Autor Thema: Frage zu [Script, Formel] Agenten in Notes/Domino, Kapitel 9.3  (Gelesen 10725 mal)

notenfan

  • Gast
Da steht:

Zitat
Die Agenten können beliebig zusammengesetzt werden, es muss aber exakt nach folgender Reihenfolge vorgegangen werden:
Scripstart-Selektionskriterium-Schleife-Bedingung-Aktion-Scriptende

Wie das denn? Ich kenne Scripte in jeder Hinsicht als mehr oder weniger frei programmierbar. Kann ich denn wirklich nicht nach Scriptstart eine Aktion ausführen und dann Dokumente selektieren?

Driri

  • Gast
Und worauf willst Du dann die Aktion ausführen, wenn Du vorher nicht das Ziel für die Aktion bestimmt hast ?

Oder habe ich die Frage mißverstanden ?

notenfan

  • Gast
Hallo Driri,

ich habe bisher noch nie gehört, dass ich in einem Script Regel befolgen muss. Ich möchte doch innerhalb eines Scriptes (im Rahmen der Möglichkeiten) tun und lassen, was ich möchte.

Auf Grund welcher Bedingungen ich eine Aktion mache oder ob ich überhaupt Dokumente selektiere ist doch dem Entwickler überlassen. (Das ist jetzt völlig Allgemein.)



Danke für die Erklärung.

Offline atbits

  • Gold Platin u.s.w. member:)
  • *****
  • Beiträge: 708
  • Geschlecht: Männlich
  • sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst
    • atBits
Ein Agent operiert auf einer Auswahl von Dokumenten oder eben nicht.
Das hängt davon ab, wie Du den einstellst.

Auch wenn Du sagst auf keinen Dokumente operieren, dann kannst Du Dir über eine Search oder einen Lookup Dokumente holen.

« Letzte Änderung: 20.07.10 - 16:53:31 von atbits »
David Schiffer
================================
atBits GmbH & Co. KG - https://atbits.de
im Einsatz: Lotus Domino 8.5, 9, 10

Offline koehlerbv

  • Moderator
  • Gold Platin u.s.w. member:)
  • *****
  • Beiträge: 20.460
  • Geschlecht: Männlich
Das Zitat ist vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen! Wer immer heirüber stolpert, möge bitte vor dem Antworten die originale Quelle lesen:
http://atnotes.de/index.php/topic,16181.0.html

Bernhard

Offline Axel

  • Moderator
  • Gold Platin u.s.w. member:)
  • *****
  • Beiträge: 8.658
  • Geschlecht: Männlich
  • It's not a bug, it's Notes
Ich verstehe nicht worauf du hinaus willst. In jeder Scriptsprache gibt's Regeln die ich beahcten muss.

Wenn ich Dokumente bearbeiten will (in welcher Form auch immer), dann muss ich vorher eine Auswahl treffen, welche Dolkumente ich denn nun haben will.

Und genau das steht auch in diesem Kapitel. Nicht mehr und nicht weniger.

Axel
Ohne Computer wären wir noch lange nicht hinterm Mond!

notenfan

  • Gast
Hallo,

bitte um Korrektur, wenn ich jetzt falsch liege:

Agent sind doch im Grunde nichts anderes als Macros (wie auch in der Doku beschrieben). Was ich in dem Macro mache, ist doch dem Entwickler des Macros überlassen. Beispielsweise kann ich doch einen Agent schreiben, der täglich ein Dokument erzeugt (Aktion) und anschliessend Dokumente selektiert und dann eine weitere Aktion ausführt. Da bin ich doch völlig frei.

Natürlich gibt es Regel in Scripten - vor allem syntaktische Regeln.

@Bernhard: Es geht doch um die allg. Regeln in den Agenten, oder nicht?

Offline koehlerbv

  • Moderator
  • Gold Platin u.s.w. member:)
  • *****
  • Beiträge: 20.460
  • Geschlecht: Männlich
@Bernhard: Es geht doch um die allg. Regeln in den Agenten, oder nicht?

Ich habe jetzt zwei massive (AtNotes-bezogene) Probleme:
Erstens: Sie können mich gerne mit Vornamen anreden, wenn ich denn auch Ihren kenne.
Zweitens: Ich empfehle nochmals dringend, den bisher geposteten Ausschnitt aus dem Best-Practices-Artikel im Kontext zu lesen. Was hier vom "notenfan" gepostet wurde, hat nichts mit der Aussage an dieser Stelle des BP-Artikels zu tun.

Insofern bin ich sauer über diese doppelte Ignoranz.

Bernhard

Offline Axel

  • Moderator
  • Gold Platin u.s.w. member:)
  • *****
  • Beiträge: 8.658
  • Geschlecht: Männlich
  • It's not a bug, it's Notes
Nu isser beleidigt und hat sich abgemeldet. 

Axel
Ohne Computer wären wir noch lange nicht hinterm Mond!

 

Impressum Atnotes.de  -  Powered by Syslords Solutions  -  Datenschutz