AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
06.04.20 - 06:08:11
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Domino 8 und frühere Versionen
| |-+  ND7: Entwicklung (Moderatoren: eknori, koehlerbv)
| | |-+  Selektion von Dokumenten
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Selektion von Dokumenten  (Gelesen 2332 mal)
2stupid4this
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 70

Never touch a running system!


« am: 06.05.08 - 16:14:36 »

Ich erstelle gerade eine DB in der der User die Möglichkeit haben soll selektieren zu können. Ich habe in einer Maske ein Datum, eine Kundennummer und andere Felder.

Nun soll der Anwender die Möglichkeit haben über eine Selektionsmaske die Dokumente nach eine Beginn-Datum und/oder Ende-Datum und/oder Kundennummer einschränken zu können.

Mir ist derzeit nur eine Möglichkeit eingefallen - Kopieren der auf die Selektionskriterien passenden Dokumente in einen temporären Odner, der dem User angezeigt wird.

Alternativ Ausgabe der wichtigsten Daten in einem "Auswertungsdokument" in einem Richtext-Feld mit DokLink.

Hat vielleicht noch jemand eine bessere Idee? Die User haben keine Entwickler-Rechte auf der DB somit scheidet leider view.SelectionFormula aus. Und vor allem würde das ja auch für alle User gelten. :-(

Wäre super wenn jemand eine zündende Idee für mich hätte. Die technische Umsetzung sollte m.E. dann nicht das Problem sein. Habe momentan aber das Gefühl, das ich mein Ziel mit Scheuklappen verfolge.

2stupid4this

Gespeichert

Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese behalten.
koehlerbv
Moderator
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20460



« Antworten #1 am: 06.05.08 - 16:20:43 »

Das technisch einfachere Verfahren ist das Erzeugen eines Dokuments mit RTI und darin Beschreibung + Links, wie von Dir genannt.
Nachteil: Das erzeugte Dokument muss gespeichert werden.
Umgehung des Nachteils: Verwende ein persönliches ProfileDocument (oder ein "persönliches" normales) - damit vermeidest Du sinnlose Dateileichen bzw. deletion stubs.

Technisch aufwändiger, aber häufig eleganter:
Ebenfalls von Dir bereits genannt: Persönliche (!) Ordner.
Nachteil:
Du musst ein Verfahren entwickeln, wie Du
- persönliche Ordner an sich wieder wegbekommst, wenn (und *nur dann*) Du daran ein Designupdate vorgenommen hast
- und dann wegen falscher (oder so gewollter ...) ACL-Einstellungen die User ihren personal folder im Desktopf anlegen.

Und jetzt müsstest Du eine Vorauswahl treffen  Wink

Bernhard

PS: Hast Du auch einen ansprechbaren Namen? 2stupid4this klingt in meinen Ohren zu sehr nach "Depp" ... Und danach sehen Deine Postings eher nicht aus, weswegen ich "Depp" noch weniger mag.
« Letzte Änderung: 06.05.08 - 16:23:17 von koehlerbv » Gespeichert
pete_bla
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 455


dot net gitz net!


« Antworten #2 am: 07.05.08 - 21:19:24 »

Hi,

so nebenbei gibts noch die Variante mit "@Command([ViewShowOnlySelected])",
das Ganze ist etwas kompliziert in Hinblick auf die Selektion der gewünschten, 
und dem setzen und entfernen des des Filters:
@Command([ViewShowOnlySelected]) ist ein an-aus Toggle für die DB.

ABER:
im normalen Adressbuch "names.nsf",
Ansicht "Gruppen"/"Groups" gibt es ein Konstrukt
in der Schaltfläche "Gruppenmitglied suchen"/"Find Group Member"
Code:
@If(@Environment("nFindGroupRun") = "1";
@Do(
@Command([ViewShowOnlySelected]);
@SetEnvironment("nFindGroupRun";"0")
);
"");
ENVIRONMENT GroupSearch:=
@LowerCase(@Name([CN];@Name([Canonicalize];
@Prompt([OkCancelEdit];"Enter Name to Find";"Enter the Common Name you want to find:";"")
)));
nametofind:=@Environment("GroupSearch");
@Command([ToolsRunMacro];"(FindName)");
@If(@Environment("nFindGroupRun") = "1"; @SetEnvironment("nFindGroupRun";"0");
@SetEnvironment("nFindGroupRun";"1")
);
@Command([ViewShowOnlySelected])

im queryClose der Ansicht den "Filter entfernen" und rücksetzten
Code:
@If(@Environment("nFindGroupRun") = "1";
@Do(
@SetEnvironment("nFindGroupRun";"0");
@Prompt([Ok];"Information";"Your view has been restored to display all documents.");
@Command([ViewShowOnlySelected])
);
@True)

einem Agenten: "(FindName)"
Code:
SELECT @IsMember(@Environment("GroupSearch") ;@LowerCase(@Name([CN];Members)))
und Target: "Alle Dokumente in der Ansicht"
und Folgeaktion~>SELECT: "Dokumente in Ansicht auswählen"/"Select documents in view"
(bei Formel-Agenten rechts unten am Fenster für die Aktion)
-----

Ok ich geben zu, das selbst noch nicht eingesetzt zu haben und es ist wirklich etwas wirr mit den "@SetEnvironment" und einem Funktions-Agenten mit Ziel "Dokumentenselektion"
aber auch eine Möglichkeit!

Gruss, Pete(r)
Gespeichert

pete(r)
koehlerbv
Moderator
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20460



« Antworten #3 am: 07.05.08 - 23:52:34 »

Pete, das ist aber schon schräg angesicht der Möglichkeiten, die sonst noch bestehen ... Und dann die Nebenwirkungen:
- NOTES.INI zumüllen
- was dort geschrieben steht, ist geschrieben
- die Waghalsigkeit, dass nach Abschluss dann wieder aufgerüumt werden muss ... Und wenn dann etwas schief geht?

Wenn man so etwas vermeiden kann, sollte man es dringend auch tun ...

Bernhard
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: