AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
27.11.21 - 03:17:22
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Domino 9 und frühere Versionen
| |-+  Administration & Userprobleme (Moderatoren: Axel, eknori, Hoshee, Thomas Schulte)
| | |-+  Extreme Verzögerung bei e-Mails
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Extreme Verzögerung bei e-Mails  (Gelesen 3264 mal)
Steffen_Albrecht
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 300


Trübsal ist nicht das Einzige was man blasen kann!


« am: 09.10.02 - 07:33:57 »

Hallo,

ich habe folgendes Problem:
Wir haben hier einen Domino Server (5.0.5) stehen auf dem so ca. 350 Leute arbeiten.

Einige der 350 User haben ihren Rechner ca. 150 Km weit weg stehen
und gehen über eine Standleitung auf dem Domino drauf.
(ist zwar a bissl langsam aber geht *fast immer*)
Merkwürdig ist, dass einige dieser Leute ihrer internen e-Mails mit einer
Verzögerung von 8 Tagen bekommen!

Wie kann dass sein?
Wenn jemand ne Idee hat wäre ich dankbar, denn wie sollte es auch anders sein,
betriffen solche Probleme immer nur die Geschäftsleitung  Angry

Gruß
  Steffen
« Letzte Änderung: 01.01.70 - 01:00:00 von 1034200800 » Gespeichert
notesangel
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 206



« Antworten #1 am: 09.10.02 - 08:35:57 »

Hallo,
hab ich richtig verstanden, ein Server und die Usaer auf diesem Server bekommen die Mails mit 8 Tagen Verzögerung?
Greifen die User direkt zu, oder replizieren sie die Mail-DB und arbeiten lokal?
Tritt das Problem bei allen internen oder externen oder bei beiden Gruppen sporadisch auf?
« Letzte Änderung: 01.01.70 - 01:00:00 von 1034200800 » Gespeichert

Gruß
Notesangel
__________
Wolfgang
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Beiträge: 1402



WWW
« Antworten #2 am: 09.10.02 - 12:03:09 »

Hallo Steffen,

das Problem deutet auf lokal erstellte Repliken hin.
Und Dein "geht fast immer" deutet darauf hin, daß der Client automatisch auf die lokale Replik zugreift, wenn er über die Leitung mal den Server nicht erreicht oder der Anwender versehentlich die Arbeitsumgebung wechselt.

In der log.nsf steht vermutlich der korrekte Zustellzeitpunkt, oder ...?

Gruß
Wolfgang
« Letzte Änderung: 01.01.70 - 01:00:00 von 1034200800 » Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: