AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
04.07.20 - 10:36:27
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Domino 8 und frühere Versionen
| |-+  ND6: Administration & Userprobleme (Moderatoren: eknori, Hoshee)
| | |-+  wöchentlich eine Mail an immer die gleichen Leute?
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 3 Nach unten Drucken
Autor Thema: wöchentlich eine Mail an immer die gleichen Leute?  (Gelesen 22184 mal)
penguin
Frischling
*
Offline Offline

Beiträge: 10


« am: 21.07.08 - 19:51:08 »

Hallo Forum,

Ich möchte / muss jede Woche (immer Freitags) eine Email mit immer demselben Text an immer die gleichen Leute schicken.

Bestimmt geht das irgendwie - vielleicht könnt ihr mir ein, zwei Tips geben, wie?

Oh, und ganz und gar super wäre, wenn Notes noch automatisch aus einem bestimmten Verzeichnis voller PDF-Dateien die jeweils aktuellste (also die mit dem aktuellsten änderungs-datum) an diese Mails anhängen könnte... Geht das womöglich auch?

Danke schonmal,
und Gruss,
Jo
Gespeichert
koehlerbv
Moderatoren
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20460



« Antworten #1 am: 21.07.08 - 20:01:15 »

Gegenfrage: Wie gut bist Du in LotusScript?
Wenn "sehr gut", hättest Du die Frage nicht gestellt. Wenn "gut": Stelle konkrete Fragen. Wenn darunter: Lerne es. Stelle uns dabei gerne konkrete Fragen.

Bernhard
Gespeichert
Wolfgang
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 1378



WWW
« Antworten #2 am: 22.07.08 - 11:25:58 »

Hallo Jo,
wenn auf dem Domino SMTP aktiviert ist, funktioniert sowas auch prima mit einem Tool wie Blat (kostenlos), einer kleinen Batchdatei und dem Windows-Taskplaner. Vor allem, wenn man kein LotusScript kann, kommt man so wahrscheinlich schneller zum Ziel.
 
Gruß
Wolfgang
Gespeichert
m3
Freund des Hauses!
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8094


Non ex transverso sed deorsum!


WWW
« Antworten #3 am: 22.07.08 - 11:27:09 »

Und wo läuft dann der Blat? Wer kümmert sich drum, dass der auch wirklich läuft, ...
Gespeichert

HTH
m³ aka. Martin -- leyrers online pamphlet | LEYON - All things Lotus (IBM Collaborations Solutions)

All programs evolve until they can send email.
Except Microsoft Exchange.
    - Memorable Quotes from Alt.Sysadmin.Recovery

"Lotus Notes ist wie ein Badezimmer, geht ohne Kacheln, aber nicht so gut." -- Peter Klett

"If there isn't at least a handful of solutions for any given problem, it isn't IBM"™ - @notessensai
Wolfgang
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 1378



WWW
« Antworten #4 am: 22.07.08 - 12:47:05 »

Und wo läuft dann der Blat?
... auf einem beliebigem (Windows-) Server, dessen IP-Adresse berechtigt ist, SMTP-Mails an den Domino zuzustellen. Das kann auch der Domino selbst sein, aber sinnvollerweise der Server, auf dem auch das Verzeichnis mit den zu versendenden Dateien liegt.

Zitat
Wer kümmert sich drum, dass der auch wirklich läuft, ...
... wie man Agenten unter Domino überwacht, kann man auch die Tasks unter Windows überwachen. Man kann sich auch eine Mail senden lassen, nachdem die zu versendende Datei verschickt wurde.

Gruß
Wolfgang
Gespeichert
m3
Freund des Hauses!
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8094


Non ex transverso sed deorsum!


WWW
« Antworten #5 am: 22.07.08 - 13:13:17 »

LOL. Einen eigenen Server für etwas, was ein 5 Minuten Agent kann. Aber bitte, jedem das seine. Wer genug gelt für eine weitere Windows-Lizenz hat ...
Gespeichert

HTH
m³ aka. Martin -- leyrers online pamphlet | LEYON - All things Lotus (IBM Collaborations Solutions)

All programs evolve until they can send email.
Except Microsoft Exchange.
    - Memorable Quotes from Alt.Sysadmin.Recovery

"Lotus Notes ist wie ein Badezimmer, geht ohne Kacheln, aber nicht so gut." -- Peter Klett

"If there isn't at least a handful of solutions for any given problem, it isn't IBM"™ - @notessensai
Wolfgang
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 1378



WWW
« Antworten #6 am: 22.07.08 - 13:29:53 »

LOL. Einen eigenen Server für etwas, was ein 5 Minuten Agent kann. Aber bitte, jedem das seine. Wer genug gelt für eine weitere Windows-Lizenz hat ...
... wofür Du da eine eigene Windows-Lizenz brauchst, ist mir schleierhaft. Und es geht hier um eine Lösung für jemanden, der offenbar kein LotusScript kann und den Agenten  _nicht_  in 5 Minuten erstellt haben wird. Ansonsten hätte er nicht gefragt.

Du kommst mir hier ein wenig zu arrogant rüber, wenn ich das mal so anmerken darf ...
Gespeichert
m3
Freund des Hauses!
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8094


Non ex transverso sed deorsum!


WWW
« Antworten #7 am: 22.07.08 - 13:41:52 »

Darfst Du. Auch wenn ich es nicht bin.  Grin

Windows-Server plus Bat ist für mich einfach nicht die ideale Lösung, auch wenn man nicht LotusScript kann.

Wozu muss ich eine Windows(Server) Lizenz kaufen plus eine weitere Maschine in die Überwachung nehmen, wenn ich entweder etwas Lernaufwand oder ein paar Euronen für einen externen Entwickler und eine Lösung ausgebe, die sich dann wunderbar in meine Notes-Landschaft einbettet.

Aber wie gesagt - jeder wie er will.
Gespeichert

HTH
m³ aka. Martin -- leyrers online pamphlet | LEYON - All things Lotus (IBM Collaborations Solutions)

All programs evolve until they can send email.
Except Microsoft Exchange.
    - Memorable Quotes from Alt.Sysadmin.Recovery

"Lotus Notes ist wie ein Badezimmer, geht ohne Kacheln, aber nicht so gut." -- Peter Klett

"If there isn't at least a handful of solutions for any given problem, it isn't IBM"™ - @notessensai
Wolfgang
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 1378



WWW
« Antworten #8 am: 22.07.08 - 18:03:00 »

... ich dachte, ich hätte es klar genug geschrieben: man muss keine weitere Windows-Lizenz kaufen und die Server werden hoffentlich eh überwacht.

Es gibt Situationen, in denen die Lösung über einen Script-Agenten sinnvoller ist und solche, wo ich ganz klar Blat bevorzuge. Es gibt z.B. Situationen, in denen der Dominoserver aus Sicherheitsgründen gar nicht aufs Filesystem eines anderen Servers zugreifen darf, möglicherweise auch domänen- und standortübergreifend. Was dann? Wie bekommt man dann den Anhang ins Mail?

Wir haben hier jede Menge Script-Agenten, die irgendwelche Mails mit Links oder Anhängen verschicken. Wir haben aber auch zwei Szenarien, in denen das besser mit Blat abgewickelt wird und seit zwei Jahren zweimal täglich zu 100% funktioniert hat. Deshalb habe ich das hier als Alternative genannt, zumal man da (ohne Vorkenntnisse und Kosten) in 30min fertig ist. Nicht jeder kann seinem Chef mal nebenbei einen Script-Lehrgang aus dem Kreuz leiern oder externe Unterstützung anfordern.

Das Verfahren mittels Blat ohne Kenntnis der genauen Situation und pauschal für einen untauglichen Weg zu halten, ist Deine Meinung. Ich habe eine andere ...
Gespeichert
koehlerbv
Moderatoren
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20460



« Antworten #9 am: 22.07.08 - 20:51:50 »

Bevor Ihr Euch jetzt zofft: Ist aufgefallen, dass Jo, der Pinguin, sich zu seiner Frage bisher gar nicht wieder gemeldet hat?

Ich halte den Einsatz von Blat schon für denkbar, allerdings ist Dein Argument, Wolfgang, dass da Sicherheitsgründe etc. dies erfordern, befremdlich. Der Domino darf nicht, aber die andere Kiste darf beim Domino Mails einliefern? Zudem habe ich nun zwei weitere Sachen zu kontrollieren: Das Relaying und den scheduled task auf der anderen Kiste. Sowas wird schnell unübersichtlich.

Und nun warten wir mal auf Jo's Replik, würde ich sagen.

Bernhard
Gespeichert
Wolfgang
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 1378



WWW
« Antworten #10 am: 22.07.08 - 21:51:57 »

Hallo Bernhard,

Ich halte den Einsatz von Blat schon für denkbar, allerdings ist Dein Argument, Wolfgang, dass da Sicherheitsgründe etc. dies erfordern, befremdlich. Der Domino darf nicht, aber die andere Kiste darf beim Domino Mails einliefern?
ich habe gerade Szenarien aus dem Alltag im Kopf, wo verschiedene Windows-Domänen ohne gegenseitige bzw. nur einseitige Vertrauensstellungen existieren. Da funktionierts mit dem Dateizugriff halt einfach nicht und es bleibt nur die eine Möglichkeit (zumindest kenne ich keine andere).

Zitat
Zudem habe ich nun zwei weitere Sachen zu kontrollieren: Das Relaying und den scheduled task auf der anderen Kiste. Sowas wird schnell unübersichtlich.
Einmal muß ich kontrollieren, ob der Agent läuft und ob die von ihm verschickte Mail auch ankommt. Das andere Mal muß ich kontrollieren, ob der Windows-Task läuft und das von ihm verschickte Mail ankommt. Da ich ohnehin jede Menge Zeugs außerhalb von Domino überwachen muß, bleibt sich das für mich gleich. Wenn man ansonsten nur die Notes-Sachen überwachen muß, hast Du natürlich Recht. Dann hat man plötzlich eine zweite Baustelle.


Ich hatte hier vor zwei Jahren externe Leute, die sich Gedanken machten, wie sie die Daten aus einem anderen System in eine Notes-DB bekommen. Während sie noch überlegten, was alles zu beachten ist, wie hoch der Aufwand und die Kosten sein würden (auf jeden Fall im vierstelligen Bereich), hatte ich das mit Blat bereits gelöst und staunende Gesichter hinterlassen. Das läuft bislang 100% zuverlässig und selbst, wenn es das nicht täte, wäre es in dem Fall nicht kritisch. Die betroffenen Mitarbeiter würden anrufen und ich würde den Task manuell starten. Fünf Minuten später wäre das Mail dort, wo es sein soll.
Was die Externen bis dahin auch nur an Ideen vorbrachten, war haarsträubend. 


Wie auch immer ... man kann das ganze ja auch auf die Schnelle mit Blat realisieren und wenn es die Umstände erfordern/zulassen und die Zeit erlaubt, sich mit LotusScript beschäftigen und dann umstellen.

Gruß
Wolfgang
Gespeichert
koehlerbv
Moderatoren
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20460



« Antworten #11 am: 22.07.08 - 22:52:14 »

Hallo Wolfgang,

ich glaube, wir sind da offensichtlich einer Meinung (zumindest unter den von Dir beschriebenen Randbedingungen). Wie das bei Jo, dem Pinguin aussieht, wissen wir natürlich immer noch nicht.
Was Jo sich aber abschminken kann, ist ohne weiteren Aufwand immer die neueste Datei zu versenden. Ein Batch, das Blat ausführt und dann die Dateien im Verzeichnis löscht, wäre mir ehrlich gesagt nun zu heiss. Es sei denn, die Bedingungen ...
Aber dazu soll sich nun Jo wirklich erstmal selber äussern.

Auf jeden Fall aber Dank für Deine weiterführenden Beiträge in dieser Sache.

Bernhard

PS:
Ich hatte hier vor zwei Jahren externe Leute ...

Extern oder nicht extern ist m.E. hier weniger die Frage, sondern vielmehr: Brausekopf / Dampfplauderer oder eben nicht ... Was da an wunderlichem Getier extern wie intern so durch die Kante springt und es immer wieder schafft, zu überleben ... Es wird mir wohl ewig ein Rätsel bleiben und hängt garantiert immer damit zusammen, wer die Leute überhaupt einlädt bzw. dann auch noch Geschäfte machen lässt. Auch Manager fallen auf den berühmt-berüchtigten Enkeltrick herein, nur geht der im Geschäftsleben etwas anders ...
Gespeichert
penguin
Frischling
*
Offline Offline

Beiträge: 10


« Antworten #12 am: 22.07.08 - 23:07:52 »

Ui, erstmal bin ich ja ziemlich erstaunt dass hier jetzt soviel los ist! Smiley So ein Forum ist schon was feines! Smiley

Also besten Dank, Ich wusste ehrlich gesagt bisher gar nicht dass es sowas wie Lotus Script überhaupt gibt. Nach der Diskussion hier würde ich auf jeden Fall eher scripten, hab schon ein paar Jahre Python auf dem Buckel, bin nur eben neu in Lotus. Und die Alternative, das mit dem blat, hört sich für mich auch erstmal komplizierter an...

Frage ist nur noch - ist die Scriptumgebung bei jeder Notes-Installation automatisch mit dabei? Wenn ja, kann ich die als Anwender (nicht-admin) auch benutzen? Am besten so, dass das Script und alles was damit zu tun hat nur auf meiner lokalen Maschine läuft?
(Der Server steht nämlich in Irland, bewacht von grimmigen irischen IT-departmentlern, die mich da sicherlich nicht irgendwas auf ihren Rechnern installieren lassen mögen...)

Und falls das alles nix wird schreibe ich mir mein Script halt mit Python und / oder Autohotkey... Wink
Gespeichert
koehlerbv
Moderatoren
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20460



« Antworten #13 am: 22.07.08 - 23:15:22 »

Du hattest ja hier schon geschrieben, dass Du nicht weisst, ob Du einen Designer-Client hast.

Deine weiteren Fragen deuten darauf hin, dass Du Notes-programmiertechnisch von Tuten und Blasen keine Ahnung hast (musst Du ja auch nicht haben, nicht dass das jetzt missverstanden wird!). Wenn dann auch noch die Admins vor Dir stehen: No way.

Nimm das, womit Du Dich auskennst. Python, Autohotkey, or whatever. Via Notes sehe ich so *erstmal* keinerlei Chancen.

Bernhard

PS: Blat ist damit natürlich auch ausgeschlossen. Die Admins werden es (aus gutem Grunde) wohl kaum erlauben, dass eine lokale Kiste eine für SMTP-relaying zugelassene IP-Adresse bekommt.
Gespeichert
penguin
Frischling
*
Offline Offline

Beiträge: 10


« Antworten #14 am: 23.07.08 - 20:47:36 »

Das wäre natürlich irgendwie ein mistiges workaround-gemurkse...

Gibt es denn im nicht-designer-notes-client keinerlei Möglichkeit, Mailversand wenigstens ein Stück weit zu automatisieren bzw. Zeitzusteuern?  Das mit dem automatischen PDF-Anhang zB muss ja gar nicht sein, es würde mir erstmal schon helfen wenn ich jeden Freitag Mail x an Group y schicken könnte... Huh
Gespeichert
koehlerbv
Moderatoren
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20460



« Antworten #15 am: 23.07.08 - 23:21:09 »

Jo, es sieht schlecht aus ...

Ein ordentlich administriertes System wird zu verhindern wissen, dass sich jeder User irgendwelche Sachen einrichten kann, die via SMTP einfach so Mails irgendwohin versenden können. Genau das ist ja die Masche von SPAM-Bots ... Unter anderem ...

Der ordentliche Admin wird natürlich auch alle Register ziehen (und da gibt es viele), dass sich User selbst Agents erstellen können, die dann auf dem Domino vielleicht Amok laufen (die meisten Profi-Admins werden solche Situationen schon erlebt haben).

Damit sind vermutlich (ich hoffe es für Eure Organisation sogar) Blat oder Eigenkompositionen mit Python oder Autohotkey oder ... sinnlos.

Was Du aber noch versuchen kannst: Schau Dir den Artikel "Beispiel-Agent: Dokumente senden" in der Notes-Hilfe (helpxx_client.nsf) an. Vielleicht darfst Du persönliche Agents auch auf dem Domino erstellen. Periodische Agents kannst Du aber auch lokal laufen lassen (zum Versendezeitpunkt muss dann aber die Kiste auch eingeschaltet sein!).

Du solltest aber auf jeden Fall diese Sache mit Deinen Admins besprechen - sowas ist immer "mission critical" und sollte nicht heimlich veranstaltet werden, weil es auch schrecklich in die Hose gehen kann.

Und: Notes / Domino ist eine Unternehmens-Software. Wenn sich darin jedermann selbst Bulk-Mailer erstellen könnte, wäre das verheerend. Daher wird das von Hause aus für den User verhindert / erschwert. Wenn alle zusammenspielen (User, Entscheider, Entwickler und Admins) ist es aber wiederum ganz einfach zu realisieren und das in nahezu jeder erdenklichen Form.

Bernhard
Gespeichert
Michael007
Frischling
*
Offline Offline

Beiträge: 13


« Antworten #16 am: 03.12.14 - 15:46:55 »

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und bräuchte dringend Eure kompetente Unterstützung und zwar haben wir IBM Notes 9 in der Arbeit als neues E-Mail Programm bekommen, wovon ich leider nicht sehr begeistert bin (relative große Umstellung und andere Gründe), vorher hatte ich in MS Outlook ein Script womit ich jeden Freitag um 9:00 Uhr eine ganz einfache E-Mail an einen bestimmten Personenkreis geschickt habe, allerdings kann ich dieses Script leider nicht mehr in Notes verwenden und da ich ein totaler Anfänger in solchen Angelegenheiten bin bräuchte ich bitte Eure HILFE!!!

Könnte mir einer von Euch denn ein Script zur Verfügung stellen mit dem ich das über Lotusscript händeln könnte?

VG, Michael
Gespeichert
TRO
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Beiträge: 294


« Antworten #17 am: 03.12.14 - 16:03:07 »

...., wovon ich leider nicht sehr begeistert bin

Da hast Du Dir hier schon mal viele Freunde eingesammelt ;-)

Aber Spaß beseite: was soll denn in der Mail drin stehen? Reicht eventuell auch eine Betreff-Zeile ohne eigentlichen Mail-Body?


Thomas
Gespeichert
Michael007
Frischling
*
Offline Offline

Beiträge: 13


« Antworten #18 am: 03.12.14 - 16:11:29 »

Was nicht ist kann ja noch warden!  Wink

Ne ein Dreizeiler müsste schon in der E-Mail inbegriffen sein, ich könnte ja mal die Script Vorlage von MS Outlook hier reinstellen, aber die funktionsweise ist halt eine andere als bei Notes, da ich es bei Outlook über eine Aufgabe gesteuert hatte die zu einem bestimmten Zeitpunkt ausgelöst hat um somit die E-Mail zu verschicken!

Wäre wirklich super wenn mir da jemand etwas basteln könnte, für Profis geht das wahrscheinlich im Handumdrehen.

VG, Michael
Gespeichert
smokyly
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1166


Nicht jeder ist ersetzbar.


« Antworten #19 am: 03.12.14 - 16:17:37 »



Wäre wirklich super wenn mir da jemand etwas basteln könnte, für Profis geht das wahrscheinlich im Handumdrehen.

VG, Michael

Profis wollen aber auch Geld verdienen Wink

Was sagt denn Dein Admin dazu?
Gespeichert

Geri
Seiten: [1] 2 3 Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: