AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
25.01.22 - 18:33:04
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Lotus Notes / Domino Sonstiges
| |-+  Java und .NET mit Notes/Domino (Moderatoren: Axel, m3)
| | |-+  'Server access denied' bei getFirstDatabase
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: 'Server access denied' bei getFirstDatabase  (Gelesen 3726 mal)
exratt
Frischling
*
Offline Offline

Beiträge: 13


« am: 15.12.06 - 12:31:00 »

Hallihallo. Ich habe heute auf einem anderen Windows2003Server-System die Entwicklungs-Version von Lotus Domino 7 installiert und erstmal versucht, meine bestehenden Programme zum Laufen zu kriegen (die früher funktionierten). Ich kann auch auf Datenbanken direkt zugreifen, aber wenn ich die Funktion getFirstDatabase in einem DbDirectory aufrufe, bekomme ich eine Fehlermeldung:
Code:
...
DbDirectory dir = null;
try
{
dir = session.getDbDirectory( null );
Database db = dir.getFirstDatabase( DbDirectory.DATABASE );
...
Code:
NotesException: Server access denied
at lotus.domino.NotesExceptionHelper.read(Unknown Source)
at lotus.domino.NotesExceptionHolder._read(Unknown Source)
at lotus.priv.CORBA.iiop.RepImpl.invoke(Unknown Source)
at lotus.priv.CORBA.portable.ObjectImpl._invoke(Unknown Source)
at lotus.domino.corba._IDbDirectoryStub.getFirstDatabase(Unknown Source)
at lotus.domino.cso.DbDirectory.getFirstDatabase(Unknown Source)
...

Ich habe dem Account, mit dem ich auf den Server zugreifen, jetzt auch schon alle erdenklichen Rechte gegeben, aber an der Situation ändert sich nix - ich steh grad echt auf dem Schlauch. Überseh ich irgendeine Einstellung, die ich vor zwei Monaten im damaligen Server drin hatte? Das Programm zumindest ist das selbe (von den Zugangsdaten abgesehen)...
Gespeichert
flaite
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 2966


WWW
« Antworten #1 am: 15.12.06 - 21:02:59 »

Überseh ich irgendeine Einstellung, die ich vor zwei Monaten im damaligen Server drin hatte?
Ja. Schau auf die Serverkonsole oder zeitlich etwas verzögert in die log.nsf.
Das Programm benutzt vermutlich einen anderen Notes-User als du denkst.
Sollte aber auf der Konsole stehen.
Ansonsten bekommst du den Usernamen irgendwie über das Session Objekt raus.

Gruß Axel
Gespeichert

Ich stimm nicht mit allen überein, aber mit vielen und sowieso unterhaltsam -> https://www.youtube.com/channel/UCr9qCdqXLm2SU0BIs6d_68Q

---

Aquí no se respeta ni la ley de la selva.
(Hier respektiert man nicht einmal das Gesetz des Dschungels)

Nicanor Parra, San Fabian, Región del Bio Bio, República de Chile
koehlerbv
Moderatoren
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20460



« Antworten #2 am: 15.12.06 - 22:38:17 »

Ab gesehen davon: Die NotesDatabase classs grast mit den von Dir benutzten Methoden tatsächlich jede NSF ab. Und wenn man da bei der Installation nur etwas daneben gehauen hat, ist dann tatsächlich auch eine DB dabei, auf die man keinen Zugriff hat (wohl aber der Server). Gehe notfalls einfach mal die DBs durch (Achtung - nicht jede ist im Catalog gelistet oder wird über File-Open-Database angezeigt!).

Bei mir war es letztens die BUSYTIME.NSF, die ich übersehen hatte ...

Bernhard
Gespeichert
exratt
Frischling
*
Offline Offline

Beiträge: 13


« Antworten #3 am: 18.12.06 - 15:33:21 »

im log steht leider kein username - in den session-daten wird mir allerdings der richtige angezeigt. da ich auch nur ein kleines testprogramm habe, in dem ich den namen kurz vor der initialisierung der session deklariere, sollte das auch passen.

ich habe mal spaßeshalber alle datenbanken versucht manuell zu öffnen, die mir so im data-verzeichnis (und evtl unterverzeichnissen) über den weg gelaufen sind - auf jeder hatte ich mindestens lesenden zugriff, auf vielen auch schreibenden, wie es sein sollte als admin.

und sollte getFirstDatabase() & co. die datenbanken, auf die man keinen zugriff hat, nicht trotzdem erstmal zurückgeben? erst das open() schlägt dann doch fehl, aber zumindest den namen kann man sich im allgemeinen dennoch geben lassen. in meinem fall komme ich aber noch nichtmal dahin - vielleicht ist ja was mit dem directory-objekt? muss ich wohl nochmal drüber nachdenken. zum glück ist das jetzt nicht soo wichtig, da das "nur" nochmal ein kleiner test sein sollte und ich noch andere sachen machen kann, wenn ich da nicht vorran komme - aber ich hoffe mal noch auf eine inspirierende idee, denn mir gefällt es nicht, wenn ein solches problem ungeklärt bleibt Cheesy viel dank übrigens für die hilfe Smiley
Gespeichert
exratt
Frischling
*
Offline Offline

Beiträge: 13


« Antworten #4 am: 21.12.06 - 12:12:19 »

problem gelöst. es gibt ne einstellung unter internet protocols - http, die da lautet "allow http clients to browse databases" - nachdem ich das von false auf true gesetzt hatte, funktionierte es. da ich dachte, mein diiop-zugriff hat nix mit http zu tun, hab ich bisher auch nicht da reingesehen Cheesy jaja, das kommt davon...
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: