AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
27.01.22 - 00:02:53
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Sonstiges
| |-+  Offtopic (Moderatoren: Axel, fritandr)
| | |-+  Netzwerkverbindung zeitlich einschränken
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Netzwerkverbindung zeitlich einschränken  (Gelesen 16699 mal)
HRaq
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 688


Erst hat man kein Glück, dann kommt noch Pech dazu


« am: 10.02.06 - 19:39:06 »

Hallo Leute,

ich habe folgendes Problem:
Ein Minderjähriger zeigt deutliche Anzeichen von "Internet-Sucht". Seine schulischen Leistungen lassen extrem nach, er ist mehr und mehr verschlossen und chattet den ganzen Tag von morgens bis spät in die Nacht.
Ich möchte ihm das Internet nicht vollends verbieten, sondern zeitlich einschränken. Kennt einer von Euch eine Möglichkeit, dies über Windows-Policies zu regeln, so dass er nur noch von 19:30 bis 22:00 Uhr eine Internet-Verbindung bekommt?
Es handelt sich um eine DSL-Flat über eine Kupfer-Router-Verbindung. Der Router bietet keine Möglichkeit der Beschränkung. Als letztes bliebe mir eine "Kindersicherung", aber ich möchte am liebsten über eine Policy arbeiten.
Irgendeine Idee?

Gespeichert

Gruß Henning
koehlerbv
Moderatoren
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20460



« Antworten #1 am: 10.02.06 - 23:27:22 »

Henning, mach es nicht technisch. Rede mit ihm (warum, wieso, weshalb), kontrolliere es auch menschlich. Ich bin so viel besser gefahren (obwohl ich via Router Zeiten setzen könnte), ich denke, das nicht-technische ist erheblich nachhaltiger.

Bernhard
Gespeichert
HRaq
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 688


Erst hat man kein Glück, dann kommt noch Pech dazu


« Antworten #2 am: 11.02.06 - 09:51:41 »

Hallo Bernhard,

das dachte ich auch. Wir haben mit ihm geredet, aber das hält leider immer nur 2-3 Tage an. Mir bleibt (leider) keine andere Lösung.... Angry
Gespeichert

Gruß Henning
eknori
@Notes Preisträger
Moderatoren
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11580


« Antworten #3 am: 11.02.06 - 10:11:42 »

Zitat
aber das hält leider immer nur 2-3 Tage an

Ich hatte das gleiche Problem mit meiner Tochter; Restriktionen bringen da rein gar nichts. Da werden die Aktivitäten hat eben in's nächste I-Cafe verlagert.
Ich kann dir aber versichern, daß sich das Ganze aber auch wieder verliert. Bei uns hat es i. e. ein Jahr gedauert, dann hat das Internet seinen Reiz verloren. Klar wird heute auch noch gesurft und gechatted, aber das hält sich alles zeitlich in Grenzen. Die schulischen Leistungen haben sich auch wieder stabiisiert.

Solange sich dein Filius nicht gänzlich abkapselt und noch Gespräche möglich sind, solltes du die Hoffnung nicht aufgeben, daß die Phase ebenso verläuft, wie in meinem Fall.

 
Gespeichert
HRaq
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 688


Erst hat man kein Glück, dann kommt noch Pech dazu


« Antworten #4 am: 11.02.06 - 11:54:02 »

Hallo Ulrich,

danke für deine ermunternden Worte  Wink. Leider ist es so, dass er sich bereits völlig abkapselt und selbst zu Kumpels, die 200 m entfernt wohnen, nur per Chat Kontakt hält. Er chattet von morgens 09:00 Uhr bis (am WE) morgens um drei. Ich halte das für grenzenlos übertrieben und das hat mit dem Reiz des neuen wenig zu tun, zumal er bereits seit einigen Jahren über Internet verfügt. Ein Inet-Cafe ist Gott sei Dank nicht in seiner Nähe, das ist doch einige Km entfernt.
Gespeichert

Gruß Henning
dh-paule
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 199


DNUG Award 2006


« Antworten #5 am: 13.02.06 - 08:51:20 »

Falls es doch auf eine "Kindersicherung" hinauslaufen sollte, dann kann ich parents-friend empfehlen.

Da kannst Du ein Zeitfenster definieren innerhalb dessen ein bestimmtes Zeitkontingent verbraucht werden kann. Das funktioniert sehr zuverlässig... und hat nebenbei noch einen "badword" Filter um ih nicht aus Versehen auf falsche Seiten rutschen zu lassen...
 
Gespeichert

Life on earth may be expensive,
but it does include an annual free trip around the sun


_________________________________________________________
HRaq
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 688


Erst hat man kein Glück, dann kommt noch Pech dazu


« Antworten #6 am: 13.02.06 - 14:46:53 »

Hallo dh-paule,

genau darauf bin ich mittlerweile auch gestoßen. Scheint ne tolle Sache zu sein.
Ich hoffe dennoch nicht, dass ich es zum Einsatz bringen muß.

Danke trotzdem.....
Gespeichert

Gruß Henning
Christopher
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1059


Dumm ist der, der dummes tut.


« Antworten #7 am: 13.02.06 - 15:41:25 »

Also unter WIN2000 denke auch unter XP kann man Anmeldezeiten festlegen.
Gespeichert

Client & Server R 5.011
Principal Certified Lotus Professional R5 System Administration
Microsoft Certified Systems Engineer 2000
Microsoft Certified Systems Administrator 2000
Microsoft Certified Systems Administrator 2003
Microsoft Certified Systems Engineer 2003
heini_schwammerl
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 691



« Antworten #8 am: 13.02.06 - 16:04:40 »

Eigentlich kann man das an einem Einzelplatzrechner nicht zuverlässig über Policies steuern. Ich würde in dem Fall wirklich eine Routerlösung anstreben (sofern der Router nicht in seinem Zimmer steht).
Nachdem Reden nicht hilft kann man schon einen gewissen Ehrgeiz unterstellen das er lokale Beschränkungen umgehen würde. Ich komme manchmal zu Kunden deren Kinder aus diesem Grund sogar zu Linux Fans geworden sind.
Knoppix CD gebootet und die Windows Einstellungen sind egal. Das reicht zum Surfen und Chatten oft aus.
Eine der sichersten Methoden ist immer noch das simple Wegsperren des Rechners. In der Regel ist das zwar müsehlig aber äußerst heilsam. in der Regel hält sich die Person danach auch an Absprachen denn ein paar Tage ganz ohne rechner ist anscheinend anstrengend. Meine eigene Tochter ist erst 4, der Kampf steht mir selber also noch bevor  Grin
Gespeichert
HRaq
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 688


Erst hat man kein Glück, dann kommt noch Pech dazu


« Antworten #9 am: 13.02.06 - 16:18:25 »

@Christopher,

ja, kann man. Aber mir geht es mehr um die Internetbeschränkung (Chat & Co)

@heini,

das Booten von CD kann man ja aber auch unterbinden mit BIOS-Einstellungen und BIOS-Password. Es gibt da viele Dinge, die zusätzlich abgesichert werden müssen. Keine Admin-Rechte etc.
Gespeichert

Gruß Henning
Christopher
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1059


Dumm ist der, der dummes tut.


« Antworten #10 am: 13.02.06 - 20:04:15 »

ok an meinem router kann ich konfigurieren welcher port zu welcher uhrzeit auf ist ich habe einen D-Link Router
Gespeichert

Client & Server R 5.011
Principal Certified Lotus Professional R5 System Administration
Microsoft Certified Systems Engineer 2000
Microsoft Certified Systems Administrator 2000
Microsoft Certified Systems Administrator 2003
Microsoft Certified Systems Engineer 2003
HRaq
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 688


Erst hat man kein Glück, dann kommt noch Pech dazu


« Antworten #11 am: 14.02.06 - 07:24:28 »

Das kann ich an meinem Router leider nicht.....
Gespeichert

Gruß Henning
Ralf_M_Petter
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1879


Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied


WWW
« Antworten #12 am: 14.02.06 - 07:48:48 »

Möchte mich jetzt auch mal dazuäussern. Also technische Beschränkungen ob effektiv oder nicht halte ich in diesem extremen Fall für absoluten Schwachsinn. Bitte tut euch und eurem Kind einen Gefallen und versucht die hinter diesem Fall liegenden Probleme zu lösen. Sucht dringend professionelle Hilfe von einem Spezialisten. Je älter das Kind wird, desto schwieriger werden solche Probleme zu lösen. Habe selber einen Fall in der Verwandschaft der zwar nicht Internetsüchtig ist, sich aber auch ziemlich abgekapselt hat und kein vernünftiges Gespräch mehr möglich ist. Wir haben es auch immer wieder selbst probiert und auch gehofft, dass es sich von alleine löst, das war jedoch ein schwerer Fehler.

Grüße

Ralf

Gespeichert

Jede Menge Tipps und Tricks zu IT Themen findet Ihr auf meinem Blog  Everything about IT  Eine wahre Schatzkiste sind aber sicher die Beiträge zu meinem Lieblingsthema Tipps und Tricks zu IBM Notes/Domino Schaut doch einfach mal rein.
flaite
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 2966


WWW
« Antworten #13 am: 14.02.06 - 08:41:19 »

Als jemand mit zweifelhaften Ruf hinsichtlich psychischer Intaktheit möchte ich auch etwas beitragen:
Ich gebe Ralf absolut Recht. Ein Jugendfreund von mir ist in eine überdurchschnittlich sehr tiefe Krise geraten, die sein Leben nachhaltig beeinflußt hat. Gerade von ihm hätte sich das keiner vorstellen können. Auch ich hatte Phasen, in denen ich für meine Umwelt schwer nachvollziehbar war (vorsichtig ausgedrückt). Manche werden vielleicht denken, dass sich da bis heute nicht viel geändert hat. Aber als Erwachsener hat man einen ganz anderen Filter, um damit umzugehen.   Wink
Es ist sicher nicht einfach für Eltern "professionelle" Beratung aufzusuchen. Von aussen würde ich aber genau das empfehlen. Ich habe in meinem Leben genug selbstzerstörerische Mittelstands-Kids gesehen, die sich zu einer gewissen Zeit eine Haltung angewöhnt haben, die ihre Aussichten im Leben deutlich verschlechtert haben. Das kann eine Eigendynamik entwickeln, die ihr vermutlich auch als Eltern nicht nachvollziehen könnt.
Deshalb mein Vorschlag: Versuche dich mit professioneller Beratung in Verbindung zu setzen und reflektiere kritisch darüber. Du kannst es ja abbrechen.

Gruß Axel
Gespeichert

Ich stimm nicht mit allen überein, aber mit vielen und sowieso unterhaltsam -> https://www.youtube.com/channel/UCr9qCdqXLm2SU0BIs6d_68Q

---

Aquí no se respeta ni la ley de la selva.
(Hier respektiert man nicht einmal das Gesetz des Dschungels)

Nicanor Parra, San Fabian, Región del Bio Bio, República de Chile
HRaq
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 688


Erst hat man kein Glück, dann kommt noch Pech dazu


« Antworten #14 am: 14.02.06 - 10:24:14 »

Lasst jetzt mal die Kirche im Dorf. Die bisher erfolgten Maßnahmen mit einem mündlichen Verbot haben bereits einiges bewirkt. Es handelt sich nicht um einen psychisch Kranken o.ä., sondern einen ganz normalen Jugendlichen, der einfach in seine Schranken gewiesen werden muß.
Dennoch danke für eure Beiträge; ich habe diesem Thread jetzt nichts mehr hinzuzufügen.
Gespeichert

Gruß Henning
pd
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 709


HammHamm :-)


« Antworten #15 am: 14.02.06 - 10:35:32 »

Der Jana-Server bringt einigen Administrationsaufwand mit sich, kann aber User mW auf die Stunde genau verwalten (oder wars sogar minutengenau...)


Gruß, Patrick
Gespeichert

<antik>Patrick  Gold Platin u.s.w. member:) nur in Sachen Fragenstellen, Infrastruktur und Offtopic ;-) Domino R6 6.5.6 FP2 Server - Notes 6 (6.5.5) Clients</antik>
<aktuell> Abschied aus IT-Welt, User (Kein Serverzugriff, aber Mitglied der Admingruppe ;-) R8.5 </aktuell>
Klafu
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1942


Remember the Cookies!


« Antworten #16 am: 14.02.06 - 10:54:28 »

Als jemand mit zweifelhaften Ruf hinsichtlich psychischer Intaktheit möchte ich auch etwas beitragen:
Ich gebe Ralf absolut Recht. Ein Jugendfreund von mir ist in eine überdurchschnittlich sehr tiefe Krise geraten, die sein Leben nachhaltig beeinflußt hat. Gerade von ihm hätte sich das keiner vorstellen können. Auch ich hatte Phasen, in denen ich für meine Umwelt schwer nachvollziehbar war (vorsichtig ausgedrückt). Manche werden vielleicht denken, dass sich da bis heute nicht viel geändert hat. Aber als Erwachsener hat man einen ganz anderen Filter, um damit umzugehen.   Wink
Es ist sicher nicht einfach für Eltern "professionelle" Beratung aufzusuchen. Von aussen würde ich aber genau das empfehlen. Ich habe in meinem Leben genug selbstzerstörerische Mittelstands-Kids gesehen, die sich zu einer gewissen Zeit eine Haltung angewöhnt haben, die ihre Aussichten im Leben deutlich verschlechtert haben. Das kann eine Eigendynamik entwickeln, die ihr vermutlich auch als Eltern nicht nachvollziehen könnt.
Deshalb mein Vorschlag: Versuche dich mit professioneller Beratung in Verbindung zu setzen und reflektiere kritisch darüber. Du kannst es ja abbrechen.

Gruß Axel

Ich finde die Behandlung übertrieben.
Immerhin geht es gerade nur um ein Kind, das etwas (vielleicht auch extrem) viel Zeit mit dem i-net verbringt.

Ich denke der Thread hier schweift so ziemlich vom Erstellungssinn ab, denn der Ersteller wollte lediglich ein paar Vorschläge, wie man die Internetverbindung zeitlich begrenzen kann.
Gespeichert

„Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedesmal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie paßten auch heute noch...“
pd
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 709


HammHamm :-)


« Antworten #17 am: 15.02.06 - 09:36:12 »

ich habe einen D-Link Router

kuck mal ob du hiervon betroffen bist:
http://www.heise.de/security/news/meldung/69575


Gruß, Patrick
Gespeichert

<antik>Patrick  Gold Platin u.s.w. member:) nur in Sachen Fragenstellen, Infrastruktur und Offtopic ;-) Domino R6 6.5.6 FP2 Server - Notes 6 (6.5.5) Clients</antik>
<aktuell> Abschied aus IT-Welt, User (Kein Serverzugriff, aber Mitglied der Admingruppe ;-) R8.5 </aktuell>
Ralf_M_Petter
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1879


Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied


WWW
« Antworten #18 am: 16.02.06 - 11:43:45 »

Habe diesen Thread leider erst heute wieder gesehen. Wie gesagt ich wollte niemanden etwas unterstellen. Aber wenn jemand von in der Früh 9:00 bis 3:00 in der Früh chattet. Das sind 18 Stunden wenn ich richtig gerechnet habe. Dann hat dieser jemand wenn das permanent vorkommt und vor allem nach Aussprachen nur ein paar Tage Ruhe ein sehr großes Problem. Das hat nichts mehr mit "normaler" Internet, Computer Sucht zu tun.

Noch mal ich möchte niemanden beleidigen oder Vorwürfe machen. Kann nur aus meiner Erfahrung sprechen, dass man schon so früh wie möglich bei Fehlentwicklungen gegensteuern sollte und auf keinen Fall auf technische Hilfsmittel ausweichen sollte. Da man selber oft Betriebsblind ist, deshalb habe ich externe Hilfe empfohlen.

Grüße

Ralf
Gespeichert

Jede Menge Tipps und Tricks zu IT Themen findet Ihr auf meinem Blog  Everything about IT  Eine wahre Schatzkiste sind aber sicher die Beiträge zu meinem Lieblingsthema Tipps und Tricks zu IBM Notes/Domino Schaut doch einfach mal rein.
HRaq
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 688


Erst hat man kein Glück, dann kommt noch Pech dazu


« Antworten #19 am: 09.03.06 - 22:37:50 »

Hallo Leute,

ich möchte zu diesem Thread abschließend noch ein paar Worte sagen:
Ein Gespräch hat sehr viel gebracht. Er hat sich mittlerweile daran gewöhnt, den Chat nur zu bestimmten Zeiten zu nutzen (auch ohne techn. Hilfsmittel). Er arbeitet intensiv für die Schule, liest ansonsten, trifft sich mit Freunden, sieht fern oder macht sonstwas. Er ist ein ganz normaler Jugendlicher.
Kurz:
Er hat eingesehen, dass es andere und wichtigere Dinge gibt als Chatten - dazu zählt mittlerweile wohl offenbar auch eine Freundin.... Wink, die ihm zu alledem auch noch in der Schule hilft. Also, alles in Butter.

Dennoch möchte ich natürlich allen für eure Beiträge danken.
Gespeichert

Gruß Henning
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: