Das Notes Forum

Sonstiges => Offtopic => Thema gestartet von: alesssandro am 07.03.06 - 09:36:27



Titel: Bitte lieber Chef...
Beitrag von: alesssandro am 07.03.06 - 09:36:27
Hi Leute.

Ich habe mir ein kleines Projekt vorgenommen: mit dem Chef über mein Gehalt und einen event. increase dessen reden.

Code:
Dim akt_gehalt as Integer
Dim mehr_gehalt as integer
Dim mehr as Integer
mehr = Cint(ws.Prompt(PROMPT_OKCANCELEDIT, "Lieber Chef...", "Bitte geben Sie hier die Anzahl ihrer Autos ein:", 5))
mehr_gehalt = akt_gehlt * mehr
Messagebox "Yipppieeee!!! " & mehr_gehalt & " EUR"

In solchen Gesprächen kommt unter Umständen die unangenehme Frage: Wieviel stellen Sie sich denn vor?

Leider kann ich das allgemeine Gehaltsniveau für LN Entwickler schwer einschätzen. Könnt ihr mir ungefähre Hinweise geben, wieviel ein vergleichbarer Entwickler am Markt wert ist:

- Schwerpunkt LN Entwicklung seit 2 Jahren
- Zertifizierung: Advanced Appl Developer
- viel Lotus Script verwendet
- einige eigene DBs in Betreuung und Entwicklung (CRM, etc)
- teilweise Serverbetreuung unter Linux

(Wahrscheinlich muss man dabei Deutschland und Österreich etwas getrennt sehen - de höheres Level)

mfg,
alex


Titel: Re: Bitte lieber Chef...
Beitrag von: Thomas Schulte am 07.03.06 - 09:47:56
Das hängt von so vielen Faktoren ab.
Standort und Größe des Unternehmens. (in Oberfranken wird vergleichsweise wenig gezahlt)
Mit Personalverantwortung oder ohne.
Branche des Unternehmens.
Geht es den Unternehmen gut, mittelprächtig oder schlecht.
Hast du Aussichten darauf im Extremfall den Arbeitsplatz wechseln zu können und weis das  dein Chef.

In der letzten CT ist wieder einmal die Gehaltsstudie drin. Damit bekommst du zumindest Eckwerte. Wenn ich mir meine Entlohnung so anschaue und mich dann eingruppiere kommen mir die Tränen.


Titel: Re: Bitte lieber Chef...
Beitrag von: alesssandro am 07.03.06 - 10:16:41
@Thomas Schulte: Danke für die Hinweise. Sehr hilfreich. Ich weiß, dass es schwer ist diesbezüglich objektive Angaben zu machen.

Vielleicht könnt ihr mir ungefähr sagen in welchen Bereichen sich  wenig bzw. viel bewegt:
Netto: 1200 bis 1400, 1500 bis 1800, 2000 bis 2500 etc...

Das hängt von so vielen Faktoren ab.

- keine Personalverantwortung
- Unternehmen wächst und geht ganz gut

Ach ja, die Zertifizierung hab ich auch: CAAD

In der letzten CT ist wieder einmal die Gehaltsstudie drin. Damit bekommst du zumindest Eckwerte. Wenn ich mir meine Entlohnung so anschaue und mich dann eingruppiere kommen mir die Tränen.

:-) das kenn ich...

alex


Titel: Re: Bitte lieber Chef...
Beitrag von: hallo.dirk am 07.03.06 - 20:00:13
Netto  ??? soll ich dir auch die Anzahl meiner Kinder und sonstige Abschreibungen nennen  ;D ;)
Netto mit Zulage und Fahgeld oder ohne?

Brutto sollte schon eher die Basis sein, aber das hängt wirklich davon ab in welcher Firma man arbeitet...

Wird nach Tarif gezahlt ?
Welcher Tarif
Gibt es eine Stellenbeschreibung?

Es ist schwer....


Titel: Re: Bitte lieber Chef...
Beitrag von: koehlerbv am 07.03.06 - 22:50:33
Es geht nur brutto, und dann als Jahresgehalt. Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, 13. und 14. Entgelt (Österreich! Und das dann noch nahezu steuerfrei) kommen ja auch noch hinzu, so dass monatlich netto ein ziemlicher Dummfug sein kann.
Was mir noch an Information abgeht:
- Region
- ABGESCHLOSSENE AUSBILDUNG (!!)
- weitere berufliche Vorerfahrung
- Betriebsgrösse
- Branche

Bernhard


Titel: Re: Bitte lieber Chef...
Beitrag von: dh-paule am 08.03.06 - 12:25:27

Ausserdem solltest Du eines beachten:

Egal was der Marktdurchschnitt hergibt, Deine wichtigste Chance zur Festlegung des Gehaltsniveaus hast Du vermutlich schon verpasst. Dein Einstiegsgehalt bzw. Dein Verhandlungsgeschick bei der Einstellung bringt Dir viel mehr, als jetzt nach 2 Jahren zu sagen, "ich hätte gern 30% mehr weil dies der Marktdurchschnitt ist"
Ich kann mir keinen Chef vorstellen der z.B. ohne weiteres eine Steigerung im 2stelligen Prozentbereich ohne weiteres akzeptiert.... Klar, das gibt es auch, aber da solltest Du dann schon ein megamässiges Projekt hingelegt haben das super abgelaufen ist....

Falls es als Hinweis für Dich reichen sollte: bei mir, 35jährig, 15 Jahre im Job, seit 6 Jahren in der NotesWelt für Projekte zuständig, ohne Studium sondern per "training on the job" reicht Deine Nettogehaltskala nicht aus  :)

Stell doch mal eine anonyme Umfrage nach BruttoJahresgehältern hier rein, dann bekommst Du vielleicht einen kleinen Überblick, aber den Lohnzettel wird Dir hier keiner vorlegen.


Titel: Re: Bitte lieber Chef...
Beitrag von: grisu_stern am 08.03.06 - 12:47:43
Die Idee

Zitat
Stell doch mal eine anonyme Umfrage nach BruttoJahresgehältern hier rein, dann bekommst Du vielleicht einen kleinen Überblick,

finde ich auch richtig gut....

Grüße
Tanja


Titel: Re: Bitte lieber Chef...
Beitrag von: MOD am 08.03.06 - 13:04:01
bei mir, 35jährig, 15 Jahre im Job, seit 6 Jahren in der NotesWelt für Projekte zuständig, ohne Studium sondern per "training on the job" reicht Deine Nettogehaltskala nicht aus  :)

Wo reicht die Skala nicht aus? Nach unten oder nach oben? ;-)

 ;D MOD


Titel: Re: Bitte lieber Chef...
Beitrag von: klaussal am 08.03.06 - 13:33:48
... nach unten natürlich ...  ;D


Titel: Re: Bitte lieber Chef...
Beitrag von: dh-paule am 08.03.06 - 13:34:30

Wo reicht die Skala nicht aus? Nach unten oder nach oben? ;-)

 ;D MOD

he he  ;D nach unten... da kommt man ja in die Region von BruttoTagessätzen   ;)


Titel: Re: Bitte lieber Chef...
Beitrag von: Thomas Schulte am 08.03.06 - 14:21:09
Ja wenn ich brutto im Monat das hätte was viele Firmen in fünf Tagen über die Tagesssätze berechnen, dann wäre das deutlich mehr als jetzt.  8)


Titel: Re: Bitte lieber Chef...
Beitrag von: alesssandro am 08.03.06 - 15:17:51
Danke für eure Beiträge.

Die Idee mit der Umfrage werde ich gleich mal umsetzen: hier (http://atnotes.de/index.php?topic=29287.0)

alex


Titel: Re: Bitte lieber Chef...
Beitrag von: alesssandro am 09.03.06 - 09:52:22
Was mir noch an Information abgeht:
- Region
- ABGESCHLOSSENE AUSBILDUNG (!!)
- weitere berufliche Vorerfahrung
- Betriebsgrösse
- Branche

- Ausbildung:
   technische Schule mit Matura (Abi *g*), keine Hochschulausb.
   bezgl. LN: Schulungen und on the job, Zertifizierung: CAAD
- weitere berufliche Vorerfahrung: 5 Jahre in IT, 3 Jahre Webentwicklung und Webdesign, 2 Jahre LN
- Region: allgemein mittleres Lohnniveau, mittelgroße Stadt mit ca 150T Einwohner
- Betriebsgrösse: mittelständisches Unternehmen, läuft gut
- Branche: Industrie
- keine Personalverantwortung

Alex