AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
06.06.20 - 13:33:16
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Domino 8 und frühere Versionen
| |-+  ND8: Administration & Userprobleme (Moderatoren: Axel, Thomas Schulte, koehlerbv)
| | |-+  Replikation nach dem die deletion stubs gelöscht wurden
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Replikation nach dem die deletion stubs gelöscht wurden  (Gelesen 2766 mal)
theWizard
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 84



« am: 01.10.09 - 23:40:17 »

Es war ja ein Feature request auf dem Admin Camp da was gegen zu tun. Aber genau heute gab es folgendes Problem bei uns.

Jemand hat trotz allen Hinweisen der IT Abteilung einen alten Praktikanterechner eingeschalten und nach dem die Datenbanken nicht aktuell waren kurz mal auf Replizieren geklickt. Die Aufräumaktionen in unseren 3 größten Datenbanken im letzten Monat sind damit ... sagen wir mal im Klo runtergespült.

Habt ihr da irgend ein System bei euch am laufen, damit ihr sowas verhindern könnt?

Meine Idee ist es in diesem Fall einen Agenten zu schreiben der überprüft wann ein User das letzte mal eingeloggt war ... und wenn das länger als 4 Wochen her ist den User auf inaktiv setzt (oder sowas in der Art).

Auch wenn ich hier von Agenten schreiben spreche ... hab ich das selber noch nie gemacht ;-) also auch keine Ahnung ob der sowas überhaupt kann.

Besten Dank für eure Tipps

Sebastian
Gespeichert
Driri
Gast
« Antworten #1 am: 02.10.09 - 09:06:44 »

Edit : Der folgende Beitrag zeigt nur einen Weg zur Bereinigung solcher Replizierdramen.


Das Problem dabei ist, daß man die auf diese Weise zurückreplizierten Dokumente nur am Datum "Hinzugefügt (In dieser Datei)" erkennen kann. Genau diese Information kann man aber nicht einfach so abfragen wie z.B. das Erstelldatum des Dokumentes (z.B. mit @Created). Der einzige (mir bekannte) Weg ist, das Datum über einen API-Call abzufragen.

Man könnte also einen Agenten schreiben, der über alle Dokumente rattert, für jedes Dokument das AddedToFile-Datum abfragt und mit einem ermittelten Datum vergleicht. Hat man einen Treffer, packt man das Dokument in einen Ordner für die spätere Bearbeitung.
Nach dem Lauf des Agenten ist dann zwar wieder Handarbeit angesagt, da es ja durchaus reguläre Dokumente mit dem Datum geben kann. Vereinfachen kann man sich das dann, indem man das Erstelldatum im Ordner mit anzeigen läßt.

Ohne Programmierkenntnisse dürfte das aber eine Nummer zu groß sein.
« Letzte Änderung: 02.10.09 - 09:13:19 von Driri » Gespeichert
Axel
Moderator
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8658


It's not a bug, it's Notes


« Antworten #2 am: 02.10.09 - 09:10:30 »

Habt ihr da irgend ein System bei euch am laufen, damit ihr sowas verhindern könnt?

Nein. Mir ist ein solches System auch nicht bekannt.

Meine Idee ist es in diesem Fall einen Agenten zu schreiben der überprüft wann ein User das letzte mal eingeloggt war ... und wenn das länger als 4 Wochen her ist den User auf inaktiv setzt (oder sowas in der Art).

Meines Wissen ist sowas nicht machbar.

Axel
Gespeichert

Ohne Computer wären wir noch lange nicht hinterm Mond!
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: