AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
19.10.21 - 05:05:34
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Lotus Notes / Domino Sonstiges
| |-+  Tipps und Tricks (Moderatoren: eknori, fritandr, ata)
| | |-+  Standard-TCPIP Timeout-Wert sollte erhöht werden
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Standard-TCPIP Timeout-Wert sollte erhöht werden  (Gelesen 14558 mal)
Semeaphoros
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8152


ho semeaphoros - agr.: der Notesträger


WWW
« am: 09.11.03 - 09:08:36 »

Man stolpert immer wieder mal über diese ungünstige Einstellung in Notes/Domino, seit eh und je setzt Lotus bei der Installation  einen extrem tiefen Wert als Timeout in das TXPIP-Protokoll.

Früher war das kein grosses Problem, da sowieso die meisten Installationen entweder über Netbios oder über SPX kommunizierten. Heute ist das anders. Glücklicherweise gibt es dank der doch in der Regel recht hohen Performance nur selten Probleme damit.

Wer allerdings den Standardwert von 5 Sekunden belässt, wird früher oder später Fehlermeldungen wie "Server antwortet nicht" erhalten.

Wo stelle ich diesen Wert ein?

Datei - Vorgaben - Benutzervorgaben
Dort wählt man "Anschlüsse"
und klickt dort, wenn es nicht schon hervorgehoben ist, unter den Kommunikationsanschlüssen "TCPIP" an.

Unten erscheint ein Buhtong mit der Bezeichnung "TCPIP-Optionen". Klickt man ihn an, erscheint die Timeout-Einstellung (siehe beiliegendes Bild).

Empfehlungen:
Bei einem Server: Mindestens 60, ich empfehle 90, insbesondere wenn der Server nicht nur im eigenen LAN-Seqment kommuniziert, ganz besonders wichtig ist das, wenn der Server auch als Mailgateway ins Internet arbeitet.

Bei einem Arbeitsplatz:
Mindestens 15, wenn nur auf Server im eigenen Netzwerk zugegriffen werden soll.
Mindestens 30, wenn auch Server in entfernten Netzwerken über Mietleitungen angesprechen werden sollen
Mindestens 60, wenn Server über Internet angesprochen werden sollen (auch bei einem übers Internet geschalteten VPN!).

Was mache ich selbst?
Bei Servern entweder 90 oder 120
Bei Usern in der Regel 90
Bei mir selbst immer 120, ich kann ja den Vorgang mit Ctrl-Break (Strg-Unterbr) abbrechen, wenn es mir zu lange dauert, aber die Timeout-Fehlermeldungen bekomme ich damit wirklich nur noch, wenn es sich tatsächlich um ein Problem handelt und nicht schon, wenn der Server gleichzeitig 50 User bedient, von denen 10 eine Volltextsuche machen und gerade mal der Indexer läuft.
« Letzte Änderung: 09.11.03 - 09:14:56 von Semeaphoros » Gespeichert

Jens-B. Augustiny

Beratung und Unterstützung für Notes und Domino Infrastruktur und Anwendungen

Homepage: http://www.ligonet.ch

IBM Certified Advanced Application Developer - Lotus Notes and Domino 7 und 6
IBM Certified Advanced System Administrator - Lotus Notes and Domino 7 und 6
TMC
Freund des Hauses!
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3660


meden agan


« Antworten #1 am: 11.11.03 - 20:22:29 »

danke, interessanter Tipp :-)

Geb ich mal an unsere Admins weiter, da ich/wir die Meldung "Server does not response" öfter mal haben...

TMC
Gespeichert

Matthias

A good programmer is someone who looks both ways before crossing a one-way street.

Semeaphoros
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8152


ho semeaphoros - agr.: der Notesträger


WWW
« Antworten #2 am: 11.11.03 - 21:09:57 »

Jaja, zu kleine Timeouts führen zu Slow-Motion ...... Wink
Gespeichert

Jens-B. Augustiny

Beratung und Unterstützung für Notes und Domino Infrastruktur und Anwendungen

Homepage: http://www.ligonet.ch

IBM Certified Advanced Application Developer - Lotus Notes and Domino 7 und 6
IBM Certified Advanced System Administrator - Lotus Notes and Domino 7 und 6
Günther Rupitz
Senior Mitglied
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 359



« Antworten #3 am: 27.06.13 - 14:08:48 »

Hallo Jens

Danke für deinen Artikel, dieser ist nunmehr 10 Jahre alt.
Wie schätzt würdest du die Werte heute einschätzen, glaubst du dass sie noch immer gültig sind?

Es haben sich ja die Netze und Infrastruktur seither gewaltig geändert und IBM empfiehlt hier keine Werte > 10.

http://www-01.ibm.com/support/docview.wss?uid=swg21174385

Mir geht es konkret um die Werte im Client.
Unsere Außendienstler sind durchwegs über VPN online und haben Übersee entsprechende Antwortzeiten.

danke, günther
Gespeichert
schroederk
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1768

Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #4 am: 15.07.13 - 11:16:11 »

Wir haben bisher standardmäßig den TCPIP-Wert nicht geändert und auf 5 belassen und keine Probleme gehabt. Auch nicht über VPN.
Vor Kurzem hatten wir den ersten Fall, dass ein Mitarbeiter nur dann Probleme (Timeouts) bekam, wenn er größere Dateianhänge über VPN verschicken wollte.
Bei kleinen Anhängen oder nicht über VPN (also in der Firma) gab es keine Probleme.
Hier haben wir den TCPIP-Wert erhöht (auf 60 gesetzt) und nun hat der Mitarbeiter auch beim Versenden von großen Anhängen keine Abbrüche mehr.

Gespeichert

Ich wäre ja gerne weniger egoistisch, aber was hab ich davon?
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: