AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
09.07.20 - 15:19:19
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Lotus Notes / Domino Sonstiges
| |-+  Tipps und Tricks (Moderatoren: eknori, fritandr, ata)
| | |-+  Parallel-Installation von N6 Clients auf demselben PC
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 Nach unten Drucken
Autor Thema: Parallel-Installation von N6 Clients auf demselben PC  (Gelesen 9622 mal)
Semeaphoros
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8152


ho semeaphoros - agr.: der Notesträger


WWW
« am: 23.11.03 - 00:29:32 »

Hinweis: Neuauflage dieses Textes befindet sich in den "Best Practices": Hier



Seit Version 6 benutzt Notes (leider) den MS-Installer. Damit ist es nicht mehr so einfach, Parallelinstallationen auf derselben Maschine durchzuführen. Ein einfaches Umbiegen der Notes.ini alleine genügt nicht.

Es gibt im wesentlichen 3 Problemfelder:

1. die Einträge in der Registry müssen so liegen, dass die "Preferred Version" aufgerufen wird, wenn zum Beispiel im Browser ein Mail-Link angeklickt wird.

2. MSI entfernt bei Neuinstallation eine eventuell gefundene frühere Version.

3. die Notes-Installation hat einen Bug, der es verhindert, dass man die Installationspfade einstellen kann (der Change-Buhton ist ausgegraut ....)

Wie geht man die Probleme an?


zu 1: Die "Preferred Version", sprich diejenige, mit der man seine Alltagsaufgaben erledigt, muss als allerletzte installiert werden. Damit stehen deren Einstellungen in der Registry. Alternativ lässt sich natürlich auch die Registry nachträglich editieren, davon ist aber abzuraten, es sei denn, man hat Uebung im Manipulieren der Reh-schizophrenie.


zu 2: bleibt nichts anderes übrig, als die gesamte Installation wegzukopieren (oder wegzippen) und nach der Installation der  anderen Version wieder zurückzukopieren. Wichtig ist, dass MSI diese bestehende Installation nicht findet, sonst wird sie brutal entfernt. Nach der Installation der zusätzlichen Version wird diese dann zurückkopiert.

zu 3: Der Pfad lässt sich vor der Installation einstellen, indem man in der Registry diese beiden Einträge ändert:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Lotus\Notes\Path
für den Programmpfad

und

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Lotus\Notes\DataPath
für das Datendirectory

Hinweis: es gibt noch unterhalb des Notes-Key versions-spezifische Einträge, die werden aber völlig ignoriert, haben also in diesem Zusammenhang nur dokumentatorischen Wert.

Noch ein Hinweis: wenn man die Clients gleichzeitig laufen haben will, müssen die Datenpfade unterschiedlich sein, sonst kommen sich die gleichzeitig laufenden Clients ins Gehege.

HTH
« Letzte Änderung: 06.07.04 - 17:20:02 von Semeaphoros » Gespeichert

Jens-B. Augustiny

Beratung und Unterstützung für Notes und Domino Infrastruktur und Anwendungen

Homepage: http://www.ligonet.ch

IBM Certified Advanced Application Developer - Lotus Notes and Domino 7 und 6
IBM Certified Advanced System Administrator - Lotus Notes and Domino 7 und 6
TMC
Freund des Hauses!
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3660


meden agan


« Antworten #1 am: 23.11.03 - 12:25:09 »

danke für die Tipps.

Ich ergänze mal noch was, passt irgendwie zu dem Thema und wird auch immer wieder mal gefragt:

Um verschiedene Datenverzeichnisse mit einem Client (oder mehreren) zu verwenden kann man folgendes machen:

1.) notes.ini in Datenverzeichnis verschieben und Pfade in der Notes.ini entsprechend anpassen

2.) Shortcut-Icon anpassen, z.B.
ZIEL: C:\Programme\Notes6\notes.exe
AUSFÜHREN IN: g:\Data\Notes6_abc
(HINWEIS: das Standard-R6-Verknüpfungsicon eignet sich dazu nicht, hier nehme ich einfach eine andere Verknüpfung von z.B. Adobe Acrobat oder Notes R5 und passe da alles an, dann noch auf 'anderes Symbol' klicken und die notes.exe auswählen)

3.) neues Datenverzeichnis erstellen und Dateien übernehmen (Liste der Dateien, die bei Erstinstallation eines R6.02 Clients im Datenverzeichnis erstellt werden, hab ich angehängt)

4.) Notes.ini des neuen Datenverzeichnis im Editor öffnen, alles unter 'InstallType' löschen und Directory anpassen, sollte dann z.B. so aussehen:
Code:
[Notes]
DominoResLang=de
Directory=g:\Data\Notes6_abc
KitType=1
InstallType=1

5.) Eine Kopie des unter (2) erzeugten Shortcut-Icons erzeugen und den AUSFÜHREN IN Pfad anpassen, also z.B. g:\Data\Notes6_abc


Nun sollte durch Doppelklick auf das neue Icon die Konfiguration starten.

TMC
« Letzte Änderung: 23.11.03 - 12:27:17 von TMC » Gespeichert

Matthias

A good programmer is someone who looks both ways before crossing a one-way street.

Semeaphoros
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8152


ho semeaphoros - agr.: der Notesträger


WWW
« Antworten #2 am: 23.11.03 - 12:55:09 »

Danke auch dafür, das passt sehr gut dazu, nicht umsonst hab ich den Hinweis, dass man nicht gleichzeitig mit 2 Clients im gleichen Datenverzeichnis arbeiten soll.
Gespeichert

Jens-B. Augustiny

Beratung und Unterstützung für Notes und Domino Infrastruktur und Anwendungen

Homepage: http://www.ligonet.ch

IBM Certified Advanced Application Developer - Lotus Notes and Domino 7 und 6
IBM Certified Advanced System Administrator - Lotus Notes and Domino 7 und 6
Alexis
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 534


LotusNotes macht süchtig!


« Antworten #3 am: 25.11.03 - 11:51:05 »

Hi,

für mich stellt sich die Problematik, N5 und N6 auf dem selben Client lauffähig zu machen.

Die gemachten Aussagen scheinen nach meinem Eindruck auch für diese Konstellation geeignet zu sein. Oder gibt es da andere Haken?

Alexis
Gespeichert

wenn ich kein Problem hätte, wär' ich nicht hier ---
wenn ich im Forum eine Lösung gefunden hätte, wär' ich nicht hier ---
wenn ich nicht wüsste, dass mir hier fast immer geholfen wird, wär' ich AUCH nicht hier ---
Semeaphoros
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8152


ho semeaphoros - agr.: der Notesträger


WWW
« Antworten #4 am: 25.11.03 - 11:54:46 »

Doch, das gilt genauso, die 6er Installation löscht, was immer sie als aktuelle Version entdeckt, sei das eine 5er oder 6er. Allerdings lässt sich in diesem Fall überlegen, ob man zuerst den 6er, dann den 5er installiert und dann eben die Reh-schizophrenie manipuliert, aber eben, nur wenn man damit zurecht kommt.
Gespeichert

Jens-B. Augustiny

Beratung und Unterstützung für Notes und Domino Infrastruktur und Anwendungen

Homepage: http://www.ligonet.ch

IBM Certified Advanced Application Developer - Lotus Notes and Domino 7 und 6
IBM Certified Advanced System Administrator - Lotus Notes and Domino 7 und 6
TMC
Freund des Hauses!
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3660


meden agan


« Antworten #5 am: 25.11.03 - 19:59:32 »

Zitat
die 6er Installation löscht, was immer sie als aktuelle Version entdeckt, sei das eine 5er oder 6er
Dem kann ich nicht ganz zustimmen.

Zumindest bei mir nicht:
- Frisches Windows 2000 oder XP
- Erstinstallation R5.011
- Neustart
- Installation R6.02

Beider laufen dann wunderbar parallel.

TMC
Gespeichert

Matthias

A good programmer is someone who looks both ways before crossing a one-way street.

TMC
Freund des Hauses!
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3660


meden agan


« Antworten #6 am: 25.11.03 - 23:47:56 »

@Jens, seh ich jetzt erst, langsam braucht man hier schon ein Wörterbuch:

Reh-schizophrenie

Dann gibts da noch
- Vieh
- Buhtong
- Mehl

etc.

 Grin
TMC
Gespeichert

Matthias

A good programmer is someone who looks both ways before crossing a one-way street.

koehlerbv
Moderatoren
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20460



« Antworten #7 am: 25.11.03 - 23:58:55 »

Von einem der Mitanstifter des Schwachfugs:
Das Wörerbuch gehört in Denglisch- und anderen "Deutsch Sprach - schwer Sprach"-Zeiten erweitert um
- A-Bär
- Mutterbrett
- Schlüsselbrett
- Zwischengesicht
- Monitöhr kulöhr
usw. ...
Wäre einen weiteren Off-Topic-Thread wert (was nun wieder schön Englisch war - oder "po angliskij", wie der Russe sagt ;-)

Bernhard
Gespeichert
TMC
Freund des Hauses!
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3660


meden agan


« Antworten #8 am: 26.11.03 - 00:03:14 »

was ist denn bitte Zwischengesicht?

@between face passt nicht ganz, oder ist das eine neue @Formel in R7 ?

TMC
Gespeichert

Matthias

A good programmer is someone who looks both ways before crossing a one-way street.

koehlerbv
Moderatoren
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20460



« Antworten #9 am: 26.11.03 - 00:04:42 »

INTERFACE  Grin
Gespeichert
TMC
Freund des Hauses!
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3660


meden agan


« Antworten #10 am: 26.11.03 - 00:14:38 »

achso :-)

TMC
Gespeichert

Matthias

A good programmer is someone who looks both ways before crossing a one-way street.

Glombi
Gast
« Antworten #11 am: 26.11.03 - 08:33:05 »

Ich kann TMCs Aussagen bestätigen:
Ich habe bei mir einen R4, R5 und R6 Client laufen, die auch in dieser Reihenfolge installiert wurden. Auch gibt es beim R6 Installer die Schaltflächen zur Auswahl von Programm und Datenverzeichnis.

Notes 6.0.2 CF2 deutsch

Gelöscht wurde bei der R6 Installation nichts.

Andreas
« Letzte Änderung: 26.11.03 - 08:33:31 von Glombi » Gespeichert
Scorp
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 52


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #12 am: 26.11.03 - 10:45:28 »

Muß sagen das ich eine Zeitlang auch Notes5 und Notes6 gleichzeitig bei mir installiert hatte, lief auch wunderbar.

Hatte aber erst Notes6 dann Notes5 installiert.
Falls das von belang ist.
Gespeichert
Semeaphoros
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8152


ho semeaphoros - agr.: der Notesträger


WWW
« Antworten #13 am: 27.11.03 - 10:49:16 »

Zuerst N6 und dann R5 installieren ist in jedem Falle problemlos. Wann der 6er beim 5er zuschlägt, ist mir auch nicht klar, aber ich hab zuverlässige Berichte von solchem "Kahlschlag", vielleicht hängt es an den DotDot-Versionen, dass die unterschiedlich arbeiten.

Was den "Change"-Buhtong anbelangt, mit dem man in der 6er Installation den Pfad ändern kann, das ist richtig, a-Bär, der ist manchmal ausgegraut, lässt sich also nicht bedienen. Dann, wenn der MS-Installer eine frühere Version (vermutlich nur die, die mit MSI auch installiert wurden) entdeckt, wird sie entfernt, auch wenn man über den Change-Buhton den Pfad verändern konnte, oder diesen über die Reh-Schizophrenie selber geändert hat.

Jo-ein Wörterbuch-thread wäre tatsächlich eine gute Idee  Grin
Gespeichert

Jens-B. Augustiny

Beratung und Unterstützung für Notes und Domino Infrastruktur und Anwendungen

Homepage: http://www.ligonet.ch

IBM Certified Advanced Application Developer - Lotus Notes and Domino 7 und 6
IBM Certified Advanced System Administrator - Lotus Notes and Domino 7 und 6
MartinG
Freund des Hauses!
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3802



« Antworten #14 am: 28.11.03 - 17:46:07 »

...lese erst jetzt den Thread - sehe aber keinerlei Problem in der parallelen Installation von "unendlich" vielen Clients.

Die "Standard" Clientfunktionalitäten laufen IMHO immer noch komplett innerhalb des Notesverzeichnisses ab. Die Registryeinträge und Dateien die ins Windows System kopiert werden sind immer noch für Rand- / Zusatzfunktionalitäten zuständig. Das einzige was gefährlich ist das der Installer versucht in das ursprüngliche Verzeichnis zu installieren.

Das einzige was man beachten muss ist das man den zuletzt installierten Client vor der Installation eines neuen Clients an einen anderen Platz verschiebt - ansonsten ist diese Installation futsch. Clients verschieben auf PCs mache ich fast jeden Tag (auch unter Notes6) z.B. wegen Festplattenplatzmangels auf Partition C. Ich verschiebe dann die Installation auf Laufwerk D und passe in notes.ini manuell noch die drei/vier entsprechenden Einträge an und eine neue Verknüpfung auf NOTES.EXE und alles tut...

So kann man IMHO unendlich viele Clients auf dem PC installieren - was event. nicht funktionieren könnte sind so speziells wie Office Integration, JAVA etc...


Gespeichert

Martin
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht den gleichen Horizont.
KONRAD ADENAUER
Semeaphoros
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8152


ho semeaphoros - agr.: der Notesträger


WWW
« Antworten #15 am: 28.11.03 - 18:06:13 »

Jo, sag ich ja auch, die Installation ist das einzige, wo man aufpassen muss. Für O-Integration und ähnliches ist dann das Problem der Reh-schizophrenie in den Griff zu bekommen, auch für das automatische Aufstarten für *.nsf Dateien aus dem Explorer, oder das Starten von Notes, wenn ein Mehl-Link angeklickt wird. Klar, man kann das als Randerscheinungen bezeichnen, technisch ist das auch so. Die User sehen das aber allerdings ein bischen anders als wir beide.
Gespeichert

Jens-B. Augustiny

Beratung und Unterstützung für Notes und Domino Infrastruktur und Anwendungen

Homepage: http://www.ligonet.ch

IBM Certified Advanced Application Developer - Lotus Notes and Domino 7 und 6
IBM Certified Advanced System Administrator - Lotus Notes and Domino 7 und 6
MartinG
Freund des Hauses!
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3802



« Antworten #16 am: 28.11.03 - 19:01:43 »

Martin - der leider immer noch am  Arbeiten ist und viel viel lieber jetzt in München wäre....

Wobei sich das Problem für User ja nicht stellt... - oder hast Du User welche mehrere Notesversionen auf einem Rechner haben? Hauptsächlich geht es ja um die Entwickler - bzw. die Entwicklerdienstleister hier und die können mit diesen kleinen Einschränkungen sicherlich leben...

Gruss
Martin
Gespeichert

Martin
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht den gleichen Horizont.
KONRAD ADENAUER
TMC
Freund des Hauses!
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3660


meden agan


« Antworten #17 am: 28.11.03 - 19:24:27 »

stimmt @Martin (dass das kein Enduser braucht). AUslöser war afaik ja auch ein Hinweis von Bernhard, der schon Jahre lang entwickelt aber selbst sagt, dass er kein top Admin ist und hier auch um Tipps froh ist bei Parallelinstallationen.... (wie bestimmt einige hier...)

TMC

Gespeichert

Matthias

A good programmer is someone who looks both ways before crossing a one-way street.

Semeaphoros
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8152


ho semeaphoros - agr.: der Notesträger


WWW
« Antworten #18 am: 28.11.03 - 23:13:09 »

So ist es, wobei ich immer wieder feststelle, dass gerade auch Business-Partner in diesem Bereich nicht immer sattelfest sind. Jedenfalls taucht die Frage "wie mache ich das" regelmässig immer mal wieder auf. Tatsächlich nicht von User-Seite, sondern BPs, manchmal Administratoren und eben Entwickler, also Leute, die von den Innereien von Windoof nicht so besonders eine Ahnung haben (auch wenn man das vielleicht von einem BusinessPartner erwarten könnte ..... oder sollte ....)
Gespeichert

Jens-B. Augustiny

Beratung und Unterstützung für Notes und Domino Infrastruktur und Anwendungen

Homepage: http://www.ligonet.ch

IBM Certified Advanced Application Developer - Lotus Notes and Domino 7 und 6
IBM Certified Advanced System Administrator - Lotus Notes and Domino 7 und 6
woh
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 338


NEVER TOUCH A RUNNING SYSOP


« Antworten #19 am: 08.12.03 - 21:55:05 »

Auch wenn der Daumen schon oben ist:

Ich habe das so geregelt:

(Ausgangsbasis: 2 Kolleginnen, 1 NT4/SP6a Anmeldung, 2 getrennte Lotus-Installationen - besser - Konfigurationen)

Lotus installiert, Inhalt des Lotus-Verzeichnisses in ein Lotus2-Verzeichnis kopiert, dann das erste Lotus konfiguriert, dann das im Lotus2-Verzeichnis liegende Lotus konfiguriert, Icon kopiert und Befehlszeilen angepasst.

Nachtrag: Die Notes-Ini habe ich, glaube ich, auch noch angepasst Huh

Nachtrag 2: Die Ini habe ich bestimmt angepasst ;-)

Ist ca. 4 Wochen her und läuft problemlos (Anwendungen: private Anhänge verschicken  Grin Grin - äh, wollte schreiben: dienstliche Mails schreiben und abholen, Kalenderfunktionen, Ressourcendatenbank)

Grüße

Wolfgang
« Letzte Änderung: 08.12.03 - 22:13:07 von woh » Gespeichert
Seiten: [1] 2 Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: