AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
28.02.20 - 10:30:07
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News: Jetzt mit HCL Notes / Domino 11 und einem Extraboard für Nomad!
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Domino 8 und frühere Versionen
| |-+  ND6: Entwicklung (Moderatoren: Axel, eknori, Hoshee, ata, koehlerbv)
| | |-+  Bestimmte Zeile löschen
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Bestimmte Zeile löschen  (Gelesen 9209 mal)
MarGar1981
Frischling
*
Offline Offline

Beiträge: 13


« am: 17.12.12 - 14:26:20 »

Hallo Zusammen.
Ich möchte die zweite  Zeile in einem RTF Feld (In einem neuen Memo (Body)) mit einer @funktion löschen.
Den Sprung zu Zeile schaffe ich mich @Command([EditUp];"11"); aber dann hört es auch schon auf.

Wie kann ich eine bestimmte Zeile löschen?

Besten Dank im schon mal.

Gespeichert
Tode
Moderatoren
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6328


Geht nicht, gibt's (fast) nicht... *g*


« Antworten #1 am: 17.12.12 - 14:38:36 »

Richtext- Handling generell ist sehr kompliziert in Lotus Notes. Und mit Formelsprache schon mal gleich gar nichts zu machen.
Gespeichert

Gruss
Torsten (Tode)

P.S.: Da mein Nickname immer mal wieder für Verwirrung sorgt: Tode hat NICHTS mit Tod zu tun. So klingt es einfach, wenn ein 2- Jähriger versucht "Torsten" zu sagen...

Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich zwangsweise die Zahl derer...
... denen ich am AdminCamp ein Bier schulde... Wenn ich hier jemanden angehe: Das ist nie persönlich, sondern immer gegen die "Sparwut" der Firmen gedacht, die ungeschultes Personal in die Administration unternehmenskritischer Systeme werfen... Sprecht mich einfach am AdminCamp an, ich zahle gerne zur "Wiedergutmachung" das ein oder andere Bierchen an der Bar
MarGar1981
Frischling
*
Offline Offline

Beiträge: 13


« Antworten #2 am: 17.12.12 - 14:46:36 »

Das Grundproblem ist ja folgendes:
Wenn ich folgende Funktionen ausführen lasse:

@Command( [ViewRefreshFields] );
@Command( [FileSave]);
@Command( [SwitchForm] ; "Posteingangsstempel_Print" );
@Command( [ViewRefreshFields] );
@Command([MailForward]);
@Command([EditGotoField];"Body");
@Command([EditSelectAll]);
@Command([EditCopy])

Bekomme ich ja den tollen Text „Weitergeleitet von……“ mit rein und diesen brauche ich in diesem Fall mal garnicht. Mir ist schon bewusst das der Text wegen dem @Command([MailForward]); kommt aber ich finde keinen anderen Weg um meine Form anders zu kopieren.

Danach rufe ich noch folgende Funktion auf in irgendeiner Mail auf:

@Command( [EditDocument]; "1" );
@Command( [EditGotoField]; "Body" );
@PostedCommand([EditPaste])

Gespeichert
ascabg
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3696


« Antworten #3 am: 17.12.12 - 15:02:32 »

Hallo,

Fangen wir mal so an.

Was willst Du eigentlich erreichen?


Andreas
Gespeichert
MarGar1981
Frischling
*
Offline Offline

Beiträge: 13


« Antworten #4 am: 17.12.12 - 15:18:02 »

Ich möchte ganz gerne von einer Maske einen screenshot machen, damit ich alle Felddaten in eine Mail einfügen kann.

Wichtig ist dabei das die Farbe wirklich rot ist in den Auswahlfeldern, ansonsten hätte ich auch ein HTML Feld nehmen können aber das verliert direkt alle Formatierungen wenn ich es einfüge.
Trauriger weise probiere ich schon seit zwei Wochen an dem Problem rum.

edit: Ich darf nicht die Maildatenbak anpassen.
« Letzte Änderung: 17.12.12 - 15:46:20 von MarGar1981 » Gespeichert
Peter Klett
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2640



« Antworten #5 am: 17.12.12 - 15:55:22 »

Wenn Du das Ursprungsdokument im Lesemodus geöffnet hast, kannst Du es vollständig markieren und dann kopieren, dadurch sparst Du Dir das Weiterleiten.

Und wenn Du das alles in LotusScript schreibst, kannst Du Dir auch die zweistufige Geschichte sparen, eine Aktion zum Kopieren, eine andere zum Einfügen.

Noch eine ganz andere Variante wäre, Links auf die Dokumente in der Datenbank zu versenden, in der Du die Ursprungsdokumente erstellst, aber das hängt natürlich davon ab, was da "hinten dran hängt".
Gespeichert
ascabg
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3696


« Antworten #6 am: 17.12.12 - 15:57:53 »

Versteh ich nicht so ganz.

Du hast eine Datenbank. In dieser wird ein neues Dokument erstellt, in dem der Anwender Eingaben vornehmen muss.
Und diese willst Du dann als Screenshot an einen bestimmten Empfaenger (oder auch mehrere) versenden.

Und was sollen jetzt die Empfaenger der Mail damit anfangen?

Bitte entschuldige meine naiven Nachfragen, aber im Moment kann ich noch nicht so ganz den Sinn des Ganzen
erkennen.


Andreas
Gespeichert
Peter Klett
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2640



« Antworten #7 am: 17.12.12 - 16:08:33 »

Doch, das kann schon sinvoll sein. Wir machen so etwas mit Dokumenten, die wir außerhalb unseres Repliziereinflusses per Notes versenden (geht natürlich so nicht als Internetmail), und die z.B. Ankreuz- oder Optionsfelder enthalten sollen, oder auch andere Formatierungen (Tabellen, Farben usw).

Dokument mit Maske erstellen, Dokument im Lesemodus markieren und kopieren, in neue Mail einfügen und versenden. Der Empfänger bekommt dann eine schön formatierte Mail mit Ankreuzfeldern im Body.

Vielleicht geht das ja auch mit Auswahllisten, habe ich noch nicht probiert (die auswählbaren Werte müssen dann sicher hart codiert sein, da ein Zugriff auf andere Felder spätestens beim Weiterleiten solcher Mails nicht mehr funktioniert).
Gespeichert
ascabg
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3696


« Antworten #8 am: 17.12.12 - 16:20:25 »

@Peter,

Soweit klar.
Aber ich habe bisher noch nicht erkennen koennen, dass der Empfaenger der Mail diese in irgendeiner Form
'weiterverarbeiten' soll.

Und wenn es nur darum geht, dass der Empfaenger seinen 'Servus' in dem Dokument vermerkt, erscheint mir persoenlich
die Variante mit dem versendeten Dok-Link auf das Original-Dokument doch am sinnvollsten.


Andreas
Gespeichert
MarGar1981
Frischling
*
Offline Offline

Beiträge: 13


« Antworten #9 am: 17.12.12 - 16:42:49 »

Ziel ist folgendes:
-   Email (Auftrag etc.) kommt in den Posteingang
-   Empfänger soll einen Stempel auf diese Mail setzten und die vorgebenen Zeichen nutze um damit zu sagen was gemacht werden soll (Da wo jetzt „Text“ steht, steht eigentlich Abteilung A, Abteilung B, Abteilung C.
-   Danach wird die Mail mit dem Stempel an die anderen Abteilungen geschickt.

Natürlich ist das alles Steinzeit verhalten aber so ist es gewünscht.

@Peter

das mit Lesemodus ist eine klasse idee aber wenn ich folgendes ausführe:

@Command( [ViewRefreshFields] );
@Command( [FileSave]);
@Command( [SwitchForm] ; "Posteingangsstempel_Print" )

Komme ich ja in den Bearbeitungsmodus. Wie kann ich das verhindern oder wie rufe ich wenn ich das Dokument mit

@Command([FileCloseWindow])

schließe wieder auf?

Gespeichert
Peter Klett
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2640



« Antworten #10 am: 17.12.12 - 16:49:47 »

Vergiss Formeln, mach das mit LotusScript, das ist wesentlich weniger Gehampel.

Wenn es dennoch unbedingt Formel sein muss, gibt es bestimmt einen Befehl, um vom Lesemodus in den Bearbeitenmodus und zurück zu schalten, habe ich aber nicht im Kopf (sowas wie @Command ([EditDocument])). Dabei könnte es allerdings ein Reihenfolgenproblem geben, eben Gehampel ...
Gespeichert
MarGar1981
Frischling
*
Offline Offline

Beiträge: 13


« Antworten #11 am: 17.12.12 - 17:07:25 »

Mit LotusScript ist das so eine Sache. Wenn man es richtig versteht und umsetzen kann ist es bestimmt klasse aber das trifft in meinem Fall nicht ganz zu. Nun gut dann muss ich mir mal was in LotusScript einfallen lassen oder gibt es da evtl. schon mal einen Ansatz für mich ;-) ?
Gespeichert
MarGar1981
Frischling
*
Offline Offline

Beiträge: 13


« Antworten #12 am: 17.12.12 - 19:50:30 »

Hier nun meine Lösung:

@Command([ViewRefreshFields] );
@Command([FileSave]);
@Command([SwitchForm] ; "Posteingangsstempel_Print" );
@Command([FileSave]);
@Command([EditDocument] ; 0 ; 1 );
@Command([EditSelectAll]);
@Command([EditCopy]);
@Command([FileCloseWindow])

Damit bekomme ich das sehr gut hin.

Danke für die Denkanstöße  Smiley
Gespeichert
koehlerbv
Moderator
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20460



« Antworten #13 am: 17.12.12 - 23:20:53 »

Das SwitchForm gefolgt von FileSave finde ich aber sehr sportlich ... Ob das wirklich Freude bereitet?
Es bleibt auch unklar, wo das EditCopy dann landet.

Ich unterstreiche das, was die bisherigen Poster geschrieben haben: Formelsprache ist für solche Stunts nicht geeignet und nicht gedacht.

Bernhard
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: