AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
29.11.21 - 09:54:05
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Domino 9 und frühere Versionen
| |-+  ND6: Administration & Userprobleme (Moderatoren: eknori, Hoshee)
| | |-+  Server-Crach nach Zugriff auf Mail-File
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 Nach unten Drucken
Autor Thema: Server-Crach nach Zugriff auf Mail-File  (Gelesen 8302 mal)
ctacken
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 90


Ich liebe dieses Forum!


« am: 30.01.04 - 17:52:16 »

 Huh

Hallo zusammen,

ich hab schon das nächste Problem..... Wir habe in Frankreich von 5.0.10 auf 6.03 migriert. Das hat wohl auch ganz gut geklappt.

Wenn nun die Benutzer mit ihrem client (egal wer) auf ihr Mail-File zugreifen schmiert der Server kommentarlos ab.

Mehr kann ich auch nicht dazu sagen, da ich leider nicht vor ort bin.

Vielleicht hat mir jemand einen Tipp.

Vielen Dank.

Gruss

Christoph
Gespeichert
Glombi
Gast
« Antworten #1 am: 30.01.04 - 18:09:25 »

Habt Ihr die Maildatenbanken bereits auf die 6er Schablone konvertiert?
Oder mal einen Compact laufen lassen?
Habt Ihr ein französisches LP eingespielt?
Kann man auf andere Datenbanken zugreifen, ohne dass der Server abraucht?
« Letzte Änderung: 30.01.04 - 18:09:45 von Glombi » Gespeichert
ctacken
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 90


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #2 am: 30.01.04 - 18:16:16 »

Hallo,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Nein, die Schablonen wurden noch nicht auf die 6er Schablone konvertiert. Soll erst erfolgen, wenn die Clients auf 6.03 sind.

der compact ist gelaufen - leider ohne erfolg

das französische LP wurde eingespielt

Man kann auf die DBs noch problemlos mit dem 5er Client zugreifen.

Ich habe jetz auch eine Fehlermeldung von den französichen Kollegen bekommen (von der Konsole). Ist als Datei angehängt.

Erst mal vielen Dank

Christoph

Gespeichert
MartinG
Freund des Hauses!
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3802



« Antworten #3 am: 30.01.04 - 18:27:04 »

...da hast Du eine leere Datei angehängt.

Gruss
Martin
Gespeichert

Martin
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht den gleichen Horizont.
KONRAD ADENAUER
ctacken
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 90


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #4 am: 30.01.04 - 18:37:36 »

...oops

bevor noch mal nen Unfall passiert schreib ich sie schnell:

PANIC:OSVBlockAddr: Bad VBlock handle (0/74). Fehler ist auf der Konsole aufgetreten

Gruss

Christoph
Gespeichert
MartinG
Freund des Hauses!
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3802



« Antworten #5 am: 30.01.04 - 20:17:21 »

KB hat nur was von 6.01...
http://eknori.dyndns.org/knowledge/lotuskb.nsf/b48a95f9b4a7a68185256c8d0072e04c/e9e9948771b353b385256cd70068dc4f?OpenDocument

Kommt vermutlich aus der Routerecke... - Ihr seit aber beim Update schon nach dem Redbook vorgegangen...

Gruss
Martin

Gespeichert

Martin
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht den gleichen Horizont.
KONRAD ADENAUER
ctacken
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 90


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #6 am: 31.01.04 - 14:32:24 »

Hallo Martin,

wir haben die Kollegen in Frankreich eine Anleitung geschrieben, die sich am Redbook orientiert.

Da ich nicht vor Ort bin, muss ich davon ausgehen, dass der Admin vor Ort sich an das Schriftstück gehalten hat.

Wir haben gestern abend noch nen Call bei IBM aufgemacht.... Der Supporter hat sich dann mit Frankreich direkt in Verbindugn gesetzt.

Kann jetzt leider keinen Frankreich erreichen....

Ich hoffe, ich kann euch am Montag dann einen Status geben.

Gruss & ein schönes Wochenende

Christoph
Gespeichert
ctacken
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 90


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #7 am: 02.02.04 - 10:42:02 »

 Embarrassed Hallo,

wie es momentan aussieht haben die Admins vor Ort den Virenscanner nach der Notes-Migration  nicht auf die neueste Version upgedatet (wie von IBM und TrendMicro empfohlen!)

Werden versuchen das Update des Vrienscanners durchzuführen und dann schaun mer mal......

Dilletanten olé!!!!

Gruss

Christoph
Gespeichert
MartinG
Freund des Hauses!
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3802



« Antworten #8 am: 02.02.04 - 10:58:33 »

.....da bewahrheitet sich mal wieder meine jahrelange Erfahrung das man auf einen Applikationsserver am besten keine Fremdprodukte draufsetzt. Sondern in diesem Fall immer vor dem Dominoserver scannt.

Gruss
Martin
Gespeichert

Martin
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht den gleichen Horizont.
KONRAD ADENAUER
ctacken
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 90


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #9 am: 02.02.04 - 11:49:54 »

Hallo,

die Installation des Virenscanners hat den gewünschten Erfolg gebracht! Der Server läuft wieder Stabil.

Vielen Dank für Eure Tipps....

@Martin:

bei diesem Server handelt es sich um einen reinen Mail-Server. Wir haben, eine Unternehmesrichtlinie, dass auf jedem Mail-Server gescannt wird. Funktioniert in 20 Ländern.

Problem war scheinbar hier, dass die Anleitung nicht richtig gelesen und befolgt wurde!  Grin

Gruss

Christoph
« Letzte Änderung: 02.02.04 - 11:56:19 von ctacken » Gespeichert
Glombi
Gast
« Antworten #10 am: 02.02.04 - 11:53:24 »

Darf man fragen, welches Produkt und Version von Trendmicro Ihr einsetzt? Auf welchem Betriebssystem läuft Euer Server?

Andreas
Gespeichert
Glombi
Gast
« Antworten #11 am: 02.02.04 - 11:55:51 »

.....da bewahrheitet sich mal wieder meine jahrelange Erfahrung das man auf einen Applikationsserver am besten keine Fremdprodukte draufsetzt. Sondern in diesem Fall immer vor dem Dominoserver scannt.
Hi Martin,
der Vorteil von Scan Mail besteht ja auch darin, Dokumente in Datenbanken zu scannen, die nicht per Mail in eine Datenbank kommen. Man kann bspw. durch Replikation auch Viren einschleusen, von daher ist der Einsatz eines Scanners durchaus sinnvoll - wobei natürlich immer das potentielle Problem da ist, dass sich die beiden ins Gehege kommen und der Server abraucht.

Andreas
Gespeichert
ctacken
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 90


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #12 am: 02.02.04 - 12:00:44 »

@ Andreas,

Wir setzen die Scan Mail Version 2.6 von Trend Mircro ein. Unsere Server laufen alle auf Windoof 2000 SP4.

Funktioniert auch tadellos

Gruss

Christoph
Gespeichert
Glombi
Gast
« Antworten #13 am: 02.02.04 - 12:02:16 »

Danke für die Info - ich habe gerade einem Kunden TrendMicro empfohlen und wollte nur nochmal sicher gehen  Wink

Andreas
« Letzte Änderung: 02.02.04 - 12:02:27 von Glombi » Gespeichert
MartinG
Freund des Hauses!
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3802



« Antworten #14 am: 02.02.04 - 12:02:45 »

@cttacken - das glaube ich gerne das es eine Richtlinie dafür gibt. Ich bin auch für einen Virenscanner - nur nicht auf dem Dominoserver. Soetwas kann man in einer kleinen Klitsche machen  - aber nicht in einem wichtigen Produktivsystem.

Soll nicht persönlich sein - sondern vielleicht mal anregen um darüber nachzudenken und mal eine Analyse machen. Wieviel hat Euch der Ausfall jetzt gekostet und was kostet eine separate Kiste davor mit einem Virenscanner (der i.d.R. auch billiger ist als ein Virenscanner auf einem Domino).

Ist nur meine Meinung aus jahrelanger Adminerfahrung - das hat nichts mit Notes zu tun sondern vor allem mit anderen Erfahrungen mit Virenscanner, Spiegelungstools etc auf Applikationsserver und auch auf DC. Bei letzterem habe ich selber erst vor kurzem wieder bittere Erfahrungen machen müssen - übrigens mit SW von MS zertifiziert für Windows 2000. Leider aber nicht mit Win2000 SP4 sondern nur für SP1 bis SP3...

Die Hersteller egal ob Virenscanner oder sonstiges sind gar nicht mehr in der Lage alle möglichen Varianten zu testen ob Sie miteinander harmonieren. Hier tut sich so unglaublich viel - ein Freund von mir arbeitet sehr eng mit der F-Secure Entwicklung. Wenn morgen eine neuer Virus rauskommt der eine andere Scanengine erfordert welche andere Zugriffsmethoden verwendet dann spielt Dir dein TrendMicro das automatisch ein (was ja auch richtig ist). Trendmicro muss aber schnell reagieren und kann das ganze unmöglich von Domino R4 bis Notes6 und Exchange 5.5 bis 2003 auf allen möglichen Plattformen ausreichend testen...

Gruss
Martin
Gespeichert

Martin
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht den gleichen Horizont.
KONRAD ADENAUER
MartinG
Freund des Hauses!
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3802



« Antworten #15 am: 02.02.04 - 12:08:43 »

Hallo Andreas,

klar kann durch Replikation oder sonstiges auch Viren eingeschleust werden, allerdings halte ich das für relativ unwahrscheinlich.

Meine Standard-Adminphilosophie ist:

Virenscanner im kompletten SMTP, HTTP und FTP Verkehr
Virenscanner auf dem lokalen Arbeitsplatz

Auf Fileservern kann man noch Virenscanner draufmachen - hier sehe ich keine so grossen Gefahren das sich hier das ganze in die Quere kommt. Zumindest bei grösseren Dominoserverinstallation würde ich es allerdings nie machen.

Gruss
Martin
Gespeichert

Martin
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht den gleichen Horizont.
KONRAD ADENAUER
Glombi
Gast
« Antworten #16 am: 02.02.04 - 12:11:53 »

Ok, aber ist nicht immer das Unwahrscheinlichste die beste Möglichkeit für einen Angriff  Grin

Wenn die Kundenanforderung lautet: Machen Sie mein System sicher gegen Viren, egal wie die reinkommen können, dann muss man auch diese Möglichkeit berücksichtigen. Ich denke das bspw. an die Außendienstler mit ihren Notenbüchern, die gerne auch mal was anderes auf dem Rechner lassen. Die replizieren dann fleißig und kein Mailscanner bekommt das mit.

Andreas
« Letzte Änderung: 02.02.04 - 12:14:10 von Glombi » Gespeichert
ctacken
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 90


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #17 am: 02.02.04 - 12:17:29 »

@Martin:

Das hab ich auch nicht persönlich genommen..... du hast recht mit der Aussage, Virenscanning vor der Domino-Kiste.... Aber leider sind wir ein schwäbisches Unternehmen..... nur keine zusätzlichen kosten  Smiley

Hier wird leider nur in HW gerechnet nicht, dass die Ausfallzeit auch Geld kostet.

So ist das halt.

Gruss

Christoph
Gespeichert
smokyly
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1169


Nicht jeder ist ersetzbar.


« Antworten #18 am: 02.02.04 - 12:18:32 »

Andreas / Martin
Genau so ist es: Virenscanner vor dem Domino, Virenscanner lokal und dann war da die Lücke Außendienst.

Die haben auch lokal Scanner, halten diese aber nicht aktuell, der eine AD bekommt eine Mail (ausm Internetz, oder wo auch immer) über Replizierung  Lokal-Server auf den Domino, um den Scanner herum, sendet die auch noch an andere AD, die replizieren - und schon war das Drama da.

Wenn man ganz sicher gehen will und sich nicht auf die menschliche Komponente von anderen verlassen will, sondern selbst alles im Griff haben will, dann ist der Scanner innerhalb des Domino sicherlich nicht unvernünftig.

Man muß halt abwägen, welche und wo man Risiken eingeht, bzw. was die Vor- und Nachteile sind.

Grüße
Geri

*** EDIT
Andreas, war ich zu laaangsaaaam und hab es quasi wiederholt, wobei es bei uns tatsächlich passiert ist......

***
« Letzte Änderung: 02.02.04 - 12:23:57 von smokyly » Gespeichert

Geri
MartinG
Freund des Hauses!
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3802



« Antworten #19 am: 02.02.04 - 13:32:11 »

Ich denke man kann das auch klar anders sehen wie ich - ich hoffe es fühlt sich keiner von mir jetzt irgendwie blöd angemacht. Ich habe halt einfach schon in der Vergangenheit in meiner letzten Firma Ausfälle und brutale Performanceeinbrüche gehabt von SQL-Servern, Dok-Managementsysteme - alles nichts Notesbasierendes und halt hauptsächlich bei Virenscannernupdates, Enginewechseln...

...und wenn ich dann in den Foren die Probleme lese dann lehne ich mich immer ganz entspannt zurück.

Die Argumente mit dem Aussendienst ziehen zumindest bei zieht zumindest bei uns nicht. Unsere AD'ler empfangen auf Ihren PCs nur Mails die vorher über den Dominoserver und damit auch über den Virenscanner gelaufen sind. Allerdings werden wir auch in kürze die F-Secure TotalSuite noch einführen wo dann auf allen Notebooks auch noch eine Personal Firewall installiert wo sehr schön remote administriert werden kann.  Notebooks und RemoteArbeitsplätze sind von administrationsseite immer essig...

Gruss
Martin


Gespeichert

Martin
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht den gleichen Horizont.
KONRAD ADENAUER
Seiten: [1] 2 Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: