AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
18.09.21 - 22:20:44
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Lotus Notes / Domino Sonstiges
| |-+  Tipps und Tricks (Moderatoren: eknori, fritandr, ata)
| | |-+  Berechnung der Arbeitstage zwischen zwei Terminen
« vorheriges nächstes »
Seiten: 1 [2] Nach unten Drucken
Autor Thema: Berechnung der Arbeitstage zwischen zwei Terminen  (Gelesen 16839 mal)
Peter Klett
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2704



« Antworten #20 am: 17.03.11 - 19:45:20 »

Ein Dokument wird nicht automatisch zum Profildokument, weil es die Maske "Profil" hat. Das sind besondere Dokumente, die mit besonderen Methoden angesprochen werden.

Wenn Du anstelle von Profildokumenten lieber gewöhnliche Dokumente verwenden willst, wie Du es zuerst getan hast, kannst Du nicht mit den speziellen Methoden für Profildokumente darauf zugreifen. Stattdessen verwendest Du eben die Methoden, die zum Zugriff auf gewöhnliche Dokumente existieren. In Formelsprache sind dies z.B. @DBLookup oder auch @GetDocField, wenn Dir die UniversalID (oder @DocumentUniqueID) bekannt ist (z.B.  mittels @DBLookup ermittelt).

Profildokumente sind angeblich schneller, lassen sich aber grundsätzlich nicht in Ansichten anzeigen (hier kennt bestimmt wieder irgendwer einen Trick, deshalb schreibe ich "grundsätzlich"). Die Verwaltung von Profildokumenten ist daher schwieriger. Beim Zugriff auf ein nicht existierendes Profildokument wird es erstellt, was zur Fehlermeldung führt, wenn der Benutzer nicht genügend Rechte dazu hat. Programmatisch sind sie natürlich einfacher anzusprechen, so dass sie schon auch Ihre Vorteile insbesondere bei personenbezogenen Einstellungen haben. Bei solchen Einstellungen, wie Du sie benötigst (Feiertage), halte ich sie nicht für besonders geschickt. Da die Information über die Feiertage auch in anderen Datenbanken interssant sein könnten, würde ich sie lieber irgendwo zentral in einer separaten DB definieren, ansonsten musst Du die Daten zwischen den Profildokumenten der verschiedenen Datenbanken abgleichen (ok, heute nutzt Du sie nur in einer DB, aber morgen?)
Gespeichert
Seiten: 1 [2] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: