AtNotes Übersicht Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
07.12.21 - 03:53:53
Übersicht Hilfe Regeln Glossar Suche Einloggen Registrieren
News:
Schnellsuche:
+  Das Notes Forum
|-+  Domino 9 und frühere Versionen
| |-+  ND8: Entwicklung (Moderatoren: Axel, Thomas Schulte, koehlerbv)
| | |-+  Type mismatch in method CheckOperand: Unknown found, unknown expected
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Type mismatch in method CheckOperand: Unknown found, unknown expected  (Gelesen 3233 mal)
DAU-in
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1129


- unterwegs -


« am: 03.02.12 - 15:18:01 »

"Type mismatch in method CheckOperand: Unknown found, unknown expected"

Der Fehler wird bei mir geworfen im Reopen eines bearbeiteten Dokumentes.
Die Dokumente schließen sich und lassen sich anschließend nicht mehr öffnen. Es gibt keine eingebettete Ansicht.
Aktuell bin ich ratlos, wo ich suchen soll.

Dese Fehlermeldung tritt auf in der Zeile:
uidoc.EditMode = False

Code:
'Reopen zur Anzeige der geänderten Daten
strUNID = doc.UniversalID
Call uidoc.Close(True)
Set docReopen = session.CurrentDatabase.GetDocumentByUNID(strUNID)
Set uidoc = ws.EditDocument(True, docReopen)
Call uidoc.Refresh
Call uidoc.Save
uidoc.EditMode = False


Version ist Release 8.5.2FP3
Gespeichert

mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

aktuelle Tätigkeit: Feldschubse
Peter Klett
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2704



« Antworten #1 am: 03.02.12 - 16:42:07 »

Als erstes würde ich nach dem uidoc.Close ein Delete doc einfügen (hatten wir neulich erst).

Dann würde ich alle Events testweise auskommentieren, die bei uidoc.EditMode = False beteiligt sein könnten (z.B. Querymodechange, Postmodechange, Postrecalc, evtl. Postopen). Tritt dann der Fehler nicht mehr auf, weißt Du schon mal, wo es hängen könnte.

Wie drückt sich das "läßt sich anschließend nicht mehr öffnen" aus, gibt es eine Fehlermeldung?
Gespeichert
pram
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1169



WWW
« Antworten #2 am: 03.02.12 - 21:43:39 »

Hast du Teilmasken?

ein ähliches Problem hatte ich schon öfter in Verbindung mit TMs, prüfe mal ob evtl 2 TM die gleichen Variablen deklarieren oder ob du die TM mal in der Designer-Ansicht umbenannt hast.
Letzeres ist zu erkennen, wenn man die TM öffnet und im Objects-Tab nach "(Globals)..." nicht der selbe Alias wie vor "...(Subform)" steht.

Gruß
Roland
Gespeichert

Roland Praml

IBM Certified Application Developer - Lotus Notes and Domino 8
Ich verwende das Foconis Object Framework
DAU-in
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1129


- unterwegs -


« Antworten #3 am: 07.02.12 - 12:35:07 »

Als erstes würde ich nach dem uidoc.Close ein Delete doc einfügen (hatten wir neulich erst).

Asche auf mein Haupt.


Dann würde ich alle Events testweise auskommentieren, die bei uidoc.EditMode = False beteiligt sein könnten (z.B. Querymodechange, Postmodechange, Postrecalc, evtl. Postopen). Tritt dann der Fehler nicht mehr auf, weißt Du schon mal, wo es hängen könnte.
Postopen war der Auslöser. Warum ist das beteiligt, wenn ich den Editiermodus umsetze?


Wie drückt sich das "läßt sich anschließend nicht mehr öffnen" aus, gibt es eine Fehlermeldung?

Die Dokumente lassen sich weder durch Doppelklick oder strg+ B öffnen.
Nachdem ich den Notesclient geschlossen, und den Workspace-Folder gelöscht habe(ich habe keine Apps, die drauf zugreifen) ging es wieder problemlos.
Irgendwas hat sich da grundlegend verhakt.


Die Funktion im Postopen greift auf eine umfangreichere Scriptbibliothek zu. Da ich kein Richtextfeld im Backend bearbeitet habe, habe ich das Ganze umgebaut, so daß ich ohne ReOpen auskomme.
Wenn ich jetzt den Editmode umsetze, funktioniert es aktuell (heute 12:25).
Verstehen tu ich das nicht.


Hast du Teilmasken?

ein ähliches Problem hatte ich schon öfter in Verbindung mit TMs, prüfe mal ob evtl 2 TM die gleichen Variablen deklarieren oder ob du die TM mal in der Designer-Ansicht umbenannt hast.
Letzeres ist zu erkennen, wenn man die TM öffnet und im Objects-Tab nach "(Globals)..." nicht der selbe Alias wie vor "...(Subform)" steht.

Ist nur eine Teilmaske, die nur FormelCode enthält in berechneten Felder, die Events sind alle leer.
Entfernen der Teilmaske hatte das Problem nicht behoben.

Aber danke für den Tip mit der Umbenennung.

lg

Dau-in
Gespeichert

mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

aktuelle Tätigkeit: Feldschubse
Peter Klett
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2704



« Antworten #4 am: 07.02.12 - 13:18:50 »

Postopen war der Auslöser. Warum ist das beteiligt, wenn ich den Editiermodus umsetze?
Ich weiß es nicht, habe aber das Gefühl, dass ein Umschalten in den Lesemodus notesintern ein Schließen und Öffnen im Lesemodus bedeutet. Und deshalb läuft dann auch ein PostOpen (kein fundiertes Wissen, sondern nur ein Beobachten und Glauben).
Gespeichert
pram
Gold Platin u.s.w. member:)
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1169



WWW
« Antworten #5 am: 08.02.12 - 00:39:30 »

Betrifft zwar jetzt nicht das PostOpen-Event, sondern das "PostSave"-Event:

Dieses tritt auf, wenn ein SaveOptions-Feld existiert und "uiDoc.refresh(TRUE)" aufgerufen wird.
(ist natürlich blöd, wenn sich der Code darauf verlässt, dass normalerweise zuvor ein QuerySave ausgeführt wird)

Gruß
Roland
Gespeichert

Roland Praml

IBM Certified Application Developer - Lotus Notes and Domino 8
Ich verwende das Foconis Object Framework
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Impressum Atnotes.de - Powered by Syslords Solutions - Datenschutz | Partner: