MailTo-Link öffnet eine neue Mail in Notes anstatt in Outlook

(1/1)

Johnson:
Hallo allerseits,

wir haben bei uns mehrere Anwendungen, welche E-Mail-Adressen vorhalten. Eine generelle Funktion ist, dass der Benutzer auf diese E-Mail-Adresse klickt und damit eine neue E-Mail an diese Adresse öffnen kann.
(Link-Hotspot mit "mailto:excample@excample.com")
Bislang war Lotus Notes unser Standard-Mail-Programm, damit hat alles wie erwartet funktioniert.

Seit gestern sind wir alle auf Outlook migriert worden, welcher nun auch unser Standard-E-Mail-Client ist.
Wird nun auf eine dieser E-Mail-Adressen geklickt, so öffnet sich jedoch weiterhin ein Mail-Dokument in der Mail-Datenbank von LN. Bein Absenden kommt dann die Fehlermeldung, dass man nicht berechtigt sei.

Was haben wir bisher ausprobiert:
Ein MailTo-Link im Browser öffnet wie gewünscht Outlook.Das Standardprogramm für das Protokoll "URL:MailTo" steht auf OutlookDer Registryeintrag "HKEY_CLASSES_ROOT\mailto\shell\open\command" zeigt auf OutlookDer Notes.ini-Eintrag "NotDefaultMailTo" ist auf "1" gesetzt
Ich bin nun mit meinem Latein am Ende.

Wie können wir über den Link "mailto:excample@excample.com", der innerhalb von Lotus Notes aufgerufen wird, eine E-Mail in Outlook erstellen?

Wir setzen hier Win7, Lotus Notes 8.5.3FP2 SHF99 und MS Outlook 2010 ein.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Peter Klett:
Habe eine ähnliche Konstellation auf meinem Rechner, allerdings war da noch NIE Notes als EMail-Client eingerichtet, sondern Outlook war da schon immer der Standard-EMail-Client (fragt mich nicht warum, aber man muss/sollte manchmal auch über den Tellerrand schauen) ansonsten ist hier fast alles gleich: Notes 8.5.3, Win 7 Prof (64 Bit), Outlook 2010.

Ein Link, wie Du angegeben hast, öffnet aus dem Browser natürlich Outlook, aber aus Notes heraus wird eine Mail in Notes erstellt.

Ich kann mir gut vorstellen, dass bei Lotus/IBM niemand daran gedacht hat, dass man Notes auch einsetzen könnte, ohne über Notes zu mailen. Der Aufruf läuft sicherlich ausschließlich innerhalb von Notes, und Einstellungen im Betriebssystem sind da machtlos (reine Vermutung, habe administrativ wenig Ahnung).

Johnson:
Leider scheint das Problem auch nicht erst seit gestern zu bestehen. Für solche Fälle gab es ja eben den Schlüssel "NotDefaultMailTo" in der notes.ini.

Ein kleiner Würgaround:

Statt einem Link-Hotspot mit "mailto:excample@excample.com" erstellt man einen Action-Hotspot mit der Formel:
Code:

@Command([Execute]; "mailto:excample@excample.com")

Dann wird Outlook auch über den "Link" aus Notes heraus geöffnet.  :D
Das ganze bedeutet aber immer noch eine Anpassung des Designs wahrscheinlich nicht weniger Datenbanken.

BTW:

Code:

@Command([Execute]; "mailto:excample@excample.com?subject=Betreff")
Funktioniert auch  ;)

Navigation

[0] Themen-Index