AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
03.06.20 - 21:37:56
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Domino 8 und frühere Versionen
| |-+  ND6: Administration & Userprobleme (Moderatoren: eknori, Hoshee)
| | |-+  Cluster - Wechsel der Benutzer erzwingen
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Cluster - Wechsel der Benutzer erzwingen  (Gelesen 4334 mal)
Manfred.Gipp
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 152


No ned hudle... ;-)


WWW
« am: 13.07.07 - 10:55:28 »

Hallo zusammen,
weiß hier jemand, ob es möglich ist, in einem Notes-Cluster ein Clusterserver während der Laufzeit für die Benutzer zu sperren, so dass die Clients den Failover zum nächsten Clusterserver einfach durchführen?
Damit könnte ich, wenn die User zum nächsten Clustermitglied umgesprungen sind, den Server herunterfahren und ein Update durchführen.
« Letzte Änderung: 13.07.07 - 17:15:12 von Manfred.Gipp » Gespeichert
Norton
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 402


Informationen schaden nur dem, der keine hat!


« Antworten #1 am: 13.07.07 - 11:26:24 »

Meiner Meinung nach sollte dies (also Serverzugriff sperren) gehen über den Konsolenbefehl:

set conf server_restricted=2

Anschließend ein paar mal in der Konsole den Befehl "drop all" absetzen und dann sollten alle auf den anderen Clusterserver umspringen.

So zumindest habe ich das beim letzten mal gemacht.

Bedenke aber, dass nicht nur die Benutzer vom Server sollten, sondern auch die AdminProzesse abgearbeitet werden sollten "tell adminp proc all" und auch die Mails sollten alle zugestellt sein "tell router show" -  Gegebenenfalls noch ein "route all" und das sollte passen. Evtl. noch auf Replikation (Domino Verzeichnis) achten, und prüfen, wie sich das mit dem "compact" und "design" Task verhält.

Das waren dann soweit meine Ideen.

Viel Erfolg!
Gespeichert

ca. 1700 User
11 Domino 9.0.X Server
Manfred.Gipp
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 152


No ned hudle... ;-)


WWW
« Antworten #2 am: 13.07.07 - 12:21:10 »

Das ist es, was ich gesucht habe.
Werden hierbei auch die Server ausgesperrt?
Gespeichert
Norton
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 402


Informationen schaden nur dem, der keine hat!


« Antworten #3 am: 13.07.07 - 12:26:13 »

Hmmm...da bin ich nicht ganz sicher, würde aber mal auf ja tippen.

Bevor man aber was umstellt lässt sich dies ja sehr unproblematisch testen.
Gespeichert

ca. 1700 User
11 Domino 9.0.X Server
Manfred.Gipp
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 152


No ned hudle... ;-)


WWW
« Antworten #4 am: 13.07.07 - 12:33:14 »

hab es mal eingegeben. Die Benutzer werden aber nicht umgeswitched

Hab noch folgendes gefunden:
0 - Server access is unrestricted
1 - Server access is restricted for the current server session. Restarting the server clears the setting.
2 - Server access is restricted persistently, even after server restarts

Aber was meinst du, mit unproblematisch testen?
Gespeichert
Norton
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 402


Informationen schaden nur dem, der keine hat!


« Antworten #5 am: 13.07.07 - 12:36:45 »

Ich meine damit, dass wenn der Parameter gesetzt ist (kann man ja mal abends wenn nicht mehr viel los ist setzen), kann man dann mal den Zugriff von einem anderen Server aus versuchen. Dann hat man Gewissheit wie es sich genau verhält und kann das beim tatsächlichen Update einige Tage später berücksichtigen.
Gespeichert

ca. 1700 User
11 Domino 9.0.X Server
Norton
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 402


Informationen schaden nur dem, der keine hat!


« Antworten #6 am: 13.07.07 - 12:38:08 »

Alternativ kann man das ganze natürlich auch in einem Testsystem versuchen (VMWare o.ä.)
Gespeichert

ca. 1700 User
11 Domino 9.0.X Server
Manfred.Gipp
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 152


No ned hudle... ;-)


WWW
« Antworten #7 am: 13.07.07 - 12:43:48 »

Schön wärs, wenn man soviel Zeit hat, das ganze auszuprobieren.
VMWARE wäre ne gute Idee. Habe ich auch hier.
Aber da ich so "brutal" war und den Parameter gleich gesetzt habe, komme ich drauf, dass die Benutzer nicht verdrängt werden auf den anderen Clusterserver. Wahrscheinlich greift das erst bei Neustart des Notes-Clients.
Gespeichert
nd_adm
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 202


Nur der FCC!


« Antworten #8 am: 13.07.07 - 12:47:17 »

Hallo Manfred,

bei gesetztem Parameter -> set conf server_restricted=2 ist der Zugriff aller User verhindert. Alle, die im Serverdokument unter Sicherheit als Administratoren eingetragen sind, also Admins und Server können weiterhin auf diesen Server zugreifen. Somit repliziert dieser Server auch weiterhin. Deshalb sollte man beim Update auch die Replikation deaktivieren:
-> set conf disable_cluster_replicator=1
-> te clrepl q
-> set conf ServerNoReplRequests=1
-> te replica q
Gespeichert

Gruß
Thomas

1 Domino-Cluster 8.5.1 FP5 - Windows32 (2 Server)
3 Domino-Server 8.5.1 FP5 - Windows32
1 BlackBerry-Enterprise-Server (Domino-Server 8.5.1 FP5 - Windows32)

ca. 320 Clients 6.5.5, 8.0.2, 8.5.1 - Windows32 (Citrix, lokal)

iQSuite/GROUP Tools 13 (Wachdog, Wall, Clerk, Crypt, Trailer)
TSM mit TDP for Mail
Manfred.Gipp
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 152


No ned hudle... ;-)


WWW
« Antworten #9 am: 13.07.07 - 12:51:07 »

Also.....
Dem "Administrator" wird weiterhin erlaubt auf den Server zuzugreifen. Dem normalen Benutzer nicht mehr. Also wird dem anderen Cluster- Server weiterhin erlaubt auf den "gesperrten" Server zuzugreifen. Genau wie Thomas das schon gesagt hat.

Aber ein Verdrängen der Benutzer wird nicht durchgeführt.
Gespeichert
nd_adm
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 202


Nur der FCC!


« Antworten #10 am: 13.07.07 - 12:55:22 »

Wenn man -> set conf server_restricted=2 ausgeführt hat, sollte man wie oben von Norton beschrieben einige -> drop all absetzen, um alle bestehenden Usersitzungen abzubrechen. Wenn der User eine neue Sitzung aufbauen will wird die Anfrage auf einen anderen Server im Cluster weitergeleitet.
Gespeichert

Gruß
Thomas

1 Domino-Cluster 8.5.1 FP5 - Windows32 (2 Server)
3 Domino-Server 8.5.1 FP5 - Windows32
1 BlackBerry-Enterprise-Server (Domino-Server 8.5.1 FP5 - Windows32)

ca. 320 Clients 6.5.5, 8.0.2, 8.5.1 - Windows32 (Citrix, lokal)

iQSuite/GROUP Tools 13 (Wachdog, Wall, Clerk, Crypt, Trailer)
TSM mit TDP for Mail
Manfred.Gipp
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 152


No ned hudle... ;-)


WWW
« Antworten #11 am: 13.07.07 - 17:15:00 »

Super.
Funktioniert einwandfrei.
Wenn ich die Benutzer mit drop entferne. Dann connecten die sich automatisch wieder am anderen Server.
Vielen Dank
Das wars was ich brauchte
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: