Das Notes Forum

Lotus Notes / Domino Sonstiges => Companion Products => Thema gestartet von: acidstick am 20.12.05 - 08:55:53



Titel: Wie schwer kann das werden?
Beitrag von: acidstick am 20.12.05 - 08:55:53
Hallo!

Ich hab eine ziemlich allgemeine Frage:
bisher hab ich noch nie mit Lotus Notes/Domino gearbeitet und wollte mal wissen was ihr zu diesem Thema sagt:

- Aufsetzen einer IBM Workplace Client/Server Umgebung

- Migration einer Lotus Notes Anwendung auf IBM Workplace

- Entwicklung einer IBM Workplace Anwendung

Ich habe breite Kenntnisse im Datenbankbereich und in Java-Programmierung. So wie ich mich bisher informiert hab, dürfte das machbar sein - nur weiß ich eben nicht wie komplex Lotus Notes ist.

Für eure Stellungnahme wäre ich sehr dankbar!


Titel: Re: Wie schwer kann das werden?
Beitrag von: Thomas Schulte am 20.12.05 - 09:02:06
Was heist Migration einer Notes Anwendung? Wie Komplex ist die Datenbank und welchen Umfang hat sie. Soll der Domino Server stehenbleiben oder ersetzt werden?
Und bist du sicher das es der Workplace Server ist nicht vielleicht der Websphere Portal Server. Von Workplace Entwicklungen würde ich für meinen Teil noch die Finger lassen wenn das wirklich produktiv eingesetzt werden soll. Das ist gut zum rumspielen aber noch nicht für mehr. Da müssen noch ein paar Jahre ins Land ziehen bis das wirklich vernünftig läuft und dann soll man ja Notes Datenbanken egal welcher Herkunft da native drin laufen lassen können.


Titel: Re: Wie schwer kann das werden?
Beitrag von: Thomas Schulte am 20.12.05 - 09:06:11
Ach ja Aufsetzen Workplace. Da wird alles von 30 Minuten bis hin zu 5 Tagen angesetzt. Und Entwicklung Workplace. Naja. mit RAD (Rational Application Developer) der in weiten Teilen Eclipse entspricht und dem entsprechenden KnowHow in Java....
Also ...
Ähh ...

Ehrlich gesagt keine Ahnung. Ich weis ja nicht wie komplex deine Datenbank werden soll.


Titel: Re: Wie schwer kann das werden?
Beitrag von: acidstick am 20.12.05 - 09:09:04
Ich weiß eigentlich nicht mehr über das Projekt wie ich geschrieben habe.
Zumindest sind bei den Anforderungen "WebSpere Portal Server-Kenntnisse" gefordert...

Ich geh stark davon aus dass das ganze dann produktiv eingesetzt wird.

5 Tage fürs aufsetzen wären absolut kein Problem - an der Zeit solls mal nicht liegen


Titel: Re: Wie schwer kann das werden?
Beitrag von: Thomas Schulte am 20.12.05 - 09:21:17
Ich weiß eigentlich nicht mehr über das Projekt wie ich geschrieben habe.
Zumindest sind bei den Anforderungen "WebSpere Portal Server-Kenntnisse" gefordert...
Also erstens: Der WebSpere Portal Server hat mit dem Workplace Server nichts zu tun.

Zweitens: Von einem Projekt über das ich nicht mehr weiss als die zwei Sätze würde ich grundsätzlich die Finger lassen, wenn ich da eine Schätzung abgeben soll. Es sei denn es ist ein auf Zeitbasis abgerechnetes Projekt.

Drittens: Wenn es "nur" um ein PortalServer Frontend für eine Domino Datenbank auf einem Domino Server geht, dann gibt es Möglichkeiten das schnell und einfach zu erreichen ohne massiv in die Entwicklung einsteigen zu müssen.
Conet hat da ein Teil (Notes Datenbank) das sich mittlerweile PIT Configurator nennt. Mit dem ist sowas einfacher zu erledigen.


Titel: Re: Wie schwer kann das werden?
Beitrag von: acidstick am 20.12.05 - 09:28:03
Es handelt sich um ein Diplomarbeits-Thema, deshalb wäre auch viel Zeit dafür vorhanden, und somit denke ich dass man schon in die Entwicklung einsteigen muss.

Ich werde mal näher nachfragen, hab durch deine schnellen Antworten jetzt ein paar Anhaltspunkte.

Vielen Dank schonmal - vielleicht kommen ja noch ein paar fragliche Punkte zusammen.