Ziel: Wir haben hier seit einigen Wochen einen einzelnen IBM Dominoserver (Release 9.0.1, FP7) im Einsatz. Der tut auch gemütlich seinen Dienst. Er läuft auf einem Windows SBS 2011 (Windows/Longhorn/64 6.1). Exchange ist seit kurzem komplett abgeschaltet (Ja, auch 2017 gibt es noch Firmen, die in die richtige Richtung migrieren  Smiley)

Nun geht es darum, für einige wenige Nutzer die E-Mails und Termine auf ihren Smartphones zur Verfügung zu stellen.
Also habe ich Traveler installiert, Traveler tut beim Neustart des Servers seinen Dienst, HTTP habe ich auf einen anderen Port umbiegen müssen, da Port 80 derzeit noch für Windows IIS besetzt ist, aber auch HTTP läuft.

Der Server ist über das Internet erreichbar, das hat unser Provider gemacht (in Windows Administration kenne ich mich nur wenig aus.)

Testweise habe ich mir selbst eine explizite Traveler-Einstellung zugeordnet und mir ein Internetkennwort verpasst.
Auf der Windows Firewall habe ich Ports freigeschaltet (8642 für Traveler, den "Sonderport" für HTTP
Dann habe ich mein altes Smartphone (Android Lollipop) genommen und IBM Verse installiert.

Das mit dem Installieren hat alles prima geklappt. Das wars dann aber auch. Beim Öffnen meines E-Mail-Clients auf dem Smartphone will er den Servernamen wissen. Egal, ob ich den Servernamen mit Portnummer oder ohne eingebe, Verse erzählt mir, "Servername kann nicht aufgelöst werden" (Die Anbindung am Exchange-Server hat früher reibungslos geklappt, theoretisch müsste eine Verbindung da sein)

Gehe ich über das interne Netz auf den Server "http://servername:Port/Traveler", so bekomme ich eine Seite angezeigt, auf der nur steht 'IBM-Traveler-Server ist nicht verfügbar" Lasse ich die Portnummer weg, bekomme ich gar nichts (Fehler 404, Seite nicht vorhanden)

Als Router haben wir einen Lancom 1631E im Einsatz, wobei ich im Moment noch der Meinung bin, dass ich da keine Portweiterleitung brauche, hier bin ich aber auif einen Gebiet unterwegs, auf dem ich mich noch weniger als im Windows auskenne.

Hat jemand eine Idee?
Wenn sich jemand sicher ist, mir auf die Sprünge helfen zu können, darf es auch gerne per privater Mitteilung sein.



Gespeichert
Tode
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5670


Geht nicht, gibt's (fast) nicht... *g*


« Antworten #1 am: 12.05.17 - 13:58:51 »

Du hast da was falsch verstanden: Der Traveler- Port hat NICHTS mit den Clients zu tun. Die richtige URL (und der einzige Port, den Du von draussen weiterleiten musst) ist:

"http://servername:HTTP-SONDERPORT/Traveler"
Gespeichert

Gruss
Torsten (Tode)

P.S.: Da mein Nickname immer mal wieder für Verwirrung sorgt: Tode hat NICHTS mit Tod zu tun. So klingt es einfach, wenn ein 2- Jähriger versucht "Torsten" zu sagen...

Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich zwangsweise die Zahl derer...
... denen ich am AdminCamp ein Bier schulde... Wenn ich hier jemanden angehe: Das ist nie persönlich, sondern immer gegen die "Sparwut" der Firmen gedacht, die ungeschultes Personal in die Administration unternehmenskritischer Systeme werfen... Sprecht mich einfach am AdminCamp an, ich zahle gerne zur "Wiedergutmachung" das ein oder andere Bierchen an der Bar
Ottmar
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56



« Antworten #2 am: 12.05.17 - 14:12:02 »

Das hatte ich zwischenzeitlich auch mal genau so konfioguriert. Weil es nicht funktioniert hat, habe ich den Traveler-Port per "Schuss in's Blaue" ebenfalls über Windows-Firewall freigeschaltet.

Mir kommt aber gerade die Idee, mir doch noch mal was bei unserem Router anzugucken. Ich melde mich......
Gespeichert
Tode
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5670


Geht nicht, gibt's (fast) nicht... *g*


« Antworten #3 am: 12.05.17 - 14:45:58 »

Teste erstmal mit einem Browser: Gib die URL in einem Browser im Netz intern ein (ggf. mit einem HOSTS- Eintrag, der die offizielle URL auf die interne IP- Adresse mappt).

Wenn da ein Login kommt, Du Dich einloggen kannst, dann siehst Du, ob der Traveler "denkt", dass alles in Ordnung ist.
Erst im zweiten Schritt dann auf dem Endgerät testen.

Nur nebenbei: Einen Domino installieren auf einem Server wo ein IIS drauf ist, ist keine gute Idee. Und den Traveler sollte man eigentlich immer als eigenständigen Server installieren, denn die Notwendigkeit, den immer aktuell zu halten, ist einfach zu gross, und dann "gefährdest" Du jedesmal Deinen Produktiv- Mailserver...
Gespeichert

Gruss
Torsten (Tode)

P.S.: Da mein Nickname immer mal wieder für Verwirrung sorgt: Tode hat NICHTS mit Tod zu tun. So klingt es einfach, wenn ein 2- Jähriger versucht "Torsten" zu sagen...

Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich zwangsweise die Zahl derer...
... denen ich am AdminCamp ein Bier schulde... Wenn ich hier jemanden angehe: Das ist nie persönlich, sondern immer gegen die "Sparwut" der Firmen gedacht, die ungeschultes Personal in die Administration unternehmenskritischer Systeme werfen... Sprecht mich einfach am AdminCamp an, ich zahle gerne zur "Wiedergutmachung" das ein oder andere Bierchen an der Bar
Ottmar
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56



« Antworten #4 am: 16.05.17 - 19:22:02 »

Tode, Du hast natürlich Recht, man sollte über einen zweiten Dominoserver nachdenken, das sollte so - wie es im Moment ist - nicht als Dauerlösung herhalten. Da rennst Du bei mir offene Türen ein, aber so wie es aussieht, habe ich die hier Verantwortlichen auch so weit weichgeklopft, dass sie meinen Empfehlungen folgen werden.

Wie dem auch sei, ich habe nun vieles probiert und suche nach wie vor nach einer Lösung. Rufe ich den Server mit der Spezialportnummer hier im internen Netz auf, so leitet er mich zar automatisch in den Ordner \traveler, auf der Webseite lese ich aber nur, IBM Notes traveler ist nicht verfügbar. IBM Verse (aus dem externen Netz sagt mir, "Servername kann nicht aufgelöst werden", aber ich bin mit Dir, Tode, einer Meinung, ich sollte zunächt erst einmal das interne Problem angehen.

Bin für Ideen weiterhin dankbar.


 
Gespeichert
Tode
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5670


Geht nicht, gibt's (fast) nicht... *g*


« Antworten #5 am: 17.05.17 - 06:48:08 »

Was sagt denn "load traveler"?
Gespeichert

Gruss
Torsten (Tode)

P.S.: Da mein Nickname immer mal wieder für Verwirrung sorgt: Tode hat NICHTS mit Tod zu tun. So klingt es einfach, wenn ein 2- Jähriger versucht "Torsten" zu sagen...

Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich zwangsweise die Zahl derer...
... denen ich am AdminCamp ein Bier schulde... Wenn ich hier jemanden angehe: Das ist nie persönlich, sondern immer gegen die "Sparwut" der Firmen gedacht, die ungeschultes Personal in die Administration unternehmenskritischer Systeme werfen... Sprecht mich einfach am AdminCamp an, ich zahle gerne zur "Wiedergutmachung" das ein oder andere Bierchen an der Bar
eknori
@Notes Preisträger
Moderatoren
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 10702


No guts, No glory!!


WWW
« Antworten #6 am: 17.05.17 - 06:56:48 »

Welche Traveler Version?  HTTP oder HTTPS? zertifikate installiert? Was sagt telnet?
« Letzte Änderung: 17.05.17 - 07:21:38 von eknori » Gespeichert

Gruß Ulrich (eknori) Krause

"Reich wird man nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man spart"

pulmonale Hypertonie e.V.
Ottmar
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56



« Antworten #7 am: 17.05.17 - 19:37:31 »

Mit 'load traveler' ist vermutlich gemeint, ob der task auf dem Server läuft. Das tut er... er hat beim Start auch 'ganz normal' seine Traveler-DB erstellt. Der HTTP-Task läuft auf den Spezialport, sieht auch alles gut aus.

load traveler bringt logischerweise eine Fehlermeldung 'Traveler is already started'

Traveler-Version ist 9.0.1.17: Build 201703170414_20

Der Traveler-Dienst sollte eigentlich über HTTP laufen, ich werde das sicherlich auch noch auf https umstellen, das wäre dann aber die nächste Baustelle. Der Server lässt http auf jeden Fall zu und der HTTP-Task lauscht am 'Spezialport', wie ein 'show tasks' verrät. Im Serverdokument habe ich im Reiter 'Notes-Traveler' keine diesbezügliche Einstellmöglichkeit gefunden, ich dachte immer, Traveler orientiert sich an der HTTP-Konfiguration. Ansonsten müsste ich ja Traveler auch irgendwie mitteilen können, dass es nicht über den Port 80 geht.....

Die Frage nach dem telnet ist eine gute Frage. Meine laienhaften Windows-Kenntnisse sagen mir, dass bei Clients ab Windows 7 und Servern ab Server 2008 der Telnet-Dienst separat installiert werden müsste. Das läuft aber unter 'ich meine mal davon gehört zu haben'. Gebe ich jedenfalls telnet-Befehle in einer Eingabekonsole ein, sagt er mit, der Befehl sei unbekannt, was ich jetzt auch gar nicht anders erwartet hätte. Aber ich gebe zu, da bin ich komplett raus......
 
Gespeichert
eknori
@Notes Preisträger
Moderatoren
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 10702


No guts, No glory!!


WWW
« Antworten #8 am: 17.05.17 - 20:25:04 »

Kannst su über den "Spezialport" z.b. Auf die admin4.nsf zugreifen? Da sollte auf jeden Fall ein Anmeldefenster kommen.
Wenn ja, dann muss auch der Travelerzugriff funktionieren.

Nach Eingabe der Verbindungsdaten im Verseclient kannst du dich nicht mit dem Server verbinden.
Kann es sei , dass hier das Protokoll auf HTTPS steht?.
Das aieht man nicht auf den ersten Blick.
Also erst einmal die Konfiguration im Client abspeichern, dann erneut öffnen. Jetzt müsste es eine Möglichkeit geben, "erweiterte" Einstellungen zu bearbeiten. Hier findet aich dann auch ein Schalter SSL o.ä.
Den ausschalten und noch einmal probieren.

Sorry, habe keinen Verse client vor mir. schreibe das daher aus dem Kopf.
Aber an der Stelle würde ich mal auchen, wenn die Verbindung generell möglich ist.

Und so rudimentäre Dinge wie telnet etc sollte man draufhaben.
Gespeichert

Gruß Ulrich (eknori) Krause

"Reich wird man nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man spart"

pulmonale Hypertonie e.V.
Ottmar
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56



« Antworten #9 am: 18.05.17 - 23:11:22 »

Ich nehme den Seitenhieb von eknori zur Kenntnis und entschuldige mich dafür, dass ich als hauptberuflicher Datenbankentwickler nicht so weit in den Windows Niederungen auskenne und mich in Sachen telnet nicht auskenne. Habe ich in meiner 20 jährigen Notes Datenbankentwicklungsgeschichte halt eben bislang noch nie gebraucht.

Dennoch danke ich eknori auch, seine Tipps liefern mir ein paar Ansatzpunkte, wie ich den Fehler weiter eingrenzen könnte. Soviel schonmal jetzt: Der Dominoserver ist über das Internet nicht erreichbar. Auch keine admin4 bzw. ein Anmeldedialog. Der Browser sagt: Server nicht erreichbar. Der Spezialport ist am Router definitiv freigeschaltet, die Firewall lässt den Port auch durch.

Ich kümmere ich dann doch zuerst einmal um dieses offensichtliche Windows Problem, dass wohl nichts mit Notes zu tun hat und melde mich wieder, wenn das Problem beseitigt ist.

Das interne Problem wird dann aber wahrscheinlich übrig bleiben. Ein Zugriff auf den Server aus dem internen Netz leitet mich korrekt an das Travler-Verzeichnis weiter, dort steht aber nach wie vor 'IBM Traveler ist nicht verfügbar'.
Ebenso sind über das interne Netz den Datenbanken wie z.B. die admin4 nach einer entsprechenden Authentifizierung im Browser verfügbar.
Gespeichert
eknori
@Notes Preisträger
Moderatoren
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 10702


No guts, No glory!!


WWW
« Antworten #10 am: 19.05.17 - 07:08:28 »

Was passiert denn, wenn du auf der Maschine auf der der Traveler installiert im Browser http://localhost:8642/traveler absetzt?

Wenn dann ein Anmeldedialog kommt, dann sollte sich auch IBM Traveler mit dem Benutzerstatus melden.
Der Rest ist dann rein Netzwerk. Also zunächst mal sehen, ob die Seite auch von einem anderen rechner erreichbar ist. Wenn das schon nicht funktioniert, dann ist die Firewall zunächst einmal raus. Bei Firewall gehe ich davon aus, daß ihr eine Appliance oder HW habt, und ZUSÄTZLICH auf dem Server noch die Windows Firewall läuft. Die (Windows) Firewall könnte man zunächst einmal abschalten, um die Anzahl der Variablen zu reduzieren.
Wenn die Kommunikation Rechner -> Server intern funktioniert, dann bleibt nur noch die Strecke externe Firewall -> Server als Fehlerquelle übrig. Und da gibt es sicherlich ein Log, in das man reingucken kann. Meistens sind die so aufgebaut, daß man darin Fehler findet.

Dann nochmal zum Port. 8642 ist/war der Port für die Push Notification des Traveler. Ich würde in jedem Fall einen anderen "Standardport" für den abweichenden Http Port verwenden, also z.B. 8080 (HTTP), bzw. 8443 (HTTPS), um hier Konfusion zu vermeiden. (best practice)
Gespeichert

Gruß Ulrich (eknori) Krause

"Reich wird man nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man spart"

pulmonale Hypertonie e.V.
eknori
@Notes Preisträger
Moderatoren
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 10702


No guts, No glory!!


WWW
« Antworten #11 am: 19.05.17 - 09:20:04 »

der Vollständigkeit halber
Gespeichert

Gruß Ulrich (eknori) Krause

"Reich wird man nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man spart"

pulmonale Hypertonie e.V.
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: